Kopierinsel - 200x200

Das Elektro-Taxi erleichtert die Schneebergüberquerung

Hin mit dem Bus und retour mit dem umweltschonenden Elektro-Taxi der Klima- und Energie-Modellregion Schwarzatal: Wanderer, die ihr Auto stehen lassen, können an vier Wochenenden im September den Ausflug über Niederösterreichs höchsten Berg genießen.

Der 2.076 Meter hohe Schneeberg ist ein wahrer Glücksfall für Wanderer: Er ist hochalpin, lässt sich
aber auch von Wien aus schnell und komfortabel erreichen. Ein besonders Erlebnis ist die
Überschreitung des Berges, welche eine logistische Herausforderung darstellt. Im September wird
das Überqueren des Schneeberges von Losenheim, über die Fischerhütte, zum Weichtalhaus mittels
e-Shuttle erleichtert.

Einsteigen, umsteigen, aufsteigen, absteigen

Der Wander-Ausflug beginnt beispielsweise am Wiener Hauptbahnhof, führt über Wiener Neustadt
nach Ternitz und mit dem Bus zur Talstation der Schneeberg Sesselbahn in Losenheim. Von dort
wandert man bis zur Fischerhütte – der höchstgelegenen Schutzhütte Niederösterreichs. Wer noch
höher hinaus möchte, erreicht nach nur wenigen weiteren Schritten das Klosterwappen, den
höchsten Punkt Niederösterreichs. Mit schönen Eindrücken im Gepäck geht die Wanderung weiter
zum Weichtalhaus. Hier wartet ein E-Shuttle und bringt die Wanderer zum Bahnhof Payerbach-
Reichenau.

E-Shuttle: Termine und Abfahrtszeiten

Die E-Shuttles fahren an vier Wochenenden im September 2018 (1./2.9., 8./9.9., 15./16.9., 22./23.9.)
dreimal täglich um 16:15, 17:15 und 18:15 Uhr vom Weichtalhaus zum Bahnhof Payerbach-
Reichenau. So erreichen Sie auch die Anschlusszüge um 16:55, 17:55 und 18:55 Uhr nach Wien.

Anmeldung: Das e-Shuttle kann bis Donnerstag vor dem jeweiligen Wochenende telefonisch oder via E-Mail reserviert werden.
Telefon: +43 699/ 819 88 619 oder +43 664/ 355 63 64. E-Mail an: e-shuttle@kem-schwarzatal.at.
Achtung: begrenzte Platzkapazitäten. Infos: www.kem-schwarzatal.at/e-shuttle-schneeberg

Foto: Wilfried Scherzer

Schreibe einen Kommentar