Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Das 28. Jazz Fest Wien bringt ein einzigartiges Musikkaleidoskop in die Bundeshauptstadt

Juni 15 - Juli 12

Der Sommer wird heiß vom 15. Juni bis 12. Juli beim Jazz Fest Wien 2018 und heute können wir euch mit großer Freude das Programm des 28. Festivals verraten. zum Gustieren und Fixieren – alle Acts und alle Locations auf einen Blick.

Den Anfang macht am 15. Juni Songwriter-Legende und Schauspieler Kris Kristofferson. Der 81-jährige gastiert in der Wiener Stadthalle, sein für Janis Joplin geschriebener Hit „Me and Bobby McGee“ wird dabei gewiss nicht fehlen. Beginn: 20 Uhr.

Kris Kristofferson

So richtig los geht es dann am 25. Juni um 21  Uhr im Jazzland mit der Vienna Big Band Unit los.

Am 26. und 27. Juni geht es im Jazzland mit Affäre Dreyfuss von Martin Fuss, seinen Söhnen und einer exzellenten Rhythmusgruppe weiter. Begnn: 21 Uhr.

Am 28. Juni gibt es ab 21 Uhr klavierbetonten Jazz mit dem Markus Gaudriot Trio im Jazzland und das Bataclana Quintett erinnert im Alten Rathaus ab 19.30 Uhr an Astor Piazzollas Musik.

Ebenfalls im Alten Rathaus gastiert am 29. Juni ab 19.30 Uhr das Worldmusic-Trio Baldachin mit dem syrischen Ausnahmemusiker Orwa Saleh und im Jazzland lässt Sängerin und Pianistin Dena Derose ab 21 Uhr ihre Stimme erschallen. Sie gastiert auch am 30. Juni ab 21 Uhr im Jazzland.

Das Wien Energie Open Air bringt am 30. Juni Afro Cuban All Stars, die Auslöser der großen Renaissance der kubanischen Tanzmusik, 5/8erl in Ehrn und das Groovekombinat Count Basic in die Wien Energie-Welt Spittelau – um läppische zwei Euro Eintritt. Da lohnt sich eine Reise in die Stadt. Beginn: 16 Uhr.

Die traditionellen Konzerte in der Staatsoper leitet Caro Emerald am 1. Juli um 19.30 Uhr mit Swing, Tango und Mambo ein wenig Elektronik gewürzt ein. Und im Porgy & Bess spielt ab 21 Uhr der 23jährige Singer-Songwriter Rhys Lewis auf.

Ein Norbert Schneider Special steht am 2. Juli ab 19.30 Uhr in der Oper auf dem Spielplan, im Porgy & Bess wandelt Jonah Nilsson, der Sänger und Pianist der schwedischen Jazz-Fusion-Band Dirty Loops auf Solopfaden und im Jazzland surft am 2. und 3. Juli ab 21 Uhr Christian Dozzler & The Blues Wave.

Bassbariton Thomas Quastenhoff präsentiert am 3. Juli in der Staatsoper mit der Big Band des Orchesters der Vereinigten Bühnen Wien ab 19.30 Uhr ein speziell für das Jazz Fest Wien erarbeitetes Programm. Im Porgy & Bess heißt es ab 21 Uhr mit The Mighty Roll von Handsemmel Records ‚Move your hips and your hearts will follow‘ und im Reigen liefert Jeff Jensen aus Memphis, Tennessee, ab 20.30 Uhr eine seiner von amerikanischen von Bluesfans begeistert gefeierten Liveshows.

Goldstimme Melody Gardot und Entertainer und Crooner Louie Austen stehen am 4. Juli ab 19.30 Uhr auf der Staatsopernbühne, im Reigen greift ab 20.30 Uhr das Trio Balkan Strings in die Saiten, Saxophonist Binker Golding und Schlagzeuger Moses Boyd landen um 21 Uhr resch  im Porgy & Bess und der  trompeterische Alleskönner Thomas Gansch bläst am 4. und 5. Juli ab 21 Uhr im Jazzland den Jazzfans seine musikalischen Orgasmen in Ohren und Herzen.

http://www.jazzfest.wien/wp-content/uploads/2018/01/Melody_Gardot_%C2%A9Melody_Gardot_MGMT.jpg

