Kopierinsel - 200x200

Junger Burgenländer streifte besoffen ein Polizeiauto und ging nach Crash auf Helfer los

Ein alkoholisierter 17-Jähriger aus Oberpullendorf (Burgenland) streifte in der Samstagnacht gegen 1:40 Uhr in Lanzenkirchen eine entgegenkommenden Polizeistreife  – und flüchtete. In Wiener Neustadt krachte er in drei abgestellte Autos und ging auf die Helfer los. Sein Führerschein ist weg und jetzt kommt eine Lawine von Anzeigen auf den jungen Burgenländer zu.

Der 17-Jährige hielt nach der Kollision mit dem Polizeiauto nicht an, sondern raste mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Wiener Neustadt. Die Polizeistreife nahm die Verfolgung des flüchtenden Fahrzeuglenkers auf, konnte diesen jedoch nicht mehr einholen und verlor das Fahrzeug aus den Augen, weshalb die Verfolgung am Beginn des Stadtgebietes von Wiener Neustadt abgebrochen und eine Funkfahndung für das Stadtgebiet Wiener Neustadt veranlasst wurde.

Das geschrottete Fluchtfahrzeug des besoffenen Führerscheinneulings.

Nur acht Minuten später langte auf der Stadtleitstelle Wiener Neustadt die Anzeige ein, dass sich in der Wiener Straße ein schwerer Verkehrsunfall ereignet habe. Die Polizisten fanden vier schwer beschädigte Fahrzeuge vor. Der flüchtige 17-Jährige war mit dem Pkw gegen drei am Parkstreifen abgestellte Fahrzeuge gekracht und hatte die rasende Fluchtfahrt mit einem spektakulären Überschlag beendet.

Ob die Opfer der Raserei ihre kaputten Autos ersetzt bekommen, ist fraglich.

Rettungsdienst und der Notarzt versorgte den jungen Gasfuß, der sich gegenüber den Helfern äußerst aggressiv verhielt. Er wurde dennoch in das Landesklinikum Wiener Neustadt eingeliefert. Eine Blutuntersuchung ergab einen Blutalkoholgehalt von 1,5 Promille, der Führerschein wurde abgenommen.

Eine Spur der Verwüstung zog der schwer alkoholisierte Jugendliche in Wiener Neustadt.

Der 17-Jährige wird nicht nur wegen zahlreicher Delikte an der Bezirksverwaltungsbehörden, sondern auch wegen Gefährdung der körperlichen Sicherheit an der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt angezeigt. Ob er im Landesgericht Wiener Neustadt auch aggressiv auffallen wird? Man wieder sehen.

Fotos © LPD NÖ

Schreibe einen Kommentar