Peugeot schleuderte und flog beinahe in die Schwarza

Einen Schwarm Schutzengel hatte eine junge Frau am Freitagnachmittag, als sie auf der Höllental-Bundesstraße (B27) bei Küb (Gemeinde Payerbach) die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor. Der Peugeot rutschte in Richtung Fluss und kam knapp vor der Schwarza zum Stillstand. Die Lenkerin wurde ins Spital eingeliefert.

Der Peugeot schleuderte und überschlug sich in der Sportplatzkurve. Nur einen Meter vor der Schwarza kam der Wagen auf der Fahrerseite liegend zum Stillstand. Sträucher am Flussufer verhinderten, dass der Pkw ins Wasser rutschte.

Beim Eintreffen der Feuerwehr war die Lenkerin bereits aus dem Fahrzeug befreit. Sie wurde vom Rettungsteam ins Krankenhaus Neunkirchen gebracht. Für die Dauer der Rettungs- und Bergungsarbeiten wurde die Bundesstraße im Bereich Küb komplett gesperrt. Der Peugeut wurde von den Feuerwehren Küb, Schlöglmühl und Payerbach geborgen.

Schreibe einen Kommentar