Kopierinsel - 200x200

Zwei Ternitzer wurden gestern im Landtag angelobt

Am 22. März wurde die neue Landtagsperiode in St. Pölten mit der Angelobung der gewählten Mandatare eröffnet. Bürgermeister Rupert Dworak und Vize Christian Samwald vertreten unseren Bezirk im Landtag.

Für unseren Bezirk Neunkirchen sind künftig der Ternitzer Bürgermeister Rupert Dworak und sein Vize Mag. Christian Samwald im niederösterreichischen Landtag tätig. Christian Samwald ist neu dabei. Er konnte aber als Klubjurist der SPÖ bereits in der Vergangenheit viel Erfahrung in der Landtagsarbeit sammeln. „Ich freue mich auf die neue Herausforderung und möchte mich für unseren Bezirk mit voller Kraft einsetzen“, verspricht der 37-Jährige.

Und Bürgermeister Rupert Dworak verrät: „Für mich wird es die letzte Periode in einer gesetzgebenden Körperschaft sein. Ich möchte mich dann verstärkt um meine Aufgaben in der Gemeinde und im niederösterreichischen Gemeindevertreterverband kümmern. Mir war es wichtig, um das Direktmandat zu kämpfen und ich habe auch nie eine Hehl daraus gemacht, dass es mir um zwei fixe Mandate für unseren Bezirk ging und nicht um meine Person.“

Beide Mandatare werten es sehr positiv, diese zwei Mandate für unseren Bezirk errungen zu haben, auch wenn vorerst kein Mandate mit einer Frau besetzt werden konnte. Dworak dazu: „Sowohl mit Andrea Kahofer, der Neunkirchner Stadträtin und Bezirksvorsitzenden der Volkshilfe, die Ersatzmitglied im Bundesrat ist, als auch mit der Grafenbacher Bürgermeisterin Sylvia Kögler, unserer Spitzenkandidatin für den Nationalrat, stehen zwei hochqualifizierte Frauen für die Zukunft bereit. Ich hoffe, dass wir einen Weg finden, in absehbarer Zeit zumindest eine der beiden für die politische Arbeit im Bezirk in einen Mandatsrang zu bekommen.“

Dworak und Samwald sehen in der aktuellen schwarz-blauen Regierung große Herausforderungen auf die Sozialdemokratie zukommen.

Landeshauptfrau-Stellvertreter Franz Schnabl mit den Ternitzer Abgeordneten Bürgermeister Rupert Dworak (r.) und Vizebürgermeister Christian Samwald (l.).

Foto: SPÖ NÖ

Schreibe einen Kommentar