Kopierinsel - 200x200

Extremsportler Rainer Predl will im Lichtenegger Windrad einen Marathon laufen

Die rundum verglaste Aussichtsplattform des Windrades in Lichenegg (Bezirk Wiener Neustadt) hat den Marchfelder Extremsportler und Weltrekordhalter Rainer Predl inspiriert, um einen einzigartigen Weltrekordversuch zu wagen: er will am 19. Mai ab 10 Uhr die volle Marathon-Distanz (42,195 Kilometer) in der Aussichtskanzel mit Zieleinlauf am Boden laufen. 

Der krönende Abschluss des Marathon-Events ist die Verbindung zum bundesweiten Wind-Kunstwettbewerb (der SCHWARZATALER berichtete) und zu den Lichtenegger Windrad-Kunst-Events, die unter dem Titel „Laufend Kunst“ stattfinden werden. Dafür läuft der Laufprofi die letzten Meter an vier Stellen durch ein umweltfreundliches Farbenbett. Der Zieleinlauf in Form eines liegenden Achters – dem Unendlichkeitszeichen – symbolisiert die immer wieder erneuerbare Energie von Sonne, Wind, Wasser und Biomasse.
 
Benefizversteigerung für Kinder
Die vier Kunstwerke werden im Anschluss versteigert, die Erlöse gehen an das Kinderhospiz Sterntalerhof sowie die Waldschule Wr. Neustadt. Rainer Predl ist Kinderhospiz-Botschafter und unterstreicht dies seit Jahren mit einem eigenen Benefiz-Lauf.
Der im Windrad läuft: Extremsportler Rainer Predl
Mehr findest du hier: www.rainerpredl.com
Die – wie es für ein Windkraftwerk gehört, etwas vom Wind verblasene – Video-Ankündigung von Rainer Predl: https://www.facebook.com/rainer.extremsport/posts/10214223081311090
Foto: Lukas Pawek

Schreibe einen Kommentar