Kopierinsel - 200x200

★ ★ Viel Neues aus der Scheibenwelt zu den Feiertagen

Die SCHWARZATALER-SCHEiBENWELT bringt jede Menge frische Musik in deine Wintertage. Wir haben Silberlinge aus den unendlichen Weiten des Universums der Klänge, Rhythmen, Stimmen und Melodien herausgesucht und stellen dir einige Neuerscheinungen der vergangenen Wochen vor. Mit interessanten Terminen und dem einen oder anderen Last-Minute-Geschenktipp, sowie weihnachtlichem Scheibensilber ganz unten am Ende dieser Scheibenwelt-Reviews. WiR WÜNSCHE KLANGVOLLE FEiERTAGE!

★ Georg Breinschmid & Thomas Gansch – bransch (live at Wiener Konzerthaus) | Was wie der sonntägliche Handshake zwischen Frühstück und Mittagessen heißt, gibt es jetzt von Georg Breinschmid und Thomas Gansch, serviert als hochvirtuose und urkomische Melange aus dem Besten, was die beiden legendären österreichischen Musikabenteurer in letzter Zeit zusammen unternommen haben.

Die zwölf vorliegenden Tracks sind für die meisten wahrscheinlich unspielbar – dafür macht das Zuhören umso mehr Freude. Mit bransch umarmen Breinschmid und Gansch den Teil des Musikuniversums, in dem sich musikalische Fantasie und sprachverliebte Fantastereien in trauter Zweisamkeit umkreisen. Knackige Titel wie Schönberg Stomp, Störsender und Pharmatanz kommen mit Kanten und Knoten daher, aber auch die Klassik in Form eines Konzerts für Trompete und Kontrabass und der gute, alte Rossini schauen auch noch vorbei. Da kann es auch schon einmal vorkommen, dass die Herren Breinschmid und Gansch auf der Bühne des Mozartsaals im Wiener Konzerthaus vor dem Publikum ins Diskutieren kommen, über Takte, Tonarten und den Niedergang der Songwriterkunst… dazu kommen balladeske Inseln der Ruhe und kompositorische Tiefgänge in das Innere der Seele.

Und wie fast immer bei Breinschmid & Gansch kommen die Fans von schrägem Sprachwitz, Slapsticksounds und improvisierter Unterhaltungskunst voll auf ihre Kosten. bransch umfasst fast eineinhalb Stunden Musik, wirbelt einen dabei ordentlich herum und setzt die ZuhörerInnen nach der Frischzellenkur zärtlich wieder da ab, wo alles begonnen hat – nur hat man wieder einmal erlebt, wozu der singende, Gitarre spielende, komponierende und flügelhornende Trompeter Thomas Gansch und der ebenso singende, perkussiv pochende, komponierende und alle Bässe dieser Welt spielende Georg Breinschmid fähig sind.

Georg Breinschmidund Thomas Gansch improvisieren genial.

 

Foto: Julia Wesely_www.julia-wesely.com

Die Zwei sind einfach genial und unser Tipp für alle LeserInnen, die auf wohltuend schräge Klänge stehen.

Georg Breinschmid live in A: 31.12. The Flying Schnörtzenbrekkers im MuTh in Wien (mit Sebastian Gürtler (vl) & Tommaso Huber (acc); 2.2.2019 Duo Thomas Gansch & Georg Breinschmid im Folkclub in Waidhofen an der Thaya; 13.5.2019 mit Willi Resetarits, Matthias Schorn, Die Strottern, Jarkko Riihimäki im Musikverein in Wien.

.

★ Raklo Weinrich – A Sintoation | Raklo Weinrich stammt aus einer sehr musikalischen Sinti-Familie. Schon als Kind fing er an Geige und Gitarre zu spielen und bereits mit neun Jahren war er Rhythmusgitarrist im Quartett seines Bruders Zipflo, in der auch Karl Ratzer spielte war. Nach Karls Ausstieg aus Zipflos Band anfangs der 1990er Jahre übernahm Raklo die Rolle des Sologitarristen.

Raklo war stets bemüht neue musikalische Wege zu gehen und inspiriert von Meistergitarristen wie Joe Pass oder Wes Montgomery wandte er sich mehr dem amerikanischen Jazz zu und löste sich von der Tradition Django Reinhardts. Es folgten Konzerte und Touren mit Musikern wie Philippe Catherine, Stochelo Rosenberg, Harry Stojka oder Jermaine Landsberger und vielen anderen der europäischen wie auch amerikanischen Musikszene.

Jetzt schlug Raklo Weinrich ein neues Kapitel seiner musikalischen Laufbahn ein, gründete ein Quintett unter eigenem Namen und spielte mit Martin Wöss, Werner Feldgrill, Wolfi Rainer und Rainer Gradischnig dieses wunderbare Album ein. Als Gastsolist ist Herwig Gradischnig mit seinem Tenorsax dabei.

Mit den sehr spielfreudigen Jazzmusikern verknüpft Raklo Energie geladenen Jazz mit Funkness und Latin Grooves. Sein starker, warmer Ton auf der Gitarre und geschmeidige Hard Bop Linien sind seine Markenzeichen. Auch seine Eigenkompositionen und die solistisch auf höchstem Niveau agierenden Musiker prägen den Sound der Band. Martin Wöss geschmackvoll auf Rhodes, Synthies und Flügel, Werner Feldgrill brillant am EBass, Wolf Rainer bearbeitet gefühlvoll die Felle, Rainer Gradischnig cool auf Percussion, Herwig Gradischnig spontan wie immer am Tenorsax.

Groovende Rhythmen von Swing zu Funk und zurück und Sängerin Jacqueline Patricio steuert mit Nisa einen feinen Bossa bei.

Raklo Weinrich (4.v.l.) und seine Band spielten ein groovend funkiges Jazzalbum ein.

Foto: Jive Music

Vor wenigen Tagen quetschte sich Raklo Weinrich den Daumen in der Autotür. Damit wackelt sein Termin im Radiokulturhaus. „Zum Glück ist keine Sehne gerissen“, meinte Raklo im Gespräch mit dem SCHWARZATALER erleichtert, „Einen Auftritt vor Weihnachten muss ich allerdings absagen.“

Wir halten Raklo die Daumen und notieren fett und rot im Kalender: Raklo Weinrich live in A: 6.2.2019 im Radiokulturhaus in Wien.

.

SalonCapelle Nebosis – Ankommen | Ankommen heißt das Debüt-Album der SalonCapelle Nebosis, die aus dem Singer-Songwriter Andreas Nebosis (Gesang, Gitarre) sowie den Musikern Erich Buchebner (Bass, Gitarre), Franz Haselsteiner (Ziehharmonika, Keyboard) und Christian Einheller (Percussion, Schlagzeug) besteht. Angekommen fühlt sich Andreas Nebosis im Leben, in seinem Wohnort Tausendblum im Wienerwald und nach langjähriger musikalischer Suche in der SalonCapelle.

Musikalisch setzt sich die SalonCapelle keine Grenzen: Wiener Dialekt trifft hier beispielsweise auf die exotischen Klänge einer brasilianischen Reibetrommel oder eines nigerianischen Schlagtopfs Udu.

Autodidakt Nebosis singt von der Freude an den einfachen Dingen, von Heim- und Fernweh, Sehnsucht, Liebe und vom Anderssein. Er beschreibt eine Welt im Wandel, wobei er sich kritisch mit der Gesellschaft auseinandersetzt.  Dabei bleiben Nebosis und seine Band vor allem eines: authentisch. Die besondere Authentizität des Albums entsteht unter anderem auch dadurch, dass sämtliche Arrangements und Aufnahmen beim spontanen, gemeinsamen Musizieren im Studio entstanden. Auf dem Album Ankommen finden sich zudem GastmusikerInnen aus dem Freundeskreis, welche die musikalische Vielfalt des Albums noch verfeinern: da sind Johannes Fleischmann (Violine), Ursula Gerstbach (Chorstimmen) sowie Vitus Pirchner (Vibraphon).

Franz Haselsteiner, Andreas Nebosis, Erich Buchebner und Christian Einheller sind die SalonCapelle Nebosis

Foto: Wolfgang Kraus

Die Band mit dem außergewöhnlichen Namen wurde nach Capellmeister Robert Nebosis – Urgroßvater von Andreas Nebosis – benannt, welcher von 1890-1916 mit seiner Kapelle den Wiener Prater bespielte. Ein Jahrhundert später hauchte sein Urenkel – dessen Wurzeln ebenfalls in Wien liegen – der SalonCapelle zusammen mit seinen Musikern neues Leben ein, wobei das melancholische Wiener Lebensgefühl sowohl in den Texten als auch in den Kompositionen erhalten bleibt.

Alles über Nebosis findest du hier www.nebosis.at

.

Oversense – The Storyteller | Die jüngste Tour mit Doro brachte Oversense auch nach Wien, wo die deutsche Band bei den Fans kräftig Rockpunkte sammelte und viel Beifall kassierte. Sie waren einfach gut und gut drauf. The Storyteller hatten sie als aktuellen Silberling auf ihrem Merchandising-Tisch.

Oversense spielt melodischen Power Metal. Reicht doch eigentlich schon, um das Gespann in die richtige Schublade zu packen und die Sache abzuhaken. Aber so einfach ließen mich die Unterfranken dann doch nicht davon kommen. Ja, es gibt sie, die geradlinigen – wenn auch durchaus hochwertigen – Tracks, die sich ziemlich geschmeidig in den Genre-Maelstrom einfügen. Doch auf „The Storyteller“ leben da auch viel zu viele interessante Ideen, Genre-biegende Gedanken und eine überschwängliche Portion Kraft und Spielfreude, sodass sich die Scheibe doch wieder unter anderen hervortut. Die Mischung aus Bekanntem und Easy Listening und den verspielten und gekonnt eingeflochtenen Details macht es wohl aus, warum die Scheibe nun schon durch mehrfache Durchläufe strapaziert wurde. 

