Kopierinsel - 200x200

Anton Pelinka präsentierte im Renner-Museum sein Buch „Die gescheitere Republik“

In einem faszinierenden Vortrag und spannender Diskussion über die Hintergründe, warum die erste Republik in Österreich scheiterte, begeisterte der bekannte Politologe Prof. Dr. Anton Pelinka im vollbesetzten Foyer des Renner-Museums in Gloggnitz eine große Zahl interessierter BesucherInnen.

Aus Anlass des Gedenkjahres 2018 präsentierte PeIinka sein jüngstes Buch mit dem Titel „Die gescheitere Republik“ in der historischen Karl Renner-Villa. Als Gründe für das Scheitern machte er das mangelnde Österreich-Bewusstsein und ein mangelndes Bekenntnis zur Demokratie, sowie den tiefverwurzelten Antisemitismus fest. Darüber hinaus stellte er einige ungenützte Potentiale zur Entwicklung einer demokratischen Gesellschaft in dieser Zeit fest, wie zum Beispiel das große Potenzial der Politisierung der Frauen.

Unter den Gästen sah man den Gloggnitzer Vizebürgermeister Erich Santner, sowie Dr. Felicitas Auer von der Bezirkshauptmannschaft Neunkirchen.

Fotos: Dr. Karl Renner-Museum

Schreibe einen Kommentar