Kopierinsel - 200x200

Glaspokale für die Siegerinnen der Damenweltcup-Rennen

In knapp 24 Stunden startet der Damenweltcup am Semmering. Die neun Pokale, die für die schnellsten Rennläuferinnen bereitstehen, wurden in der Kaiserhof Glasmanufaktur in Neuberg hergestellt. OK-Chef Franz Steiner und Weltcup-Zeremonienmeisterin Timmy Tomm stellten die edlen Preise vor.

Neun Pokale aus Glas fertigten die Kunsthandwerker der Glasmanufaktur in Neuberg an der Mürz für die Weltcuprennen am Semmering in ihren Ateliers und Schmelzöfen an. OK-Präsident Franz Steiner – er organisiert mit seinem Team seit 23 Jahren die Rennen am Hirschenkogel – und Weltcup-Zeremonienmeisterin Timmy Tomm – sie ist für den Ablauf der Siegerehrungen und anderer Zeremonien rund um die Damenweltcup-Rennen verantwortlich – konnten jetzt die Pokale von der Glasmanufaktur übernehmen.

Franz Steiner und Timmy Tomm mit dem Glaspokal.

 

„Wir wünschen uns natürlich, dass etliche Pokale im Land bleiben, aber wenn Favoritin Mikaela Shiffrin einen mit nach Amerika nimmt, freuen wir uns auch. Das Wetter passt, alles ist auf Schiene“, lacht OK-Chef Franz Steiner. Die US-amerikanische Rennläuferin gewann 2016 beide Riesentorläufe und den Nachtslalom!

Alle Infos rund um die Damenweltcup-Rennen am Hirschenkogel findest du hier.

Foto: WSC

 

Schreibe einen Kommentar