Teils wird man von beinhartem Riffing weggefegt, manchmal preschen groovige Passagen bis in die Nervenenden oder melodiöse Linien kleben einen ausgewachsenen Ohrwurm dahin, wo er bestimmt eine ganze Weile hängen bleibt. Gerne wird auch mit akustischen Klängen aufgebaut oder befriedet. Die großartige Qualität bei Oversense liegt allerdings nicht darin, die große Abwechslung mit aller Gewalt durchzudrücken, so viel Innovation und Varietät wie möglich einzubauen, sondern alles mit der nötigen Macht, aber gleichzeitig der möglichen Dezenz zu machen. Kurz gesagt: Alles läuft mit Maß und Ziel und hört sich dementsprechend lückenlos fließend und rund an“, meinte die, am Rande des Ruhrpotts versumpfte Exil-Österreicherin Lisi Ruetz im Stormbringer.

.

★ Moorea Masa – Shine A Light | Die 23-jährige Moorea Masa aus der Musikerhochburg Portland, Oregon, USA, sticht durch ihre bezaubernde Ausstrahlung und besondere Stimme hervor.

Moorea ist einer der aufstrebenden Künstlerinnen aus der US West Coast Metropole und tourte bereits ausgiebig als Support für Allen Stone durch die USA. Für den Soul- und R & B-Sänger und Musiker singt sie auch immer wieder in seiner Band. Im Oktober wurde ihr souliges Debutalbum Shine A Light in Europa veröffentlicht.

Shine A Light ergründet die Tiefen der Themen Liebe, Verlust, versteckter Schmerz und wie es ist, eine Frau zu sein. Auf Fragen zum neuen Album erklärt Masa: „Shine A Light kommt aus der Tiefe einer manchmal schwierigen Kindheit und möchte den Glauben daran ausdrücken, dass man das Leben hinterfragen muss, denn sonst ist es nicht wert, es zu leben. Ich habe wirklich mein ganzes Herz in dieses Album ausgeschüttet.“ Lieder und Musik waren schon immer ein wichtiger Teil des Lebens für Moorea Masa, die im Musikmekka Portland, Oregon, USA, aufgewachsen ist.

Als Tochter eines italienischen Einwanderers und einer Afroamerikanerin macht die Sängerin, Songwriterin und Gitarristin schon Musik, so lange sie denken kann. Bereits im Alter von 15 Jahren hat sie sich in Clubs der Stadt geschlichen, um dort eine Chance zu ergattern, auf der Bühne zu stehen. Die pulsierende Musikcommunity in Portland nahm das junge Talent deshalb auch unter die Fittiche.

Später verließ Masa Portland, um am Liverpool Institute for Performing Arts in England zu studieren. Dann hat sie einige Zeit als Aussteigerin in einer Höhle gewohnt und den Flamenco in Granada, Spanien, aufgesogen. Als sie schließlich nach Hause nach Portland zurückkehrte, hat sie ihre Musikkarriere ernsthaft in Angriff genommen.

Aber sie schreibt und performt nicht nur ihr eigenes Material, sondern sie hat auch zusammen mit El Vy und The Decemberists Musik aufgenommen, mit Ural Thomas der auch auf dem neuen Album auftaucht gesungen und war mit Allen Stone auf Tour. Als Solokünstlerin wird sie unter anderem von Emily King, Corinne Bailey Rae, The Motet und Nick Waterhouse in höchsten Tönen gelobt.

Im November war sie in unseren Breiten auf Clubtour.

.

★ Rita Ora – Phoenix | Ihre letzte Single Let You Love Me war nicht nur ihr bislang intimster Track, sondern auch ihr dreizehnter Top-10-Hit in den UK-Charts. Damit hat Rita Ora die bisherigen Rekordhalter Shirley Bassey und Petula Clark übertrumpft, die beide jeweils zwölf Songs in den Top 10 der britischen Charts landeten.

Und auch Rita Oras vorhergehenden Singles und die Tour zeugen von einem außerordentlich erfolgreichen Jahr: Bei ihrer ausverkauften Europa-Tournee spielte sie an 33 verschiedenen Orten für Millionen von Fans, ihre letzten fünf Singles erreichten weltweit an die anderthalb Milliarden Spotify-Streams. Insgesamt gelangten nicht weniger als sieben  Songs von Rita Ora zu Platinehren mit insgesamt weit über einer Milliarde weltweiter Streams,

Daneben erschienen innerhalb des vergangenen Jahres ihre Hit-Singles Lonely Together mit Avicii, Anywhere und For You mit Liam Payne und ihre Girlpower-Hymne Girls zusammen mit Cardi B, Bebe Rexha und Charli XCX. All diese Songs und viele mehr versammelt ihr neues Album Phoenix, das jetzt frisch erschienen ist.

.

★ Jean-Michel Jarre – Equinoxe Infinity | 1978 komponierte und produzierte Jean-Michel Jarre mit Equinoxe ein Album, das die Musik unserer Zukunft widerspiegeln sollte und damit die elektronische Musikgeschichte revolutionierte.

Mit Equinoxe Infinity erscheint zum 40sten Jubiläum des Originals ein brandneues Equinoxe Album. Als tragendes Element ging es auf Equinoxe um die „Watchers“ (die Beobachter), die auf dem ursprünglichen Album Cover in unendlicher Zahl zu sehen waren. Wer sind diese Watchers? Beobachten sie uns? Sind sie Freund oder Feind?

Diese Watchers waren 1978 in einer aufstrebenden Zeit von Technik und Neuerungen ein Symbol für Maschinen die uns beobachten, eine frühe Vision dessen, was uns die Zukunft bringen würde.
Auf Equinoxe Infinity führt Jean-Michel Jarre diesen Gedanken fort. Gleich mit zwei Covern erscheint das neue Werk. Die eine Version verkörpert eine Zukunft, in der der Mensch in Einklang mit der Natur leb
t. Die andere Version zeigt die Zerstörung, die Maschinen und Menschen über den Planeten bringen könnten. Für den als Innovator und Pionier bekannten Jarre ist das Thema Artificial Intelligence und Man versus Machine das wichtigste und brisanteste Thema für die Menschheit der Zukunft.

Für seine Gedanken wurde Jarre im Vorjahr mit der Stephen Hawkins Medal of for Science ausgezeichnet.

Equinoxe Infinity ist der Soundtrack für diese doppelschneidige Zukunftsvision.

.

David Bowie – Glastonbury 2000 | Zum ersten Mal überhaupt erschien jetzt knapp zwei Jahre nach seinem Tod der vollständige Mitschnitt seines legendären Konzerts von einem der renommiertesten Festivals weltweit auf der Scheibenwelt: Am 25 Juni 2000 trat David Bowie als Headliner beim Glastonbury Festival auf. Bei diesem legendären Auftritt begeisterte er das Publikum mit einer gediegenen Auswahl einiger seiner größten Hits.

Dazu gehören Klassiker wie »Life On Mars?«, »Changes«, »Let’s Dance«, »Under Pressure«, »Heroes«, »Fame«, »China Girl«, »Ashes To Ashes«, »Ziggy Stardust«, »Rebel Rebel«, »Station To Station«, »Golden Years«, »Absolute Beginners« und mehr. Insgesamt 21 Weltklassesongs warten auf Glastonbury 2000.

Die brandneue Veröffentlichung beinhaltet erstmals das gesamte, 21 Songs umfassende Greatest-Hits-Set, inklusive einer DVD der gesamten Show, von der bis dato erst 30 Minuten im Fernsehen übertragen wurden. Ebenso enthalten ist David Bowies Glastonbury-Performance von Heroes – ein Highlight seiner Rekord-Ausstellung David Bowie Is… und der einzige Track, der bereits veröffentlicht wurde.

Außerdem enthalten ist David Bowies Tagebuch, das ihn bei den Vorbereitungen zur Show begleitet.

Glastonbury 2000 ist für Bowie-Fans ein Muss.

.

★ Cliff Richard – Rise Up | Inzwischen 78 Jahre jung, ist Cliff Richard immer noch live unterwegs und verkaufte inzwischen über 250 Millionen Platten weltweit.

Zum ersten Mal seit vierzehn Jahren veröffentlicht er nun wieder ein Album mit neuem Material – so kündigte es der agile und stets lebensfreudige Sir Cliff Richard in den Abbey Road Studios an, wo er vor 60 Jahren seine Debüt-Single Move It aufnahm. Auf dem Album befindet sich zum ersten Mal seit 1995 eine gemeinsame Aufnahme mit Olivia Newton-John. Außerdem gibt es neue Versionen von Klassikern wie Devil Woman, The Minute You’re Gone, Miss You Nights und Some People mit dem Royal Philharmonic Orchestra.

Übrigens, Cliff Richard erblicket am 14. Oktober 1940 als Harry Roger Webb das dunstige Licht der Welt in der indischen Stadt Lucknow und erlebte 1995 einen Höhepunkt seiner Karriere, als ihn die englische Königin Elisabeth II zum Ritter schlug – Sir Cliff Richard war damit der allererste Popstar OBE. Ob der Ritterschlag auch steuerliche Vorteile brachte, ist nicht bekannt. Auf dem neuen Album ist auch ein Verweis auf 1995, damals gab es mit Had To Be eine gemeinsame Aufnahme mit Olivia Newton-John, ebenso auf dem vorliegenden brandneuen Silberling mit Everybody’s Someone.

.

David Byrne – True Stories (A Film By David Byrne) | 1986 legte Multitalent David Byrne seinen ersten Spielfilm True Stories vor. True Stories ist eine Musicalkomödie mit John Goodman, Swoosie Kurtz und Spalding Gray. Byrne hat den Film als „ein Projekt mit Liedern beschrieben, die auf wahren Geschichten aus Boulevardzeitungen basieren“.

Jetzt, gut 30 Jahre später, erscheinen die darin enthaltenen Songs erstmals in einer zusammenhängenden Sammlung und in der Reihenfolge, wie sie im Film zu hören waren.

Der Soundtrack enthält 23 Songs, von denen viele zum ersten Mal auf CD und digital erhältlich sind: Eine bisher unveröffentlichte Version von Talking Heads’ Dream Operator aus dem Film mit Annie McEnroe am Lead-Gesang sowie drei Songs aus dem Film, die zuvor nur als Teil der Talking-Heads-Sets Dual Brick oder als Bonus-Raritäten & Outtakes erhältlich waren und fünf Songs aus dem begleitenden Studioalbum True Stories der Talking Heads von 1986. Weiter 14 Songs aus dem ebenfalls 1986 veröffentlichten Soundtrack-Album zum Film, das bislang nur als LP und Kassette erhältlich war und Songs von zahlreichen unterschiedlichen Künstler enthält, darunter Kronos Quartet, Meredith Monk, Pops Staples und John Goodman komplettieren True Stories.