Melody Gardot

Trompeter Till Brönner und Bassist Dieter Ilg, die zwei begnadeten Storyteller bringen am 5. Juli mit der texanischen Sängerin Jazzmeia Horn um 19.30 Uhr Jazz vom Feinsten in die Staatsoper, um 20 Uhr verwischt die Mayerin mit ihrem Gesang auf der Summerstage nahezu alle Stilgrenzen – und das bei freiem Eintritt, im Reigen stellt der aus Florida stammende Pianist Markus Gottschlich sein aufregendes neues Trio-Projekt vor, ab 21 Uhr schafft es das Trio Mammal Hands, im Progy & Bess Schönheitssinn und Komplexitätsbedürfnis gleichsam mühelos zusammenzubringen.

Auch am 6. Juli beginnt der Jazzreigen um 19.30 Uhr in der Staatsoper – mit Cee-Lo Green, der als Gnarls Barkley einige soulige Welterfolge wie „Crazy“ feierte und im Reigen vertritt um 20.30 Uhr Beto Dourah neue Generation von Sängern und Komponisten des Musikgenre „MPB – Musica Popular Brasileira“. Jam Music Lab heißt eine neue Musikuniversität in Wien, die sich voll dem Jazz widmet und die Focusyear Band 18 des Jam Music Lab vereinigt um 21 Uhr hochtalentierte Jazzmusiker auf der Bühne des Porgy & Bess. Ebenfalls um 21 Uhr ertönt im Jazzland die über beinahe vier Oktaven reichenden Stimme der Jazz- und Bluessängerin Carole Alston, zweiter Auftritt von Carole Alston im Jazzland ist am 7. Juli ebenfalls um 21 Uhr.

Die Singer-Songwriterin und Gitarristin Corinne Bailey Rae kommt mit souligen Balladen am 7. Juli um 19.30 Uhr in die Staatsoper und um 20.30 ist für alle, die  traditionellen Son Cubano lieben und ein Stück authentisches Kuba erleben wollen, das Konzert der Son Del Nene Band im Reigen Pflicht.

Am 8. Juli geht es um 18 Uhr am Rathausplatz mit einem der Jazzsängerin Maja Jaku los und um 20 Uhr betritt Ina Regen die Bühne der Summerstage – beide Gigs bei freiem Eintritt. Im Porgy & Bess zaubert ab 21 Uhr der Kunstlehrer Gabriel Royal mit seinem Cello seine ebenso luftige, wie melodiös zwingende Liedkunst.

Sängerin Roxy Stern fällt am 9. Juli um 18 Uhr quasi direkt aus dem Himmel auf die Bühne am Rathausplatz, um das Publikum am Jazz Fest Wien bei freiem Eintritt mit akustischem Jazz-Pop und deutschen Texten zu verzaubern und um 21 Uhr serviert die Mojo Blues Band im Jazzland ihr breites Repertoire vom Country-Blues bis zum beginnenden Rock.

Am 10. Juli zaubern Her ab 18 Uhr auf dem Rathausplatz bei freiem Eintritt ein intelligentes Soundkaleidoskop und die Mojo Blues Band gastieren wie tags zuvor ab 21 Uhr im Jazzland.

Am 11. Juli und 12. Juli gehört ab 21 Uhr die Jazzland-Bühne dem Harri Stojka Trio. Gitarrist, Komponist und Sänger Harri Stojka ist einer der absoluten Granden der österreichischen Musikszene und sein rasanter Einfallsreichtum und technische Brillanz verblüfft Kennern und Laien gleichermaßen – sobald man glaubt, jetzt ist der absolute Höhepunkt seines Repertoires erreicht, kommt der nächste.

Harri Stojka

Und mit dem Harri Stojka Trio klingt das Jazz Fest Wien dann für heuer fulminant aus.

TiCKETS jazzfest.wien/ticket-center

Alle Infos findest du hier: jazzfest.wien

Fotos: Wilfried Scherzer (2), MGMT (Melody Gardot)

 

 

Details

Beginn:
Juni 15
Ende:
Juli 12
Veranstaltungkategorien:
, , , ,
Veranstaltung-Tags:
, , , , , , , , , ,

Veranstaltungsort

verschiedene Locations
Wien, Österreich