★ Neuer Stoff für Leseratten, Bücherwürmer und Bibliophile

Das Schwarzataler Bucheckerl – unsere Rubrik für Leseratten, Bibliophile und Bücherwürmer – stellt heute Romane, Reisebegleiter, Sachbücher und ein Hörbuch vor. Viel Vergnügen beim Schmökern.

.

Christian Mähr | Aber das Bild war noch da | Roman: „Nur ein Narr würde dem trauen. Nur ein Narr … Er sprang auf, zog die Vorhänge zu und versperrte die Eingangstür. Wenn er diesen Leuten nicht traute, dann trauten sie ihm auch nicht. Das war nicht wahrscheinlich, sondern sicher. Er würde sich auch nicht trauen im umgekehrten Fall.“

Der namhafte Politiker Oswald Obwalter hätte nie versuchen sollen, einen Roman zu schreiben. Das zeigt sich, als er den Krimiautor Martin Fries niederschlägt und damit Amt und Karriere verliert. Aber einfach aufgeben liegt nicht in Oswalds Natur, ebensowenig wie in der seiner Frau Lukrezia, die ihre eigenen Pläne spinnt, um den verlorenen Wohlstand wiederherzustellen. Als Bluttaten unausweichlich werden, wird aber klar, dass sie etwas Unkontrollierbares entfesselt haben. Das merkt auch Fries, der unversehens Teil der Intrigen wird. Alles scheint mit diesem seltsamen Bild des genialen Malers Cannizzaro zusammenzuhängen. Als dann auch noch ein zwielichtiger Kunsthändler auf den Plan tritt, spitzt die Situation sich weiter zu, der Blutzoll wächst. Wer mit dem Teufel aus einem Napf essen will, muss einen langen Löffel mitbringen…

Mähr zeigt in seinem brillanten Roman, wie dünn die Hülle der Vernunft wird, wenn es etwas zu holen gibt. Die Eleganz seiner Prosa konterkariert dabei ein Labyrinth menschlicher Abgründe. Spannend, irritierend, meisterlich! Ich bin und bleibe Mähr-Fan, mich wird er nicht mehr los“, outete sich Reinhold Bilgeri nachdem er ‚Aber das Bild war noch da‘ gelesen hatte.

Der Roman ist 312 Seiten dick und im Verlag Wortreich in Wien erschienen.

.

Jason Lewis | Die Expedition – In 13 Jahren um die Welt | Reisereportage: Allein mit Muskelkraft 74.842 Kilometer: Jason Lewis umrundet auf einer epischen Reise in mehr als 13 Jahren den Globus. Sein Abenteuer führt ihn im Pedalboot über den Atlantik und auf Inlineskates durch die USA, mit dem Fahrrad ins Outback und im Kajak auf den Nil.

Weder Piraten noch Krokodile, Krankheiten oder schwere Unfälle können ihn dabei stoppen. Packend und mit brillantem Humor erzählt der sympathische Brite von seiner Rekordexpedition, dem Leben jenseits gesellschaftlicher Tretmühlen und einem bewussten Umgang mit unserem Planeten. Ein Meilenstein der Reiseliteratur in zwei attraktiven Bänden.

Die 2-bändige Reisereportage ist insgesamt 912 Seiten dick, mit Farbbildpassagen und Karten, und bei Malik Verlag München Berlin erschienen.

.

Udo Sagl | O Heimat, dich zu lieben – Bildimpressionen aus Niederösterreich | Geschenktipp: So schön ist Niederösterreich: Die Bilder von Udo Sagl präsentieren die europaweit einmalige Landschaftsvielfalt unserer Heimat von ihrer stimmungsvollsten Seite – mit charaktervollen Impressionen aus der romantischen Perspektive. Ausgewählte Verse und Sinnsprüche aus der Weltliteratur ergänzen die liebevoll zusammengestellten Fotos in harmonisch abgestimmter Kombination. Ein klassisches Geschenkbuch für jeden Anlass.

Schöne Farbbilder und kluge Zitate machen das 88 Seiten schlanke und im Kral Verlag Berndorf erschienene Buch auf alle Fälle zum Geschenktipp für alle Fälle.

.

Patricia Brooks | Der Flügelschlag der Möwe | Roman: In einer packenden, rasant erzählten Cold Case-Geschichte verfolgt Patricia Brooks die Schicksale jener Menschen, für die ein Mord Folgen hat – auch wenn sie vielleicht gar nicht wissen, dass er stattgefunden hat.

Auf einer Baustelle im Triestiner Karst wird das Skelett eines Ermordeten gefunden – die Tat liegt Jahrzehnte zurück. Was ist damals geschehen?
In den frühen Achtzigerjahren fährt eine Gruppe junger Menschen aus Wien auf Maturareise an die norditalienische Küste. In wenigen dramatischen Tagen beginnt sich ihr Schicksal mit dem der Menschen dort zu vermischen – und für immer zu verändern. Die hübsche Tati beobachtet, wie ein Mann getötet wird, und wird über Jahre hinweg von bösen Träumen verfolgt. Willi findet unversehens eine Menge Geld, das den Grundstein für seine berufliche Zukunft bilden wird. Und die fünfzehnjährige Diebin Rosanna wird in eine Bestechungsaffäre verwickelt, deren Folgen sie noch nicht absehen kann.
In einer packenden, rasant erzählten Cold Case-Geschichte verfolgt Patricia Brooks die Schicksale jener Menschen, für die ein Mord Folgen hat – auch wenn sie vielleicht gar nicht wissen, dass er stattgefunden hat.

