Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

★ Greta Znojemsky stellt in der Fotogalerie Feuerbachl in Neunkirchen aus

Juni 6 - September 24

In ihrer Fotoausstellung ‚fort.fahren‘ zeigt Greta Znojemsky in der Galerie Feuerbachl in Neunkirchen vom 6. Juni bis 24. September drei unterschiedliche Serien, die sich mit dem Fahren und dem Reisen beschäftigen. Vernissage wird am Dienstag, 5. Juni gefeiert. Beginn: 19:30 Uhr.

In der Ausstellung fort.fahren zeigt Greta Znojemsky drei unterschiedliche Fotoserien, die sich mit dem Fahren und Reisen beschäftigen.

Sommerreisen, Talisman und der alte Bahnhof

Sommerreisen ist eine Rückschau auf touristische Reisen in der Kindheit.
Die fotografischen Hinterlassenschaften des Vaters haben den Anlass zu einem Hinterfragen der eigenen Erinnerungen gegeben. In den Jahren 1956 bis 1965 bereiste die Familie in den Sommerferien mehrere Länder Europas und die Türkei. Greta Znojemsky  prägt den vorgefundenen Farbdias Korrekturen auf. Sie zeigen nun erinnerte Erfahrungen, führen in veränderte Zusammenhänge, die nun vom Betrachter interpretiert und intuitiv gelesen werden können. Die überarbeiteten Dias werden gescannt und ausgedruckt und weichen so von den ursprünglichen Aufnahmen ab.

Talisman erzählt Geschichten von Menschen, die Autos fahren.
In fast allen Ländern der Erde hängen sich Autofahrer Gegenstände vor den Spiegel oder dekorieren die Ablage vor der Windschutzscheibe damit. Diese Gegenstände stammen oft aus dem familiären Umfeld. Verschiedene Objekte dienen dem Schutz beim Autofahren, sollen als allgemeiner Glücksbringer dienen. So ein Talisman löst oft starke Gefühle oder Erinnerungen aus. Manchmal handelt es sich auch um ein Amulett, einen Gegenstand, dem magische Kräfte zugeschrieben werden, mit denen er Glück bringen und vor Schaden schützen soll. Sie können aus verschiedenen Materialien bestehen, wie die zahlreichen Glücksbringer, die Greta Znojemsky in verschiedenen Ländern fotografiert hat, zeigen. Sie lassen viele Ebenen der Betrachtung zu und erzählen ganz unterschiedliche Geschichten über die Menschen, die diese Autos fahren. Die Poesie der einzelnen Objekte lässt uns die Kraft und den Zauber deutlich spüren.

Der alte Bahnhof als Zeitzeuge veränderter Reisegewohnheiten.
Der Bahnhof als Ort der Sehnsucht – Wegfahren, Neues erleben, Aufbrechen in Unbekanntes. Reisen bedeutet auch den Horizont zu erweitern, immer kommt man von einer Reise verändert zurück. Der Bahnhof aber auch als Endpunkt eines Fortseins und Fremdseins – der Ort des  Ankommens und der Rückkehr. Der alte Bahnhof ist verfallen und leer, lang schon nicht mehr in Betrieb. Und doch können die Fotografien Geschichten erzählen, die über eine reine Dokumentation hinausgehen.

Foto: Greta Znojemsky

Details

Beginn:
Juni 6
Ende:
September 24
Veranstaltungkategorien:
, ,
Veranstaltung-Tags:
, , , , ,

Veranstaltungsort

FOTOGALERIE FEUERBACHL
Schulg.5
Neunkirchen, 2620 Österreich
+ Google Karte