Kopierinsel - 200x200

Explosion im Cafe Reichenau forderte fünf Verletzte

Bei einem Brand des Cafe Reichenau wurden fünf Menschen verletzt, die Küche just am Beginn der Sommerfestspielsaison zerstört. Sieben Feuerwehren, Rettungshubschrauber, Polizei und Notarzt waren im Einsatz. Der Schaden ist enorm.

Ein Knall, eine Stichflamme, dann krachten Deckenteile der Küche des Cafe Reichenau beim Kurtheater auf die Mitarbeiter. Augenzeugen zufolge gab es eine schwere Explosion, die die Küche zerstörte. Drei Mitglieder der Betreiberfamilie wurden mit Brandverletzungen und Schocks ins Spital eingeliefert. Zwei Mitarbeiter erlitten leichte Verletzungen. Die Feuerwehren der Umgebung waren stundenlang im Einsatz. „Ich sah nur einen Feuerblitz. Es krachte und ich lief“, schildert eine geschockte Kellnerin.
Erst vor drei Tagen starteten die Reichenauer Sommerfestspiele, die alljährlich tausende Besucher aus Nah und Fern anlocken und die vom Personal des Cafe Reichenau in den Pausen mit Speis und Trank versorgt werden. Zahlreiche Theaterbesucher hatten nach den Vorstellungen Plätze im Cafe reserviert. Kurz nach dem Einsatz wurde das bekannte Kaffeehaus beim Reichenauer Kurtheater wieder für das Publikum geöffnet. „Wir konnten die Festspielbesucher wie üblich betreuen und versorgen“, bestätigt Eva Scharfegger im Gespräch mit dem SCHWARZATALER.

Cafe Reichenau Chef Klaus Scharfegger liegt mit Verbrennungen im AKH in Wien. Ihm geht es den Umständen entsprechend schon wieder gut. Auch Bernd Scharfegger, Geschäftsführer des Scharfeggers Raxalpen Resort, ist am Weg der Geenesung und Seniorchef Fritz Scharfegger ist noch am Abend nach Hause gefahren.

Fotos: Wilfried Scherzer

Schreibe einen Kommentar