★ Martha Th. Kerschhofer erhielt Kazantzakia-Kulturpreis 2017

Im Rahmen der Kazantzakia, mit der heuer in ganz Griechenland zum 60. Todestag des Autors, Literaten, Poeten, Freiheitskämpfers, Philosophen und kretischen „National-Heiligen“ Nikos Kazantzakis mit Veranstaltungen und Festivals gedacht wurde, erhielt die Neunkirchner Künstlerin Martha Th. Kerschhofer kürzlich für ihr Bild „ZORBAS – ΔΡΟΜΟΙ ΣΤΟ ΚΕΝΤΡΟ“ den ersten Preis.

Von den Würdenträgern der bedeutendsten Künstlervereinigung Griechenlands „Δ.Ε.Ε.Λ. – zu Ehren der göttlichen Pallas Athene“ wurde Martha Th. Kerschhofer während der Kazantzakia die Goldmedaille überreicht.

Martha Th. Kerschhofer’s Bild „ZORBAS“ von wird im neu gestalteten Kazantzakis-Museum in Myrtia auf Kreta zu sehen sein, das Kulturministerin Melina Mercouri 1983  eröffnete.

Martha Th. Kerschhofer in Myrtia.

Ein Besuch des Museums ist, wenn man auf Kreta weilt, eine gute Gelegenheit, die Persönlichkeit des Schriftstellers kennenzulernen, durch Briefe, Tagebücher, persönliche Gegenstände, Reiseerinnerungen, Bühnenbildmodelle und Kostüme aus den Aufführungen seiner Werke.

Mehr über das Kazantzakis-Museum in Myrtia auf Kreta findest du hier: https://www.kazantzaki.gr/en

Foto: Kerschhofer

Schreibe einen Kommentar