Fest um das neue Einsatzfahrzeug des Roten Kreuzes

Vergangenen Sonntag segnete Pfarrer Mag. Ernst Pankl auf der Rot-Kreuz-Bezirksstelle in Gloggnitz den neuen Rettungswagens. Danach wurde gefeiert.

Das Rote Kreuz ist für die Menschen in Gloggnitz und den umliegenden Gemeinden eine unverzichtbare Einrichtung, die an jedem Tag und zu jeder Zeit für die Bevölkerung freiwillig da ist. Am Sonntag lud die Rot-Kreuz-Bezirksstelle Gloggnitz zur Fahrzeugsegnung und anschließend zum Frühschoppen mit den Alpen Stones. Der neue Rettungswagen ist derzeit einer der modernsten und technisch am besten ausgestatteten Fahrzeuge des Roten Kreuzes in Niederösterreich.

Ortsstellenleiterin Andrea Baci begrüßte die Gäste und MitarbeiterInnen und dankte allen HelferInnen.

Ortsstellenleiterin Andrea Baci begrüßte die Ehrengäste und MitarbeiterInnen des Roten Kreuzes und dankte allen Helfern, die in den vergangenen Tagen mit den Vorbereitungen für dieses Fest beschäftigt waren und die den Dienst am Mitmenschen freiwillig und aus Überzeugung leisten. Die Messe zelebrierte Pfarrer Ernst Pankl musikalisch unterstützt durch die Gruppe „prennheisS“. Danach haben Ernst Pankl und sein evangelischer Kollege Andreas Lisson das Einsatzfahrzeug gesegnet und seiner Bestimmung übergeben. Grußworte spendete Nationalratsabgeordneter Hans Hechtl und Landtagsabgeordneter Hermann Hauer. Auch die Gloggnitzer Bürgermeisterin Irene Gölles und der Präsident des NÖ Roten Kreuzes Willi Sauer betonten die Bedeutung des Roten Kreuzes für alle Menschen.

Pfarrer Ernst Pankl und sein evangelischer Kollege Andreas Lisson segnen das Einsatzfahrzeug.

Bezirksstellenleiter Jürgen Kunert freute sich über die zahlreichen BesucherInnen an diesem feierlichen Tag, und merkte an, dass trotz des modernen Einsatzfahrzeuges nicht auf die vielen freiwilligen Rettungs- und Notfallsanitäter vergessen werden darf. Denn nur mit bestens ausgebildeten und geschulten Mitarbeitern ist dieses Fahrzeug eine Bereicherung für die Notfallrettung in und um Gloggnitz. Ehrengäste und Besucher wünschten allen MitarbeiterInnen, dass sie immer wohlbehalten von ihren Einsätzen nach Hause kommen mögen und unterstützt durch modernste Technik vielen Mitmenschen in Not helfen und ihr Leid lindern können. Aus Liebe zum Menschen.

Nationalrat Hans Hechtl, Ortstellenleiterin Andrea Baci, Landespräsident des Roten Kreuzes Willi Sauer, Fahrzeugpatin Anneliese Sauerzapf, Bezirksstellenleiter Jürgen Kunert, Landtagsabgeordneter Hermann Hauer, Bürgermeisterin Irene Gölles (v.l.) vor dem neuen Rettungswagen.

Das neue Einsatzfahrzeug ist ein VW Crafter mit 167 PS ausgerüstet mit einer Stryker-Fahrtrage mit Kinderrückhaltesystem, einem Spineboard, einem Lifepack 500 und vielen weiteren wichtigen medizinische Geräten. Fahrzeugtechnische ist das Auto mit einem seitlichen Schiebekasten und einer modernen LED Rundumbeleuchtung mit verstärkter akustischer Signalwarnanlage ausgestattet.

Martin Wimmler

Schreibe einen Kommentar