Der Roman ist 320 Seiten dick und im Verlag Wortreich in Wien erschienen.

.

Wolfgang Kühn (Hrsg) | Mein Industrieviertel| Anthologie: Als vierter Band der Viertel-Anthologien, die sich literarisch mit den sehr unterschiedlichen niederösterreichischen Regionen auseinandersetzen, liegt nun – nach Mein Waldviertel (2014), Mein Mostviertel (2015) und Mein Weinviertel (2016) – die Publikation zum Industrieviertel vor.

Vielfältig wie das Viertel selbst, ist auch die Dichte von AutorInnen und KünstlerInnen, die sich hier niedergelassen haben oder von hier stammen. Wie bereits bei den vorangegangenen Bänden ist Wolfgang Kühn der Herausgeber, die das Buch illustrierende Fotostrecke wurde von Helga Cmelka kuratiert. Sie hat dreidimensional arbeitende KünstlerInnen aus dem Industrieviertel vereint, die vorzugsweise mit Materialien arbeiten, die hier in industrieller Form hergestellt und verarbeitet werden. So geben uns zweiundzwanzig AutorInnen und vierzehn Bildende KünstlerInnen Einblick in ihr ganz persönliches Industrieviertel. Mit Texten von Gudrun Büchler, Georg Bydlinski, Stephan Denkendorf, Paul Eisenkirchner, Isabella Feimer, Jacqueline Gillespie, Gertraud Klemm, Rudolf Kraus, Daniela Meisel, Verena Mermer, Peter Miniböck, Annemarie Moser, Heidi Prüger, Elisabeth Schawerda, Mario Schlembach, Erich Sedlak, Johannes Twaroch, Sylvia Unterrader, Reinhard Wegerth, Elisabeth Weissensteiner und Eva Woska-Nimmervoll sowie Beiträgen der bildenden KünstlerInnen Helga Cmelka, Judith Fischer, Martina Funder, Thomas Hoke, Gudrun Kainz, Cornelia König, Hans Kupelwieser, Doris Libiseller, Michael Plank, Kurt Spitaler, Robert Svoboda, Karl Vonmetz und Michael Wegerer.

Die Anthologie ist 320 Seiten dick und in der Literaturedition Niederösterreich in St. Pölten erschienen.

 .

Franz und Rudolf Hauleitner | Wiener Hausberge Süd | Wanderführer: Der Rother-Band »Wiener Hausberge Süd« widmet sich den Gebieten um Schneeberg, Raxalpe und Schneealpe sowie dem Semmering- und Wechselgebiet. Die Berge südlich des Wienerwalds, zwischen Triestingtal und Wienerwald, dem südlichem Wiener Becken und der Grenze zur benachbarten Steiermark präsentieren einen ganz eigenen, unverwechselbaren Landschaftstyp, der zu den reizvollsten der Ostalpen gehört: Die harmonische Mischung aus Föhrenwald, hellem Kalkfels und sattgrünen Wiesen ist als »Gutensteiner- oder Miesenbach-Landschaft« bekannt und beliebt geworden. Die überraschend unberührte Natur verleiht Wanderungen in diesem wunderbaren Gebiet einen ganz besonderen Reiz.

Rudolf und Franz Hauleitner kennen die Berge vor ihrer Haustür bestens. Sie haben für diesen Wanderführer 62 abwechslungsreiche Wanderungen ausgewählt, die sich für Genusswanderer oder Familien mit Kindern, aber auch für ambitionierte Wanderer bestens eignen.

Selbst Ortsansässigen wird sicherlich so manche verborgene oder unbekannte Schönheit ihrer Heimat gezeigt.

.

Optimale Entscheidungshilfe: Die Wanderungen sind in blauen, roten und schwarzen Farbcodes für leicht, mittel und schwierig, angegeben © Bergverlag Rother

Die Tourenvorschläge in diesem Rother Wanderführer verfügen über detaillierte Wegbeschreibungen, ein Wanderkärtchen mit eingetragenem Routenverlauf und aussagekräftige Höhenprofile. Ein Tourensteckbrief liefert die wichtigsten Informationen. GPS Tracks stehen zum Download zur Verfügung. Die farbige Schwierigkeitsbewertung erleichtert die Auswahl der Ziele. Nicht zuletzt die vielen Farbbilder wecken die Lust auf das Entdecken der vielfältigen Natur in den Wiener Hausbergen.

.