.

Kelvyn Colt – Mind of Colt Pt. 1 | Ausverkaufte Deutschland Tour, kürzlich als Vevo Discover Act für 2019 angekündigt, jetzt veröffentlicht Kelvyn Colt seine lang erwartete EP Mind Of Colt Pt.I. Die EP kann tatsächlich als eine Reise durch die Gedanken von Colt verstanden werden.

Eine persönliche Reise, auf die Kelvyn Colt seine Zuhörer mitnimmt. Er gibt ihnen einen Einblick in verschiedene Phasen, die er durchlief, um dorthin zu gelangen, wo er heute ist.

„Mind Of Colt Pt.1 ermöglicht einen kurzen Einblick in meine Gedanken und generiert einen Soundtrack dazu. Meine Mission ist es, diejenigen von euch, die sich allein oder isoliert fühlen, zusammenzubringen, damit sie sich durch meine Musik verbunden fühlen. Von der Einsamkeit zum gemeinsam allein sein. Trefft euch miteinander, um zuzuhören, und sagt mir, wie es euch dabei ging”, skizziert Kelvyn Colt.

Der 23-jährige Songwriter und Rapper Kelvyn Colt ist überall zuhause. Seine Musik liefert den Soundtrack für alle, die sich nicht so ganz zugehörig fühlen, die zwischen den Stühlen sitzen und sich nicht gerne in Schubladen stecken lassen. 2Pac, Kid Cudi, Fela Kuti, Sade und Eminem hebt er als besondere Inspirationsquellen hervor.

.

Smeltz – Schön Ist Anders | Neues aus dem Hause Delicious Releases: Hirn mit Ei: Eine Mischung aus Qualtinger*) und g’walti(n)ger Musik. Abgetragene Anzüge, Patina.

Männer mit Vintage Verstärkern und Gitarren mit starken Gebrauchsspuren. Nicht nur die Hardware. Würstelstandphilosophie am mitternächtlichen Wiener Gürtel mit einem Soundtrack irgendwo zwischen Audioslave und St. Vitus … das ist Smeltz**)
Ach, was soll man viel rumplaudern, hör einfach rein. Smelz wünschen gute Unterhaltung

*) Helmut Gustav Friedrich Qualtinger (* 8. Oktober 1928 in Wien; † 29. September 1986 in Wien) war ein österreichischer Schauspieler, Schriftsteller, Kabarettist und Rezitator.

**) Smeltz lautete die erste urkundliche Erwähnung der Schmelz im Wiener 15. Gemeindebezirk. Einst K.u.K. Paradeplatz, dann Naherholungsgebiet, Tummelplatz für dunkle Gestalten und berüchtigte Straßenbanden. Heute eine Oase in einem traditionellen, linksliberalen Arbeiterbezirk von Wien und zweifelsohne ein hervorragender Bandname.

.

Clean Bandit – What Is Love | Mit ihrer zwölf Millionen Mal verkauften, mit einem Grammy ausgezeichneten Single Rather Be gelang Clean Bandit vor vier Jahren der große Durchbruch. Seitdem hat sich das Trio mit seiner unvergleichlichen Mischung aus Klassik, Elektronik, Pop, Dancehall und R&B einen Weg in die globale Pop-Szene gebahnt.

Als eine der erfolgreichsten Bands des Jahrhunderts haben Clean Bandit bis heute weltweit mehr als 40 Millionen Singles verkauft, über zehn Milliarden Streams und 3,5 Milliarden YouTube-Views angesammelt. Jetzt nun kommt das mit Spannung erwartete zweite Album mit Star-Beiträgen von Rita Ora, Ellie Goulding, Zara Larsson, Anne-Marie, Sean Paul, Alma, Demi Lovato und vielen mehr und es heißt What Is Love?

Clean Bandit hat ihre exklusive, globale Albumveröffentlichung in Form einer ganz besonderen Live-Show aus einem geheimen Ort in Kyoto, Japan, angekündigt, die am  1. Dezember, um 19.30 Uhr Ortszeit stattfand und live auf dem YouTube-Kanal von Clean Bandit übertragen wurde.

.

★ 22 – You Are Creating | Die Band 22 veröffentlichte vor acht Jahren ihr Debütalbum Flux, die Single daraus I Am That I Am lief auf dem norwegischen Radiosender Radio P3 in Dauerrotation. Auf die Veröffentlichung von Flux ließ 22 eine ausgedehnte Tournee folgen und brachte multisensorische Live-Shows auf die Bühne, bei denen die Band unter anderem UV-Körperbemalungen und Geruchskanonen einsetzte.

Aber vor allem ist zu erwähnen, dass sich 22 damit einen Ruf als ein Ensemble aus vier extrem talentierten Musikern gesichert hat, die sich nicht introvertiert verstecken, sondern eine Showkunst und eine echte Liebe zum Publikum pflegen, wie sie bei progressiven Rock-Acts selten zu finden ist. Im Jahr 2011 unterzeichnete 22 in Großbritannien und Japan Plattenverträge und tourte in den folgenden zwei Jahren vor allem durch diese beiden Länder. Auch in Europa gab die Band einige wenige Konzerte an ausgescuhten Locations. In dieser Zeit veröffentlichte 22 auch eine internationale Version von Flux sowie die EPs Kneel Estate und Plastik sowie die Live-DVD The Pool-Sessions.

Inzwischen hat 22 ihren eigenen musikalischen Sound als eklektischen, melodischen, energetischen und stadionattraktiven Progressive-Rock-Act etabliert und gilt als Inspiration für Bands wie Animals as Leaders, Arcane Roots, Leprous oder Agent Fresco Bands, mit denen sie auch zusammenarbeiten.

Die Band hat noch ein fünftes Mitglied: das digitale Modul HAL2200, ein elektronisches Instrument, das alle Bandmitglieder auf der Bühne live spielen. Die Idee hinter dem HAL2200: durch die innovative Technik soll zwischen den Menschen auf der Bühne noch mehr musikalische Interaktion entstehen.

Mit You Are Creating stellt 22 die These auf, dass der Hörer derjenige ist, der die Wirkung der Musik erzeugt, die er hört: Tonhöhe und Rhythmus von Arrangements sind nur Werkzeuge des Künstlers, die der Hörer nutzt, um sein individuelles Musikerlebnis zu gestalten.

Doch überzeug dich einfach selbst und riskier ein Ohr … oder zwei.

.

Calexico – The Black Light | Es ist schon wieder 20 Jahre her, dass Calexico das Albums The Black Light veröffentlicht hatten und es war ein grosser Moment, damals 1998. Ein Meilenstein, soviel ist sicher, erschien es doch am Ende eines Jahrzehnts, das musikalisch so viel bewegte und für immer veränderte.

Man war ja einiges gewohnt, wir hatten uns musikalisch schon komplett vom Gitarren- und Indierock verabschiedet, Postrock und Electronic standen auf dem Speiseplan, ähm Releaseplan für 98: Techno Animal, Tortoise, Trans Am und das Debüt von einem Gewissen Schneider TM, und dann zwischen all dem jazzigen, angekrauteten Frickelkram kam auf einmal diese wunderbare, hauptsächlich instrumentale Studie aus Tucson, Arizona von einer Band namens Calexico.

The Black Light klang wie sonst nichts damals und zog alle in ihren Bann. Ein magisches Album voller Raum und Ideen, das bei jedem Hören wächst, immer noch, nach all den Jahren. Etwas so Zeitloses gibt es nicht sehr oft und deswegen hat sich die Plattenfirma zum Jubiläum mit der Band etwas besonderes einfallen lassen. Victor Gastelum hat in seinem Archiv gewühlt und neues Material für ein alternatives Artwork zur Verfügung gestellt. Das gibt es jetzt als limitierte Auflage in Blau, mit Silber und Prägung. Außerdem gibt es elf Bonus Tracks, von denen manche bisher noch nie auf Vinyl erschienen sind und ein Song wurde überhaupt noch nie in irgendeiner Form veröffentlicht. Ein Zuckerl für Fans.

Wyndham Wallace, der damals an der Platte arbeitete, verfasste einen wunderschönen Text, auch Joey Burns und John Convertino steuerten ein paar Geleitworte dazu bei. Es steckt viel Liebe drin. Und alle lieben Calexico!

.

★ Zaz – Effet miroir | Nachdem sie in den letzten Jahren 500 Konzerte auf fünf Kontinenten gespielt und unermüdlich bewiesen hat, dass Musik grenzenlos ist, kehrte Frankreichs weltweit erfolgreichste Sängerin nach vier Jahren mit der Ankündigung ihres neuen Albums zurück.

Effet Miroir heißt das gute Stück und enthält 15 Titel, inklusive der Single Qué vendrá. Zaz kombiniert auf dem neuen Longplayer Elemente von Chanson, südamerikanischen Gitarren, Pop, Salsa und Rock. Es ist ein Album der Hoffnung und Ausdruck der Überzeugungen von Zaz, die das Album in Paris, Brüssel und Montreal aufnahm.

Geboren als Isabelle Geffroy, wurde sie mit Größen wie Edith Piaf und Ella Fitzgerald verglichen, ihre charakteristische Stimme wird auf der ganzen Welt gefeiert – von Südamerika bis Japan, von Österreich bis Osteuropa, von Russland bis Mexiko und von Spanien bis Kanada. Ihr letztes Album Paris verkaufte sich weltweit über 860.000 mal. International hat sie mittlerweile über vier Millionen Alben verkauft, und seit sie vor acht Jahren ihren bahnbrechenden Hit Je Veux veröffentlichte, spielte sie über 500 Konzerte auf fünf Kontinenten und bewies damit unermüdlich, wie grenzenlos Musik tatsächlich ist. Nach vier Jahren des Tourlebens kehrt Zaz mit einem neuen Album zurück: Effet Miroir (deutsch: Spiegeleffekt) besteht zu 100% aus Eigenkompositionen und wurde vegan zubereitet.

