Kopierinsel - 200x200

Das Ternitzer Naturpark-Konzept kommt in Fahrt

Die Auftaktveranstaltung zur Erstellung eines Leitbildes für den Naturpark Sierningtal-Flatzer Wand nutzten gestern zahlreiche naturbegeisterte BürgerInnen um ihre Ideen und Anregungen einzubringen. Der Schwerpunkt lag dabei auf den Schutz der einzigartigen Artenvielfalt in unserer Region, aber auch kreative Ideen zum Ausbau des touristischen Angebotes wurden vorgeschlagen. Konstruktive Ideen und Vorschläge werden gerne entgegengenommen. Kontakte unten.

„Es freut mich, dass so viele Naturfreunde meine Einladung angenommen haben und aktiv bei der Erstellung des Zukunftskonzeptes mitwirken“, so Obmann Bürgermeister Rupert Dworak. Besonders viele Beiträge konnten im Bereich Bildung gesammelt werden. Mit Angeboten für Familien mit Kleinkindern und Erlebnisbereichen für Kindergärten und Schulen, sollen schon die Jüngsten für die Natur und deren Schutz begeistert werden. Eine weitere große Zukunftschance sehen die TeilnehmerInnen in der Zusammenarbeit mit regionalen Erzeugern landwirtschaftlicher Produkte. Durch eine enge Kooperation der Anbieter mit dem Naturpark entsteht eine Win-Win-Situation von der alle profitieren können.

Bürgermeister Rupert Dworak konnte zahlreiche naturbegeisterte MitbürgerInnen bei der öffentlichen Auftaktveranstaltung willkommen heißen

In einer groß angelegten Bürgerbeteiligungsaktion entwickelt die Stadtgemeinde Ternitz derzeit gemeinsam mit Tourismusfachleuten ein Leitbild für den Naturpark Sierningtal-Flatzer Wand. Dieses LEADER-geförderte Zukunftskonzept wird mit Unterstützung des Landes und der Europäischen Union erstellt, um die Besonderheiten unserer Naturlandschaft aufzuzeigen und die richtigen Maßnahmen für die Zukunft zu definieren.

Aufbauend auf die vielen Anregungen aus der ersten Ideen-Runde Anfang Oktober haben sich bei der nunmehr öffentlichen Auftaktveranstaltung bereits konkrete Maßnahmen herauskristallisiert, die relativ schnell verwirklicht werden könnten. „Unser Ziel ist es, alle möglichen, sinnvollen und finanzierbaren Maßnahmen bis Mitte November zu bewerten und den Zeitraum der Umsetzung zu definieren“, so Bürgermeister Dworak.

Es Ideen, Erfahrung und Wissen

Welche Tiere und Pflanzen sind besonders schützenswert? Welche Sehenswürdigkeiten gibt es bei uns? Welche touristischen Attraktionen sollen entstehen?

Bringe dich ein bei der Zukunftswerkstatt am 12. November 2019 ab 17.00 Uhr im großen Sitzungssaal des Rathauses der Stadtgemeinde Ternitz, Hans Czettel-Platz 1 (3. Stock/Zimmer 302)

Bürgermeister Dworak ruft auf: „Alle interessierten MitbürgeriInnen, Vereine, Institutionen, Schulen und Kindergärten, aber auch Erzeuger landwirtschaftlicher Produkte und Unternehmen sind herzlich eingeladen, uns ihre Ideen, Anregungen und Visionen zu übermitteln“. Diese können ab sofort auch per Email unter naturpark@ternitz.at oder bei der Zukunftswerkstatt am 12. November deponiert werden.

Mach mit!

Wer Interesse hat am Entwicklungskonzept für den Naturpark Sierningtal-Flatzer Wand mitzumachen, wendet sich einfach an den Verein Naturpark Sierningtal-Flatzer Wand, 2630 Ternitz, Hans Czettel-Platz 1 oder naturpark@ternitz.at und 02630/38240 DW 20 (Robert Unger).

Foto: Stadtgemeinde Ternitz

 

Schreibe einen Kommentar