Kopierinsel - 200x200

Zwei Hubschraubereinsätze am Nationalfeiertag

Das sonnig-warme Herbstwetter am heutigen Nationalfeiertag lockte wieder zahlreiche Menschen ins Rax-Schneeberg-Gebiet und bescherte der Bergrettung Reichenau zwei Einsätze. Eine gestürzte Mountainbikerin am Kreuzberg und eine erschöpfte Frau auf der Rax erforderten den Einsatz der Bergretter und der Rettungshubschrauber.

Am frühen Nachmittag stürzte eine 50-jährige Mountainbikerin aus Niederösterreich auf dem Weg von der Speckbacher-Hütte ins Tal und verletzte sich schwer am Oberarm. Die Frau wurde von der Einsatzmannschaft der Bergrettung erstversorgt und mit der Gebirgstrage zu einer Lichtung gebracht, wo sie vom Notarzthubschrauber CH3 geborgen und ins Krankenhaus geflogen wurde.

Der Einsatz in der Brandschneid

Um 17 Uhr ging eine weitere Meldung ein: Eine ebenfalls in Niederösterreich wohnhafte Frau konnte auf der sogenannten Brandschneid von der Rax-Bergstation Richtung Höllental ihren Weg total erschöpft nicht mehr fortsetzen. „Eine Mannschaft der Ortsstelle Reichenau stieg bis auf etwa 900 Meter Seehöhe zu der Frau auf, sie konnte noch kurz vor Einbruch der Dunkelheit gemeinsam mit ihrem Begleiter vom Hubschrauber des Innenministeriums geborgen und ausgeflogen werden“, schildert Sabine Buchebner-Ferstl von der Bergrettung Reichenau.

Fotos: Bergrettung Reichenau

Schreibe einen Kommentar