Erdbeben erschütterte das obere Schwarzatal

Am Freitagnachmittag schreckte ein dumpfes Grollen zahlreiche Menschen rund um Gloggnitz. Um 14:33 Uhr bebte die Erde. Das Epizentrum des Bebens, das eine Magnitude von 2,6 aufwies, lag neun Kilometer nördlich von Gloggnitz in acht Kilometer Tiefe.

Auch in Reichenau an der Rax war das Erdbeben deutlich zu spüren. „Ich war im ersten Stock. Da war plötzlich ein heftiges Rumpeln, das hat mich ziemlich erschreckt“, berichtet eine Reichenauerin. „Das Beben wurde vereinzelt verspürt“, meinte dazu Seismologin Dr. Yan Jia von der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik. Schäden wurden nicht gemeldet.

erdbeben glog © zamg
Das Epizentrum lag nördlich von Gloggnitz (roter Stern)

Schreibe einen Kommentar