.

Rosalía – El Mal Querer | Rosalía Vila Tobella ist Katalonin und singt, seit sie sich erinnern kann. Natürlich spielt auch Flamenco seit ihrer frühen Teenager-Zeit in ihrem Leben eine Schlüsselrolle.

Sie ist eine Flamenca, aber stets offen für andere Musikstile und Kooperationen um Flamenco mit modernstem, elektronischem R&B-Sound zu vereinen. Es ist eine neue Art und Weise, wie die Spanier Popmusik wahrnehmen, die sich – auch ohne großen Radio-Support – rasant auf den Straßen, in den Socials und in den Charts verbreitet.

Und mit ihren Flamenco-Interpretationen trägt sie auch dazu bei, diesen traditionellen spanischen Tanz modern und ohne verstaubtem Bombast und Touristenklischeebefriedigungsattitüden ins 21. Jahrhundert zu transferieren.

El Mal Querer ist das zweite Studioalbum der spanischen Sängerin. Musikalisch ausgesprochen abwechslungsreich und thematisch um leidenschaftlcihe Beziehungen, Streit, Ekstase und Eifersucht drehend ist es ihr fantastisch gelungen, Genregrenzen zu überwinden. 

.

Dolly Parton – Dumplin‘ (Soundtrack) | Es gibt kaum eine US-Künstlerin, auf die der Begriff Ikone genauer zutrifft als auf Dolly Parton. Seit mehr als fünf Jahrzehnten prägt die legendäre Sängerin, Musikerin, Songwriterin, Schauspielerin, Autorin und Unternehmerin die Popkultur der Vereinigten Staaten.

In ihrer Karriere komponierte die 72-Jährige mehr als 3.000 Songs, viele davon Welthits und Ohrwürmer. Dafür heimste sie neun Grammy- und drei American Music-Awards ein, erhielt zwei Oscar-Nominierungen, landete 25 Nummer-1-Hits in den Billboard Country Charts und wurde mit unzähligen Gold- und Platin-Awards überschüttet. 

Kürzlich erschien mit Dumplin‘ ein Soundtrack-Album, für das die Countryqueen Dolly Parton sechs neue Songs geschrieben und einige Evergreens aus ihrem Backkatalog zusammengesucht und mit prominenten Gästen neu aufgenommen hat.

Neben Sia (ihren musikalischen Beitrag zu den Festtagen findest du weiter unten), mit der sie eine neue Duett-Version ihres 1971er-Tracks Here I Am einspielte, finden sich im Tracklisting wohlklingende Namen wie Elle King, Mavis Staples, Miranda Lambert, Willa Amai, Rhonda Vincent, Alison Krauss, Macy Gray, Dorothy und Miley Cyrus.

Mit Danielle MacDonald und Jennifer Aniston sind auch die beiden Stars des Films für den dieser Soundtrack geschrieben wurde, mit Cameos vertreten.

.

Marco Mengoni – Atlantico | Wochenlang hatte Marco Megoni die Veröffentlichung über seine Social Media-Kanäle angekündigt, nun rotiert das neue Album im Player.  „Atlantico“ ist der Titel des brandneuen Longplayers des italienischen Superstars. Für die neue Musik schuf der 29-jährige Sänger und Songwriter auch eine neue Bildsprache. Die farbenfrohen, fröhlich anmutenden Visuals sind inspiriert von Latin- und Oriental-Elementen.

Im Vorfeld gab es besondere Previews in fünf italienischen Städten (Mailand, Rom, Florenz, Venedig und Neapel), bei denen einige wenige Fans in den Genuss kamen, neue Songs vorab zu hören. Die Events fanden in Museen, Klöstern und Palästen statt und stimmten die Anhänger auf eines der großen Themen des Albums ein: Schönheit.

Der Albumtitel „Atlantico“ ist eine Anspielung auf die vielen Reisen des Musikers in den vergangenen zwei Jahren, die ihn oft über den Atlantik führten. Auch seine Erlebnisse und Erfahrungen in Süd- und Nordamerika sowie den Vereinigten Arabischen Emiraten dienten ihm als Inspiration für die fünfzehn neuen Songs.  

Neben den bereits vorab erschienenen Singles Voglio und Buena Vita, zählt vor allem das gemeinsame Duett Hola mit dem britischen Shootingstar Tom Walker (er landete mit Leave A Light On einen europaweiten Hit) zu den Highlights des Albums.

Strada, Sole, Mare, Amore … was brauchen wir mehr für die kleinen Fluchten aus der Winterkälte? Die Stimme von Marco Mengoni vielleicht…

.

Chic – The Chic Organization 1977-1979 | Gleich mit ihrer ersten Single Dance, Dance, Dance (Yowsah, Yowsah, Yowsah) waren Gitarrist Nile Rodgers und Bassist Bernard Edwards außerordentlich erfolgreich. Mit ihrem ganz eigenen Mix aus Disco, R&B und Funk schufen die beiden einige der größten Dance-Hits und beeinflussten maßgeblich die Pop- und Discomusik der späten 1970er Jahre. Ihr erfolgreichster Hit Le Freak wanderte über sieben Millonen Mal über die Ladentische – Internetstores gabs ja damals ja noch nicht … Internet auch nicht.

Die neue Box aus den ersten Jahren ihres kometenhaften Erfolges enthält die ersten drei Chic-Alben „Chic“ (1977), „C’est Chic“ (1978) und „Risqué“ (1979), die Mastering-Master Miles Showell auf der Basis der Original-Stereotapes in den Abbey Road Studios remasterte.

Als Executive Producer überwachte Nile Rodgers den Remastering-Prozess mit Argusaugen. Außerdem enthalten sind in der Box die Single-Edits von Good Times, einem der meistgesampleten Songs in der Geschichte der Musik, und das 1979er Durchbruchs-Album We Are Family von Sister Sledge, das erste, das Rodgers und Edwards für andere Künstler schrieben und produzierten.

Die Box ist frisch auf der Scheibenwelt erschienen und lädt zur musikalischen Reise in die Hochzeit der Disco-Ära ein.

.

★ Mark Forster – Liebe | Mark Forster hat eine Musik der leichten Schwere erfunden, die ganz neu ist und die es gerade nur einmal gibt im deutschsprachigen Pop. Einmal, so hieß der neue Song von Mark Forster. Die erste Single aus seinem vierten Album Liebe, das Mitte November erschien.

Einmal ist ein großes, kraftvolles Lied, welches vom Glück und vom Schmerz sowie von der Vergänglichkeit handelt. “Liebe wird das wichtigste und schönste Album des Herbstes werden”, verspricht Forster und Einmal deutete schon alles an, was man darauf findet – alles, bis auf die Einmaligkeit der Überraschungen der Geschichten, die uns Mark Forster mit Liebe bescherte.

Mark Forster, der ja eigentlich Mark Cwiertnia heißt, ackerte sich durch vier Semester Rechtswissenschaft, ehe er wechselte und sein BWL-Studium erfolgreich abschließen konnt. Aber die Musik hatte ihn bereits infiziert. Er schrieb seine ersten Songs und Jingles fürs Fernsehen und 2012 war sein Debütalbum Karton fällig. Dann gabs Ping-Pong mit Sido. Mark auf Sidos Single Einer dieser Steine und Sido auf Marks Single Au revoir. Und von da ab kam er sowieso nimmer aus dem Scheinwerferlicht. Und jetzt leuchtet sein viertes Album voller Liebe.

.

Hen Ogledd – Mogic | Mogic ist das dritte Album von Hen Ogledd und das erste, das die vierköpfige Band auf dem Domino-Sublabel Weird World veröffentlicht.

Die Band wurde von dem in Newcastle ansässigen Weird-Folk-Veteranen Richard Dawson sowie dem Harfenisten Rhodri Davies gegründet. Dawn Bothwell und Sally Pilkington ergänzen die Band. Der Bandname Hen Ogledd wird gesprochen wie ein englisches „Hen Ogleth“ und bedeutet im Walisischen „Der alte Norden“. Das Video zum Albumsong Problem Child nimmt den Zuschauer mit auf eine psychedelische Reise durch Zeit und Raum.

Die Musiker auf Mogic, die jeweils aus historisch unterschiedlichen Gebieten des alten Nordens stammen, hinterfragen musikalisch die Vorstellung, dass die antike Welt voller Magie war, während die neue von kalter Logik durchzogen sein soll. So wird Mogic, mit seiner Mischung von Bildern aus der Welt der Mystik wie auch der der Technologie zu einem äußerst intensiven Pop-Gebet. Darin zu finden sind gleichberechtigte Forschungsunternehmen zu künstlicher Intelligenz, Hexen, Nanotechnologie, vormittelalterliche Geschichte, Robotern, Romantik, Computerspielen und Wasserfällen.

Diese nur scheinbar unbändigen Aufnahmen von Wirbel und Strudel, hinreißenden Melodien, halluzinatorischen Sound-Texturen und verrückten Rhythmen werden von den bemerkenswerten Musikern zusammen gehalten: Pilkintons malerischer Pop und erdiger Gesang, Davies‘ loderndes Harfenstottern und Gitarrenstöhnen, Bothwells verdrehter Telefontechno und verblüffende lyrische Granaten sowie Dawsons beeindruckender Bass. Nicht zu vergessen sei hier der Special Guest: Will Guthrie, einer der besten und edelsten Schlagzeuger überhaupt, der diese Platte wie langes Gras auf Dünen durchzieht.

Mogic ist magisch psychedelisch.

.

★ Mariah Carey – Caution | Nachdem die Popikone Mariah Carey – mit 18 US-Nummer-Eins-Hits ist Mariah die erfolgreichste Künstlerin aller Zeiten – Mitte September mit dem Vorab-Track GTFO ihre mehrjährige Veröffentlichungspause beendet hatte, legte sie mit With You Anfang Oktober die heiß ersehnte offizielle erste Single ihres versprochenen Albums vor. 