62 abwechslungsreiche Vorschläge für Wanderungen in unserer schönen Bergwelt bietet der Wanderführer

Der Wanderführer ist 216 Seiten stark, mit 124 Farbabbildungen, 62 Höhenprofilen, 62 Wanderkärtchen im Maßstab 1:50.000 und 1:75.000 und zwei Übersichtskarten im Maßstab 1:350.000 und 1:500.000 im Bergverlag Rother in München erschienen.

.

Marcus X. Schmid | Tessin – individuell reisen | Reiseführer: In der »Son­nen­stu­be der Schweiz« kann man an der Piaz­za Gran­de von Lo­car­no im Korb­stuhl sit­zen und einen Kaf­fee schlür­fen, wäh­rend nörd­lich der Alpen noch ge­heizt wird. Mit ihrem mil­den Klima und der üp­pi­gen Flora hat die Ge­gend schon früh Rei­sen­de aus dem Nor­den an­ge­zo­gen.
Erst spä­ter wur­den die vie­len Täler ent­deckt. Wan­de­rer fin­den dort un­zäh­li­ge mar­kier­te Wege, und wo der An­stieg steil ist, oft eine Gon­del­bahn. Auch Kunst und Kul­tur des 20. Jahr­hun­derts sind im Tes­sin zu Hause: vom Hesse-Mu­se­um in Mon­ta­gno­la bis zur fu­tu­ris­ti­schen Ka­pel­le von Mario Botta auf dem Monte Tama­ro oder dem in­ter­na­tio­na­len Film­fes­ti­val von Lo­car­no, zu dem Ci­ne­as­ten aus aller Welt pil­gern.
Und na­tür­lich kann man sich im Tes­sin auch ku­li­na­risch ver­wöh­nen las­sen: am bes­ten am Gra­nit­tisch im schat­ti­gen Grot­to.

Der Reiseführer ist 264 Seiten dick, enthält eine herausnehmbare Karte (1:220.000)   und ist in der 2. vollständig überarbeiteten und aktualisierten Auflage im Michael Müller Verlag in Erlangen erschienen.

.

Harald Havas| Besoffen – Deutsch. Ein Wiener Sprachführer | Sprachführer: Man kann ihm immer und überall und völlig überraschend begegnen, dem Homo viennensis ebrius, dem betrunkenen Wiener, auch als „gemeiner Bsuff“ bekannt.

Daher empfiehlt es sich, vorbereitet zu sein! Dieses kleine Büchlein soll dazu dienen, bei einer unverhofften Begegnung mit einem betrunkenen Wiener die Verständigung zu erleichtern. In 20 kurzen, aus dem Leben gegriffenen, beispielhaften Lektionen wird archetypisch die Ausdrucksweise der Spezies vermittelt.

Das Sprachbuch ist 38 Seiten schlank und im Holzbaum Verlag in Wien erschienen.

.

Mark Brandis Raumkadett | Der Fall Rublew | Science Fiction Hörbuch: Kürzlich präsentiert das mehrfach preisgekrönte Universal Music-Label Folgenreich den Abschluss der zweiten Staffel, die zwölfte Folge der Hörspielreihe Mark Brandis Raumkadett „Der Fall Rublew“.

Die Story: Kaum ist Mark Brandis‘ Ausbildung an der Astronautenschule beendet, erhält er sein erstes eigenes Kommando auf einem Raumschiff. Seine außergewöhnliche Fähigkeit, in einer Notsituation blitzschnell Entscheidungen zu treffen, haben seine Vorgesetzten überzeugt, ihm den Vorzug vor seinen Mitbewerbern zu geben. Mark erhält mit seiner Crew, unter der sich auch seine Freunde Alec Delaney und Robert Monnier befinden, seinen ersten Auftrag. Die „Stella Polaris“ unter Colonel Rublew, die sich auf einer Expedition zu einem Asteroiden befindet, soll durch einen Hochgeschwindigkeitstorpedo mit Messgeräten und Ersatzteilen versorgt werden. Doch bevor es dazu kommt, reißt die Verbindung zur „Stella Polaris“ ab und eine raumflottenübergreifende Suchaktion wird gestartet. Um sich an der Rettungsaktion zu beteiligen, entscheidet sich Mark gegen die Vorschriften und für die Menschlichkeit, was zu tragischen Ereignissen führt, die auch den erwachsenen Mark Brandis für immer verfolgen werden…
Hier ist dein Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=_2_nGklLzBY&feature=youtu.be

Das Hörbuch ist 58 Minuten lang und bei Folgenreich/Universal Music Family Entertainment erschienen

.

Die im Schwarzataler Bucheckerl vorgestellten Bücher findest du im gut sortierten Buchhandel.

.

Coverfotos ©   Kral Verlag, Malik Verlag, Michael Müller Verlag, Bergverlag Rother, Holzbaum Verlag, Verlag Wortreich, Universal Music Family Entertainment, Literaturedition Niederösterreich, Promotion

.

Keine Kommentare ... Sei der erste der antwortet.

Schreibe eine Antwort

Sie müssen angemeldet sein um eine Antwort zu schreiben.