Kopierinsel - 200x200

Tourismusschulen Semmering und Caritas machen die Welt ein Stück menschlicher

Gemäß dem Motto der Caritas ‚Die Welt ein Stück menschlicher machen!‘ starteten die SchülerInnen der 4CHL der Tourismusschulen Semmering ein karitatives Spendenprojekt, an dem sich alle Klassen mit Sachspenden für Obdachlose in Wien beteiligten. Die Spenden wurden am Dienstag in der Gruft in Wien übergeben – eine gelungene Aktion.

Im Advent ist die Spendenbereitschaft bekanntlich besonders groß, so auch an den Tourismusschulen Semmering. Eine Spendenaktion griff das Motto der Caritas auf und sammelte für Obdachlose in Wien. Jede Klasse wurde um Sachspenden, wie Hygieneartikel, warme Kleidung, Decken und anderen brauchbaren Dingen gebeten, was großen Anklang fand. Die Hilfsbereitschaft der SchülerInnen schien dabei fast grenzenlos: Innerhalb weniger Wochen kamen viele Sachspenden zusammen, die am 18. Dezember von den SemmeringerInnen in der Gruft in Wien übergeben wurden.

Die SchülerInnen der Tourismusschulen Semmering brachten mit ihren Geschenken vorweihnachtliche Wärme in der Gruft in Wien.

Und da es so viele Geschenke waren, musste sogar ein großer Bus angemietet werden, um die Spenden nach Wien zu bringen. Die anwesende Leiterin der Sozialeinrichtung zeigte sich angesichts der großen Spendenbereitschaft der gesamten Schulgemeinschaft überwältigt und dankbar. Gleichzeitig erhielten die SchülerInnen vom Semmering einen kleinen Einblick in eine für sie nicht gewohnte Lebenssituation. „Letztlich konnte mit Hilfe der gesamten Schule ein kleiner vorweihnachtlicher Beitrag geleistet werden, um die Welt ein Stück menschlicher zu machen“, freut sich die Initiatorin des Projekts, Religionslehrerin Mag. Bernadette Putz.

Foto: Tourismusschulen Semmering

Schreibe einen Kommentar