Und jetzt ist das Album angekommen. Die mittlerweile 15. Silberscheibe des US-amerikanischen Superstars heißt Caution – Vorsicht. Der verkaufsfördernde Kleber ‚Parental Advisory – Explicit Content‘ schmückt den Silberling, wie es sich bei Mariah Carey so gehört und die Popqueen zeigt sich von ihrer gewohnten R&B-Seite, lasziv und intensiv, wie es die Fans von ihr erwarten.

Mariah Carey ist mit mehr als 200 Millionen Alben und der Rekordzahl von achtzehn US-Nummer-Eins-Hits (17 davon selbstgeschrieben) die erfolgreichste Künstlerin aller Zeiten. Sie wurde mit mehreren Grammy Awards, 21 American Music Awards, einem Billboard Artist of the Decade Award, dem World Music Award als World’s Best-Selling Female Artist of the Millennium ausgezeichnet.

Ihr Stimmumfang erstreckt sich über fünf Oktaven, sie ist erfolgreiche und preisgekrönte Songwriterin und Produzentin. Mit ihren Veröffentlichungen prägte sich seit fast dreißig Jahren die Popmusik auf der ganzen Welt, in Filmen wie WiseGirls an der Seite von Mira Sorvino, The Butler und dem Lee Daniels-Film Precious war sie als Schaupsielerin aktiv. 2015 startete sie eine unglaublich erfolgreiche Show mit dem Titel Maria Carey #1’s im Colosseum im Caesars Palace in Las Vegas, USA, die im Juli 2017 endete. Unter dem Motto The Butterfly Returns wurde die Show-Reihe im Juli 2018 fortgesetzt.Und jetzt steht wohl eine Konzerttour mit dem neuen Album an.

.

Michael Bublé – <3 (love) | Das Herz auf dem Cover deutet es schon an: Das neue, zehnte Album des mehrfachen Grammy– und Juno-Award-Gewinners ist noch romantischer als all seine Vorgänger.

Nachdem er mit Christmas das ultimative Weihnachtsalbum geschaffen hat, präsentiert der Kanadier mit seinem neuen Album love jetzt eine ebenso perfekte und zeitlos schöne Lovesong-Collection. 

An seinem Erfolgsrezept ändert Michael Bublé dabei wohlweislich nichts: Das Album besteht aus Klassikern des American Songbooks und großartigen Neukompositionen, darunter die von Charlie Puth geschriebene Single Love You Anymore, das berührende Forever Now zeugt von Michael Bublés eigenen außergewöhnlichen Songwriter-Fähigkeiten. Love ist dabei, die Herzen der Fans mit <3 zu erobern.

.

Tenacious D – Post-Apocalypto | Sechs Jahre haben sie sich nach ihrem Album Rize of the Fenix Zeit gelassen. Doch jetzt melden sich die Comedy-Rocker Jack Black und Kyle Gass zurück und sie haben nun gleich zwei neue Projekte dabei. Und damit die Verwirrung nicht allzu klein gehalten wird, tragen beide Projekte den Titel Post-Apocalypto und sind erwartungsgemäß großartig.

Post-Apocalypto ist eine sechsteilige Animations-Reihe, erdacht und entwickelt von Tenacious D. Jedes einzelne Bild jeder Episode wurde von Jack persönlich gezeichnet, die Stimmen aller Figuren stammen von Black und Gass. Alle sechs Episoden enthalten neue Songs des Duos, die zusammen ein neues Tenacious D-Album ergeben, das ebenfalls unter dem Titel Post-Apocalypto am Allerseelentag in unseren Läden eingetrudelt ist.

Das Duo gibt es seit 1994, doch in der Zeit veröffentlichen die beiden mit dem neuen Post-Apocalypto erst ihr viertes Studioalbum. Köstlicher Schrägflug wie von Tenacious D gewohnt, nur noch ein bisserl besser in der stabilen Schräglage.

.

Fleetwood Mac – 50 Years – Don’t Stop | Im allmählich endenden Herbst feiern sie ihr 50-jähriges Bandbestehen mit einer neuen, fünfzig Songs umfassenden Sammlung, die ihre gesamte Karriere umspannt – von den frühen Blues-Tagen bis hin zu ihrem weltweiten Erfolg als eine der langlebigsten und meistverkaufenden Bands der Rock-Geschichte.

50 Years – Don’t Stop beleuchtet die unterschiedlichen Epochen ihrer Schaffenszeit und bietet einen aufschlussreichen Querschnitt des umfangreichen Schaffenskatalogs von Fleetwood Mac aus den Jahren 1968 bis 2013. Da sieht man erst, wie rasch die Zeit vergeht. Dabei kommt es noch gar nicht so lange vor, dass sich Rumors als Langspielplatte mit Don‘t Stop auf dem alten – damals noch ziemlich neuen – B&O-Plattenspieler drehte.

50 Years bietet 50 der alten schönen Fleetwood Mac Sachen von Albatross über Little Lies und Tusk bis You Make Loving Fun ohne vinyles Knistern – und das bereitet pure Freude.

.

Amon Amarth – The Pursuit of Vikings (Live at Summer Breeze) | Mitte November veröffentlichen Amon Amarth ihre neue Dokumentation und das begleitende Live-Album The Pursuit Of Vikings: 25 Years In The Eye Of The Storm – eine retrospektive Dokumentation mit jeder Menge Live- und Behind-The-Scenes-Material sowie umfangreichen Band-Interviews.

Der Film erzählt die Geschichte des schwedischen Quintetts, sowohl aus ihrer eigenen Perspektive, als auch durch die Augen ihrer Fans, auf deren Unterstützung sich die Band auf ihrem ganzen Karriereweg stets verlassen konnte.

Das Live-Album beginnt gleich gut und rockig mit einer wohlbekannten Stimme  –  Doro Petsch und dem Hammer A Dreamer That Cannot Be.

In dieser Gangart gehts weiter, das Beste von Amon Amarth außerhalb der Studios.

.

Jonestown – Dyatlov | Jonestown wurde vor fünf Jahren im Winter gegründet und begann umgehend damit, ihre erste EP The Erebus And The Terror aufzunehmen, welche 2014 erschien. Während der ersten zwei Jahre spielte die Band auf namhaften Festivals in UK und Shows mit weltbekannten Metalbands.

Angestachelt durch diese Erfolge, nahm die Band mit Produzent Daniel Kerr in den Avenue Studios ihr erstes Album Aokigahara auf, benannt nach einem Wald in Japan, der bekannt ist als Heimat antiker Geister und als Selbstmord-Wald. Das Album wurde von der Presse sehr gut aufgenommen und vom Metal Hammer UK in den Top50 Alben des Jahres 2016 gelistet. Seitdem hat Aokigahara mehr als 1.000.000 Streams auf Spotify generiert und brachte der Band eine größere Aufmerksamkeit, welche sich in einem vollen Tourplan bemerkbar macht.

Im Frühjahr 2017 begann die Band am Nachfolger zu arbeiten und nahm das vorliegende Album im vergangenen Winter wieder mit Daniel Kerr auf. Während des Songwritings nahm die Band 30 Demos auf, aus welchen sie die perfekte Essenz ihres Sounds herausfilterten. Auf den zehn verbliebenen Songs hört man Einflüsse wie Gojira, Lamb Of God, Slipknot oder Meshuggah aber ebenso Inspiration aus Film-Musik und anderen Genres wie Progressive Rock.

Textlich beschäftigt sich Dytalov mit inneren und äußeren Kriegen, welche das Individuum nicht gewinnen kann, aber dennoch nie aufgibt. Metal macht Mut, klar.

.

Boyzone – Thank You & Goodnight | Nach sechs Nummer-1-Singles und fünf Nummer-1-Alben in Großbritannien, Gold- und Platinauszeichnungen auch bei uns und insgesamt 25 gemeinsamen Jahren veröffentlichten Boyzone jetzt ihr finales Album.

Außerdem gehen Boyzone ab Januar auf große 25-Jahre-Jubiläums- und Abschiedstour durch das Vereinigte Königreich und Irland. Für Thank You & Goodnight haben die vier mit einigen ganz besonderen Gast-Songwritern zusammengearbeitet, namentlich Ed Sheeran („Because“) und Gary Barlow („Love“). 

Zu den Produzenten des Albums zählen Toby Scott (Xenomania), die jungen schwedischen Hitmaker Goldfingers und Steve Soloman (James Arthur, Jason Mraz). Frisch erschienen, gibt’s Thank You & Goodnight jetzt überall auf der Scheibenwelt.

.

Little Mix – LM5 | Little Mix, eine vierköpfige Popgruppe aus England mit den Sängerinnen Jesy Nelson, Jade Thirlwall, Perrie Edwards und Leigh-Anne Pinnock, gewann als erste Girlband im Dezember 2011 die achte Staffel der britischen Castingshow The X Factor. Inzwischen gings rasant bergauf.

Und jetzt sind Little Mix mit einem neuen Album zurück. Im Oktober veröffentlichte die erfolgreichste Girlband unserer Zeit mit Woman Like Me die erste Vorab-Single aus ihrem vorliegenden neuen Album – LM5, dem fünfte Album der Gruppe.

Es ist das bislang stärkste Little Mix-Album, das die Girls selbst als „das Album, das wir immer machen wollten“ feiern und ihre Fans feiern glücklich mit.

.

Marteria – Live im Ostseestadion | Nach einem Festival-Wahnsinn und der Veröffentlichung von 1982, dem gemeinsamen Nummer-1-Album mit Casper, hat Marteria seinen großen Traum wahr gemacht.

Marten Laciny, so sein bürgerlicher Name, hat im September als erster deutscher Solo-HipHop-Künstler überhaupt eine eigene Stadionshow gespielt.

Zwei Tage später war Marteria einer der Künstler, der im Rahmen der Aktion #wirsindmehr nach fremdenfeindlichen Ausschreitungen in Chemnitz (D) vor 65.000 Besuchern bei einem kostenlosen Konzert gegen Rechtsextremismus auftrat.

Für alle, die an diesem denkwürdigen Abend, im vollends ausverkauften Ostseestadion seiner Heimatstadt Rostock, nicht dabei sein konnten, gibt es gute Nachrichten: Marteria – Live im Ostseestadion ist vor zwei Wochen als Live-CD/DVD+ CD/Bluray + CD auf der Scheibenwelt erschienen und wartet auf dich.

