Kopierinsel - 200x200

Ein Hotel für Insekten als Kunstprojekt in Gloggnitz

Insektenhotels sind in, ein Insektenhotel als Kunstobjekt hingegen eher selten. In Gloggnitz wurde jetzt für das große Krabbeln ein solches Objekt samt LandArt-Elementen auf der Streuobstwiese bei Weissenbach eröffnet.

Das Projekt der Volksschule Gloggnitz zum Jahresthema ‚das große Krabbeln‘ nach einem Entwurf der Umweltabteilung der HTL Mödling leitete Dr. Patrizia Fiala, unterstützt von Direktor Herbert Pfeiffer. Aufgebaut wurde es durch den Bauhof Gloggnitz von Roman Kronawetter und Karl Peinsieb.

Die Ziegelmaterial stellten die Wienerberger Ziegelwerke zur Verfügung. Die VolksschülerInnen füllten Hohlsteine mit  Nistmaterial, wie Röhrchen, Schilf Holz und Nisteinheiten erfolgte durch die Schüler, die in von Beginn an in den Entstehungsprozess des Projekts eingebunden waren. Die von Insekten besiedelbare Skulptur „Stapelung – Hommage an Kurt Ingerl, Zusammengesetzte Form XIII“ vor dem Insektenhotel setzte der Gloggnitzer LandArt-Künstler Hans ‚jonny filterlos‘ Weghofer. 

Fotos: Weghofer

Schreibe einen Kommentar