Kopierinsel - 200x200

Die kommende Nacht borgt uns um drei Uhr eine Stunde

Die Winterzeit bricht mit Sturm und Regen herein. In der kommenden Nacht vom 28. auf 29. Oktober um drei Uhr wird bei uns wieder emsig an den Uhren gedreht. Wie sinnvoll das Ganze ist? Darüber streiten sich die Experten. 

Also, wie gewohnt: Um drei Uhr werden die Zeiger oder digitalen Anzeigen um eine Stunde zurückgedreht.

„Um 3 stellen wir die Uhr auf 2 zurück“, weiß Lisa.

Durch das Zurückdrehen der Zeiger gewinnen wir eine Stunde und durchwachen oder durchschlafen – je nach dem – in der kommenden Nacht die Stunde von zwei auf drei Uhr zwei Mal. Dann hat uns die Winterzeit, Normalzeit oder Mitteleuropäische Zeit, für etwa ein halbes Jahr im Zeitgriff.

Am Sonntag, dem 25. März 2018 frisst die nächste Zeitvorstellung die geborgte Stunde wieder auf und bringt erneut Unruhe in unsere gewohnten Zeitabläufe.

Eine Warnung in diesem Zusammenhang: Bitte nicht die ZEIT umstellen. Physiker warnen schon lange vor Änderungen im Raum-Zeit-Kontinuum. Die Zeiger der Uhr umstellen genügt vollauf.

 

Foto: RAXmedia

 

Schreibe einen Kommentar