.

Bill Ryder-Jones – Yawn | “Es ist ein Vorteil, wenn man den Menschen sagt, dass man traurig ist”, sagt Bill Ryder-Jones auf dem Eröffnungsstück von Yawn, seinem vierten Album seiner Musikerkarriere. Es ist ein Album, das auf dem Sofa des Lebens aufrichtig nach unserem Verständnis sucht.

Auf Yawn sind alltägliche Geschichten über Situationen zu hören, in die wir alle hinein- und wieder herausgeraten, um doch gleich wieder an die Wand geworfen zu werden. Und sie werden uns von einer Stimme dargeboten, die selbst noch von einigen unbequemen Wahrheiten gefesselt ist.

Yawn ist ein Album, das die Aufmerksamkeit der Zuhörer mit Motiven und Melodien belohnt, die sich zunächst zu verstecken scheinen, letztlich aber zwischen den Zeilen zu liefern wissen. Diesen musikalischen Grundsatz der aufgeschobenen Befriedigung hat Bill als Kind in der klassischen Musikwelt gelernt, insbesondere von Edward Elgar und Claude Debussy. Die meisten der zehn Lieder des Albums sind länger als fünf Minuten, lassen dem Hörer genügend Zeit, ihre Bedeutung zu interpretieren oder einfach nur in ihnen zu schwelgen.

Der hat bereits eine 15 Jährige Karriere hinter sich – eine Seltenheit in einer Welt, die so oft auf das Neue schielt. Im aufmümpfigen Alter von 13 gründete der heutige Multi-Instrumentalist, Produzent, Streicher-Arrangeur und Komponist Bill Ryder-Jones zusammen mit Schulfreunden die Band The Coral. Als Solo-Künstler überzeugte er 2011 mit seiner musikalischen Interpretation von Italo Calvinos vielschichtigen Werk If On A Winters Night A Traveller. Es folgten die Alben A Bad Wind Blows In My Heart (2013) und das vielbeachtete West Kirby County Primary (2015). Über die Jahre hinweg hat er dabei seine künstlerische Bandbreite ständig vergrößert und ein weitgefasstes Gespür von Authentizität, Intimität und Eigenheit entwickelt.

Yawn wurde in seiner Gesamtheit von Bill Ryder-Jones aufgenommen, produziert und mit ein wenig Hilfe von Freunden erweitert. Darunter Gastgesang von The Orielles und Our Girl sowie Cello-Parts von Rod Skip.

.

★ Dan Mangan – More Or Less | Man hätte es sich ja eigentlich denken können, dass da ein neues Album im Entstehen ist. Denn dieses Jahr waren schon zwei neue Songs von Dan Mangan zu hören, die einfach zu gut waren, um ihr Dasein als Zwischenmahlzeit zu fristen: Fool For Waiting und Troubled Mind bildeten dann auch den Kern des brandneuen Albums, um den sich die anderen Songs wie eine warme Hülle legen und so ist das auch geplant.

More Or Less fühlt sich für Dan Mangan so viel mehr nach ihm selbst an, als alles was der kanadische Musiker aus Vancouver bisher gemacht hat. „More sparse. Less meticulous. More kids. Less time. More direct. Less metaphor. More discovery. Less youth. More warmth. Less chaos“, beschreibt es Mangan.

Als 20-Jähriger spielte Dan Mangan in jeder noch so lauten Bar, die ihm erlaubte, seine Gitarre mitzubringen. Er veröffentlichte bisher vier Alben, tourte unermüdlich, spielte für die Royal Family, gewann ein paar Preise, fand eine Partnerin, die seinen wahnwitzigen Zeitplan tolerierte, es wurde geheiratet und schon bald begrüßten sie ein Baby in ihrer Mitte und von da an änderten sich die Dinge. “I’d been touring non-stop for six consecutive years and the phone just kept ringing, but I felt my mind and body start to fail. When we learned that we were going to have a baby, I told my manager that I wanted to take a year away from touring. I felt I’d earned it. That ‘one year’ away from the grind sort of slowly became six“, resumiert Mangan.

So schrieb Mangan über die Dinge, die er jetzt weiß. Es geht um Wärme, um das grossartige Gefühl, diesen Enthusiasmus, als junger Mensch eine neue Welt kreieren zu können, und die Angst, diese Fähigkeit als Erwachsener wieder zu verlieren. Es geht um das Gefühl der Ohnmacht und auch um das Gefühl verliebt zu sein. Es geht um die Macht des Unausgesprochenen.

.

Mumford & Sons – Delta | Mitte September ließen die Grammy-Gewinner Mumford & Sons mit ihrer neuen Single Guiding Light und vor einigen Wochen mit der zweiten Single If I Say aufhorchen – jetzt folgte endlich das neue Album Delta. Der Longplayer ist in diversen Formaten, auch als Deluxe Edition und auf Vinyl, erhältlich.

Gute zehn Jahre sind seit ihrer Gründung vergangen und Mumford & Sons klingen deutlich reifer. Man hört förmlich, wie die vielen Erlebnisse und die vielen Reisen sie zusammengeschweißt haben.

Für die Aufnahmen zu Delta fand sich die Band gemeinsam mit Produzent Paul Epworth (Adele, Florence + the Machine) in den The Church Studios in London ein. Und dabei ist ihnen eine ergreifende Sammlung von Songs gelungen, deren Texte und Melodien intimer denn je sind.

Freut euch auf ein emotionales, introspektives Album der vierköpfigen Band aus London.

Mumford & Sons live in A: 3.5.2019 in der Wiener Stadthalle.

.

Muse – Simulation Theory | Simulation Theory heißt das achte Studioalbum von Muse. Das Album enthält elf Tracks, produziert von Muse in Zusammenarbeit mit einer Reihe preisgekrönter Producer, darunter Rich Costey, Mike Elizondo, Shellback und Timbaland. Jeder Song des Albums wird von einem Video begleitet. 

Mit Matt Bellamys alles überstrahlender Stimme und den glühenden Gitarren und treibenden Rhythmuspassagen von Chris Wolstenholme und Dominic Howard ist The Dark Side augenblicklich als klassischer Muse-Track erkennbar – ein unverwechselbarer Sound, der mühelos Stadien füllen kann.

Simulation Theory ist in drei Formaten zu haben: Standard (11 Tracks), Deluxe (16 Tracks) und Super Deluxe (21 Tracks). Das erweiterte Tracklisting umfasst eine akustische Gospelversion von Dig Down, Pressure mit der UCLA Bruin Marching Band und eine Live-Version von Thought Contagion, außerdem akustische Versionen einiger Tracks – darunter Something Human – und Alternate Reality-Versionen von Algorithm und The Dark Side.

Das Artwork des Albums stammt aus dem kreativen Labor des Digitalkünstlers Kyle Lambert, der schon die Poster-Designs für Stranger Things, Jurassic Park und viele weitere Filme entworfen hat. Das Cover der Super Deluxe wurde von Paul Shipper illustriert, zu dessen vorherigen Arbeiten Star Wars: The Last Jedi und Avengers: Infinity War zählen.

Simulation folgt auf Drones, das vor drei Jahren veröffentlicht wurde. Seitdem war die international gefeierte Band ausgiebig auf Tournee und brachte auf ihrer bahnbrechenden Drones World Tour Fans rund um den Globus zum Auszucken. Dieses Konzerterlebnis wurde auch gefilmt und im Juli 2018 für einen Abend weltweit in den Kinos gezeigt.

Seit ihrer Gründung 1994 haben Muse sieben Studioalben veröffentlicht und weltweit rund 20 Millionen Alben verkauft. Weithin gerühmt als eine der besten Livebands auf dem Planeten, haben Muse zahlreiche Musikpreise gewonnen, darunter zwei Grammy Awards, einen American Music Award, fünf MTV Europa Music Awards, zwei Brit Awards, zehn NME Awards und sieben Q Awards. Die Hall Of Fame von Muse braucht bald einen Zubau.

Muse live in A: 29.5.2019 in der Grazer Stadthalle (der einzige Gig in Österreich)

.

Neil Young – Songs for Judy | Im November 1976 unternahm Neil Young eine ausgedehnte Tour durch zahlreiche Städte.

Die Live-Aufnahmen davon sind besonders kraftvoll und einzigartig geraten und jetzt auf dem Album, das uns in die ferne Vergangenheit der 1970er Jahre reisen lässt, vertreten.

Neil Young hatte einen Großteil des Jahres damit verbracht, mit seiner Band Crazy Horse um die ganze Welt zu touren. Wenn er alleine auf Tour war, konzentrierte er sich auf Songs, die mehrere Jahre lang nicht in aufgezeichneter Form aufgetaucht waren.

Von den vielen Schätzen des Albums ist No One Seems To Know, bis heute ganz und gar unveröffentlicht, ein besonderes Juwel auf Songs For Judy.

.

Barbra Streisand – Walls | Die Musiklegende Barbra Streisand widmet sich auf ihrem Album Walls vornehmlich den drängenden gesellschaftlichen Themen unserer Zeit.

Es ist der erste Longplayer mit Neu-Kompositionen der US-amerikanische Sängerin, Schauspielerin und Regisseurin seit über 13 Jahren. Die Silberscheibe enthält auch den bereits vorab veröffentlichten Song Don’t Lie To Me – ein leidenschaftlich vorgetragenes Plädoyer für die Einhaltung all jener Werte und Prinzipien, an die sie ihr ganzes Leben geglaubt und für die sie immer gekämpft hat und die in Zeiten wie diesen gefährdeter scheinen, als lange Zeit vorher.

Barbra Streisand ist mit weltweit über 145 Millionen verkauften Tonträgern eine der kommerziell und künstlerisch erfolgreichsten Sängerinnen in der Geschichte der modernen Unterhaltungsindustrie.

.

Ina Regen – Klee | Der Albumtitel beschreibt die ewige Suche nach dem eigenen und dem kollektiven Glück. Die elf sehr persönlichen Songs, inklusive der Hitsingles Wie a Kind, Paris und Nordstern aus Inas Feder, erinnern mit packender emotionaler Intensität an das, was in der Geschäftigkeit des digitalen Irrsinns oft hintangestellt wird.

