Kopierinsel - 200x200

Neugierde brachte Mann im Höllental in arge Not

Glück im Unglück hatte ein 50-jähriger Einheimischer: Der Mann war am heutigen Dienstagnachmittag in der Nähe der Hochstegbrücke auf einen Schacht am Schwarzaufer gestoßen. Neugierig geworden wollte er Genaueres erkunden. Dabei verlor er das Gleichgewicht und stürzte in die Schwarza. Dabei verletzte er sich so schwer, dass er sich nicht mehr bewegen konnte. Radfahrer alarmierten die Bergrettung.

Der Notarzthubschrauber CH3 barg dem Verunglückten per Tau und flog ihn mit Verdacht auf Rückenverletzung ins Krankenhaus Wiener Neustadt.

„An der Bergung waren Bergrettung, Feuerwehr, Rotes Kreuz sowie Polizei bzw. Alpinpolizei beteiligt“, berichtet Sabine Buchebner-Ferstl von der Bergrettung Reichenau.

Fotos: Bergrettung Reichenau

Schreibe einen Kommentar