Es geht ums zutiefst Menschliche, um Bedürfnisse und zerplatzte Illusionen, um Nähe und Distanz, Freude und Melancholie und um die ewige Suche nach Verbindung. Zum eigenen Selbst wie auch zu anderen Menschen. Dass all das gleichzeitig und gleich gültig sein darf, zieht sich wie ein roter Faden durch Ina Regens Lebensphilosophie und die Songs von Klee. Für Ina wurde Klee zum Glücksklee.

Die oberösterreichische Künstlerin Ina Regen war vielen zunächst durch das Duett Heast as net mit Conchita ein Begriff. Anfang des heurigen Jahres hat sie sich mit ihrer Debütsingle Wie a Kind einen Namen gemacht: Der Song rangierte wochenlang ganz vorne in den österreichischen Sales- und Airplaycharts, erreichte #1 bei iTunes und verzeichnet mittlerweile beinahe zwei Millionen Views auf YouTube.

Kurz darauf konnte sich Ina Regen über zwei Nominierungen in den Kategorien Bester Song ud Best Pop/Rock bei den Amadeus Austrian Music Awards freuen. Mit Paris und Nordstern folgten erfolgreiche Hitsingles sowie die Veröffentlichung der EP Akustik Sessions als weiterer Vorbote ihres Debütalbums. Und das startete gleich voll durch. „Wir freuen uns bekanntgeben zu dürfen, dass Ina Regen mit ihrem Debütalbum Klee auf der #1 der österreichischen Albumcharts eingestiegen ist“, jubelte ihre Plattenfirma Sony Music. Und Ina ist fast sprachlos: „Ich kann mein Glück gar nicht in Worte fassen. Aber ich kann es Dank Klee in Händen halten. Dieser Einstieg von 0 auf 1, noch dazu mit einem Debütalbum, das ist mehr als ich je zu träumen gehofft hatte. So darf es gerne weiter gehen.“

.

Frosttide – Decedents Enshrined | Episch, orchestral, doch dabei immer noch ungezügelt und wild – Frosttide haben alles, was die Fans an finnischem Metal lieben. Zwischen Einflüssen wie Insomnium, Moonsorrow, Wintersun und Amorphis steht die Band für ein charakteristisches Klangbild, das Direktheit mit weitläufigen Strukturen verbindet.

Mit ihrem Out Of Line Debüt setzen Frosttide gleich ein Rufzeichen! Ihre für eine Japan Tour aufegnommene DecedentsEP wurde komplett neu gemischt und im Finnvox Studio (hier lassen auch Children Of Bodom, Nightwish aufpolieren) remastered, was das Material klanglich perfekt in Szene setzt. Trotz ausufernder Breitwand Arrangements und deutlicher Überlänge fließen die Songs wie von selbst und kommen in ihrer Melodik und ihren Spannungsbögen mit traumwandlerischer Sicherheit auf den Punkt.

Die Kälte des finnischen Winters strahlt aus jeder Note und gibt dem Gesamtwerk eine ganz eigene, raue Schönheit. Songwiter und Frontmann Juho Patinen meint dazu: „Mit dem neuen Mix und Mastering erreicht Decedents Enshrined sein volles Potential. Das Konzept umfasst das vielschichtige Thema Tod. Wie in der Realität gibt es dazu so viele einzigartige Geschichten, dass jeder Song seine eigene hat, über Pein und Dunkelheit, aber auch die Schönheit und den Frieden des Todes. Das passt perfekt zu der Stimmung der Songs“. Decedents Enshrined erschien als 2-CD Digipak mit den Instrumentalversionen als Bonustracks

.

Virgin Steele – Seven Devils Moonshine | Die Box hat es in sich. 68 Hämmer aus dem Hause Virgin Steele sind auf der Scheibenwelt gelandet. David DeFeis, Frontmann und Sänger der New Yorker Heavy-Metal-Band ist das einzige Mitglied, das bis heute bei der im Jahr 1981 gegründeten Formation verblieben ist, deren Songwriter und kreativer Kopf, schildert, wie es zur Box gekommen ist und mehr„Hallo, Salute und ein herzliches Willkommen allen ewigtreuen Metal-Hörern im Königreich der Musik und im Hoheitsgebiet des geflügelten Wortes! Ich habe den Stift in die Hand genommen, um euch darüber zu informieren, was wir in den zurückliegenden Jahren gemacht haben und worum es sich bei diesem Box-Set handelt, das hier vorgestellt wird. Es ist ein Blick zurück, wie wir bis zu diesem Punkt gekommen sind, und vielleicht auch eine kleine Vorausschau, was noch alles vor uns liegen könnte.

Wie einige von euch vermutlich bereits wissen haben wir in den vergangenen Jahren den gesamten Back-Katalog von Virgin Steele Stück für Stück wiederveröffentlicht und dabei den Scheiben riesige Mengen an Bonusmaterial hinzugefügt. Die beiden letzten Werke dieser Wiederveröffentlichungskampagne sind nun The Book Of Burning und Hymns To Victory. Beiden Alben wurden damals zeitgleich veröffentlicht. Deshalb war unsere Überlegung, es jetzt genauso zu handhaben. Diesmal jedoch inklusive eines brandneuen Albums in einer Art Box-Set.

Nun, während der Planung und Aufnahmen für dieses Vorhaben hatten wir schnell weitaus mehr Material angesammelt als auf eine CD passt, daher sagten wir uns: Prima! Veröffentlichen wir zusammen mit den letzten beiden Re-Issues doch einfach zwei weitere CDs randvoll mit neuem Material. Allerdings: Unmittelbar nach dieser Entscheidung konnten wir sogar noch viel mehr neues Material als geplant aufnehmen, sodass wir nun, liebe Freunde, zusätzlich zu den beiden Wiederveröffentlichungen (die – nebenbei bemerkt – jeweils einen Bonustrack beinhalten) drei brandneue Virgin Steele-CDs innerhalb dieses besonderen Box-Sets präsentieren können. Ich möchte noch einmal explizit betonen, dass in diesem Box-Set drei (!) brandneue Alben enthalten sind.

Okay Freunde, mit einem Glas in der Hand, wie es sich für den Besitzer eines Weinbergs gehört, lade ich euch auf dieReise durch diese Unterwelt ein und genießt jede dieser fünf CDs, die sich im Innern eines epischen Box-Sets namens Seven Devils Moonshine befinden.“

Dem können wir nur beipflichten … und die nächste Silberscheibe aus der Box in den Player schieben. Hoch die Gläser, spitz die Ohren.

.

Aya Nakamura – Nakamura | Gleich mit ihrem Debütalbum Journal Intime landete die französische R&B-Sängerin im Vorjahr in ihrem Heimatland auf Platz 6 der Charts. Der Longplayer wurde mit Gold veredelt, die dazugehörige Single Comportement sogar mit Platin.

Momentan regiert Djadja, die aktuelle Single von Aya Nakamura, die französischen und niederländischen Charts und erobert gerade auch Schweden, Belgien, die Schweiz und Deutschland.

Der Reggeaton-beeinflusste Song, in dem sie einem hartnäckigen Verehrer die Meinung sagt, wird wöchentlich rund drei Millionen mal gestreamt und erreichte unlängst Diamant-Status; das begleitende YouTube-Video verzeichnet bald zweihundert Millionen Views.

Das dazugehörige zweite Album der aus Mali stammenden Sängerin, schlicht Nakamura betitelt, ist Anfang November auf der Scheibenwelt erschienen und es hat viel afrikanische Sonne und französische Leichtigkeit in diesen Winter gebracht.

.

Cold Night For Alligators – Fervor | Cold Night For Alligators ist eine Progressive Metal Band aus Kopenhagen, Dänemark. Mit ihrem innovativem Ansatz für technischen Metalcore begeisterten sie bereits ein breites Publikum vom Euroblast, zum UK-Tech-Fest … sogar bis nach Indien.

Das vorliegende zweite Album Fervor ist eine Weiterentwicklung ihres brutalen und kompromisslosen Debuts Course Of Events, welches für seine Originialität und Schärfe gelobt wurde. Nun, drei Jahre später, hat die Band einen weiteren Schritt nach vorne gemacht und legte den Fokus verstärkt auf Songwriting und eine reifere, emotionalere Herangehensweise an progressiven Metal.

Auf dem neuen Album Fervor gibt es vieles Neues, sei es Sänger Johans leidenschaftliche Refrains, die dunklen Themen des Lebens thematisierend, oder die Gitarrenarbeit aus einer anderen Welt, Freunde der herausfordernden und dennoch eingängigen Musik werden hier voll auf ihre Kosten kommen.

Aus der aktuell extrem florierenden dänischen Metalszene kommend, bringen Cold Night For Alligators die typisch nordische Dunkelheit in eine Musik, die man zwar erkennt aber in dieser Form noch selten zuvor gehört hat.

.

Fleet Foxes – First Collection 2006-2009 | Als die Fleet Foxes im vergangenen jahr Jahr ihr Album Crack-Up veröffentlichten, schlug ihnen nichts als Liebe entgegen – nichts Neues für die Fleet Foxes, die vor einem Jahrzehnt gleich mit ihrem selbstbetitelten Debütalbum zu Kritikerlieblingen aufstiegen.

Zum zehnjährigen Jubiläum des Erstlings wagt die Indie-Folkband aus Seattle einen Blick zurück und veröffentlicht die Jubiläumsbox First Collection 2006–2009. Die Edition beinhaltet Material aus den Anfangstagen der Band wie das selbstbetitelte Debüt auf 12″-Vinyl und die EP Sun Giant auf 10″-Vinyl, außerdem erstmals die Vinyl-Veröffentlichung der limitierten Version der in Eigenregie veröffentlichten EP The Fleet Foxes auf 10″-Vinyl und B-Sides & Rarities auf 10″.

Insgesamt umfasst das Fleet Foxes Album 31 Songs, die von Mykonos, Icicle Tusk, Textbook Love und vielem mehr erzählen.

Das ganze Set ist auch als CD und digital auf der Scheibenwelt erschienen.

.

Matt Corby – Rainbow Valley | Nach dem Debüt-Erfolg von Telluric, das sich bei Veröffentlichung direkt auf Platz 1 der australischen Charts katapultierte, tritt das neue, zweite Album in dessen Fußstapfen.

Denn wie schon beim Vorgänger ist ein Großteil der kreativen Dynamik hinter Rainbow Valley in Jam-Sessions mit seinem alten Freund und langjährigen künstlerischen Gegenstück Alex Henriksson geboren, und auch für die Aufnahmen setzte sich Matt Corby mit Altbekannten, Produzent Dann Hume und Tontechniker Matthew Neighbour, zusammen.

Alles andere übernahm der Australier selbst: „Ich spiele und singe wieder jeden Part“, erzählt der 27-Jährige von den Aufnahmen des Albums, das, satt und vielschichtig im Klang, von altem Soul und futuristischem Psychedelia gleichermaßen durchzogen ist.

Rainbow Valley ist sowohl sphärisch als auch erdig. Down Under eben.

.

Aretha Franklin – The Queen Of Soul | Vor wenigen Wochen verlor die Welt eine ihrer wichtigsten, einflussreichsten und charakteristischsten Stimmen aller Zeiten: Mitte August starb die Queen of Soul, Aretha Franklin.

Um das unersetzliche musikalische Erbe dieser einmaligen Künstlerin zu ehren, wurde kürzlich eine neue Compilation bei Warner veröffentlicht, die die größten Hits aus ihrer Zeit bei Atlantic Records in ihren Originalversionen enthält und hinreißende Versionen ihrer Songs, die mit dem Royal Philharmonic Orchestra neu orchestriert wurden. Überdies gibt es mit einer berührenden Versione von Silent Nights in der Solo Piano Version eine bisher unveröffentlichte Aufnahme zu hören.

The Queen Of Soul – so der Titel des Doppelalbums – gibt es als Doppel-CD und als Digitaler Download.

Disc 1 ist jenen Songs gewidmet, mit denen Aretha Franklin weltweit zu einem allseits bekannten Star wurde, darunter die großen Hits und #1-Songs der R&B-Charts I Never Loved A Man (The Way I Love You), Baby, I Love You, Chain Of Fools, Think, Don’t Play That Song und Respect, das ihr Erkennungslied wurde. Die Songauswahl macht auch Franklins Fähigkeit deutlich, sich die Songs anderer Künstler zueigen zu machen, etwa The Weight, Bridge Over Troubled Water und I Say A Little Prayer.

Zwei Songs aus ihrem Album This Christmas beschließen CD1: Christmas Ain’t Christmas (Without The One You Love) und besagtes Silent Night in einer berührenden Solo Piano Version, das Arethas unglaubliche Stimme allein mit Pianobegleitung präsentiert.

Disc 2 enthält alle 14 Songs des Albums A Brand New Me: Aretha Franklin With The Royal Philharmonic Orchestra, ein Werk, das im letzten Jahr veröffentlicht wurde und den Original-Gesang Franklins auf einigen der ihrer Klassiker in einem völlig neuen Arrangement mit The Royal Philharmonic Orchestra präsentiert. Die Songs erhalten den ursprünglichen Soul, während der orchestrale Sound sie in ein völlig neues Licht setzt.

Eine schöne Erinnerung an eine der ganz großen Stimmen der Musikwelt, die nie verklingen wird.

.

L Devine – Peer Pressure | Unter den vielen Menschen, die L Devine für eine besondere Musikerin und faszinierende Persönlichkeit halten, ist auch der bekannte britische Filmemacher Emil Nava. Der setzt normalerweise Musikvideos für Megastars wie Ed Sheeran, Calvin Harris, Jennifer Lopez, Rita Ora oder Post Malone um, aber wenn es um L Devine geht, kennt er nur eine Devise: machen.

Und zwar am besten gleich einen ganzen Kurzfilm. So war es vor ziemlich genau einem Jahr im November 2017 bei ihrer Debüt-EP Growing Pains – und so ist es auch jetzt wieder, da ihre zweite EP Peer Pressure

Kaum zu glauben, dass sie gerade mal 20 Jahre alt ist: L Devine komponiert und produziert nicht nur ihre Songs, sie spielt auch selbst Piano, Gitarre, Schlagzeug und singt. Im vergangenen Jahr veröffentlichte die multitalentierte Britin ihre Debüt-EP und erregte damit jede Menge Aufmerksamkeit, und jetzt bringt L Devine Peer Pressure in die Scheibenwelt.

Im Titeltrack geht es um den Druck, den Cliquen und Freundeskreise oft ausüben: „Got so many friends and they all make me feel alone, They always say they love me but I know they really don’t, I just suck it up and do whatever they want.“ Hinzu kommen fünf weitere Songs: Can’t Be You, Nervous, Read Ur Mind, Daughter und Runnin’.

.

The Intersphere – The Grand Delusion | Erfolgreiche Tourneen mit Dredg und Karnivool. Ein hervorragender Ruf in der internationalen Alternative-Prog-Szene, gesund gewachsen über zwölf Jahre Bandkarriere und vier Studioalben. Der verdiente Charteinstieg des letzten Albums Relations In The Unseen vor vier Jahren, den vielschichtigen Rock-Texturen der Mannheimer zum Trotz – es hätte genauso weitergehen können für The Intersphere. Dann meldete sich das echte Leben.
„Nach dem letzten Album und zahllosen Shows ist es irgendwann ziemlich ruhig um uns geworden“, erzählt Sänger und Gitarrist Christoph Hessler, „Wir waren an einem toten Punkt angekommen. Die alten Konzepte haben nicht mehr funktioniert.“ Hessler, inzwischen zweifacher Familienvater, wagt mit Gitarrist Thomas Zipner, Schlagzeuger Moritz Müller und dem neuen Bassisten Daniel Weber einen Neustart. „Wir sind früher extrem vorbereitet an ein Album herangegangen. Dieses Mal haben wir uns zehn Tage eingeschlossen und erstmal nur gejammt. Für viele Bands ist das der Urknall des Songwritings. Für uns als Band war es das erste Mal“,
erinnert sich Hessler.

The Grand Delusion hat diese Bewährungsprobe letztlich zu einem musikalischen Multiversum werden lassen.

Wir haben bisher mit vergleichsweise beherrschten Gitarren gearbeitet. Jetzt haben wir uns an die Extreme getraut“, sinniert Hessler, „Uns interessierte die Freiheit, jedem Songfragment einen eigenen Klangcharakter geben zu können. Der Grundgedanke dieses Albums ist Transformation. Die ganz persönliche – aber auch die gesellschaftliche Dimension.

.

… And now something completely different.
Some completely different sounds of christmas

.

Pentatonix – Christmas Is Here! | Kein Weihnachten ohne Pentatonix. Mit Christmas Is Here liefert die Grammy-preisgekrönte Acapella-Formation nun bereits zum vierten Mal den perfekten Soundtrack zur Festtags-Saison.

Der Longplayer enthält einmal mehr die gewohnt hochattraktive Mischung aus modernen und traditionellen X-Mas-Favoriten wie Rockin‘ Around The Christmas Tree.

Im Tracklisting finden sich auch das bereits erschienene Cover des Danny Elfman-Songs Making Christmas aus Tim Burtons The Nightmare Before Christmas und die Pentatonix-Version des The Neighbourhood-Hits Sweater Weather.

Für Fans schöner Stimmen das ideale Geschenk zum bevorstehenden Fest. 

.

Sia – Everyday Is Christmas | Sias siebenten Studioalbum This Is Acting wurde vor zwei Jahren enormes Kritikerlob zuteil, es erreicht in über zwanzig Ländern die Top 10 und wurde für einen Grammy nominiert.

Damit zementierte Sia ihre Rolle als einer der größten Musikerinnen unserer Zeit – und gilt außerdem als eine der begehrtesten Live-Performerinnen weltweit.

Sia steht aktuell auf Platz 10 der meistgestreamten Künstler weltweit bei Spotify und verzeichnet über fünf Milliarden Views auf ihrem YouTube-Kanal.

Rechtzeitig vor den Festtagen veröffentlicht sie jetzt ihr letztjähriges Album Everyday Is Christmas als Deluxe-Version mit drei neuen Songs, flockig, locker, fröhlich, typisch Sia!

Unser Geschenktipp für die Festtage ist im Plattenladen erhältlich, im Netz auch...

.

Nils Landgren – Christmas With My Friends VI | Bluesig, funkelnd und festlich… Was wäre Weihnachten ohne Nils Landgrens Lieder? Doch ist es gar nicht so leicht, die musikalische Einstimmung auf das Fest originell und stilistisch offen zu gestalten: Klassisch oder soulig, Gospel oder Pop, Blues oder Jazz.

Aus einer Hand bekommt man üblicherweise nur einen Gesangsstil. Nicht so bei Nils Landgrens Christmas With My Friends. Was man sich sonst von den verschiedensten Interpreten zusammensuchen muss, das bekommt man hier aus einem Guss. Denn an der Seite des schwedischen Posaunisten und Sängers stehen vier Sängerinnen, die mit ihrer Vielfalt die musikalischen Genres verbinden: Jeanette Köhn, Ida Sand, Jessica Pilnäs und Sharon Dyall.

Dieses harmonische Mit- und Nebeneinander ganz unterschiedlicher Stimmen dürfte ein Geheimnis des enormen Erfolgs und der ungebrochenen Beliebtheit von Christmas With My Friends sein, das nunmehr seit vielen Jahren erklingt. Begleitet von Eva Kruse am Bass, Johan Norberg an der Gitarre und dem Saxofonisten Jonas Knutsson interpretiert das Ensemble auch auf der sechsten Ausgabe Weihnachtslieder aus aller Welt neu und im Jazz-Spirit – bekannte und unbekannte, fröhliche und besinnliche Melodien.

.

Alle vorgestellten Alben gibt’s im Plattenladen ums Eck, aber auch in der Downloaderie deines Vertrauens und bei deinem Internet-Dealer.

Peace und stressarme Feiertage wünscht dir bis zur nächsten Reise durch die Scheibenwelt

das Schwarzataler Online Kollektiv

.

Coverfotos: Record Companies, Promotion

.

Schreibe einen Kommentar