Schwarzataler Online

Wienerin (25) überschätzte sich beim Abstieg – Bergrettung musste helfen

Am Freitagabend gegen 21 Uhr wurde die Bergrettung Reichenau zu einem Einsatz am Wachthüttelkamm (Rax, Gemeinde Reichenau) alarmiert. Eine 25 jährige Wienerin war viel zu spät aufgebrochen und konnte aus Überanstrengung nicht mehr alleine absteigen. Sie wählte den Notruf. Da es finster war, war eine Hubschrauber- Bergung nicht möglich. Acht Bergretter aus Reichenau und ein […]

Weiterlesen…

Zwei Wienerinnen verirrten sich am Wasserleitungsweg

Arbeitsreich verlief der heutige Christi Himmelfahrtstag für die freiwilligen HelferInnen der Bergrettung Reichenau. Um die Mittagszeit stürzte ein achtjähriger Bub aus dem Bezirk Neunkirchen in der Nähe der Knofelebenhütte. Er wurde mit einer Handfraktur vom Notarzthubschrauber CH3 ins Krankenhaus ausgeflogen. Und dann wurden zwei junge Wienerinnen, die offensichtlich den Berg mit einer Fußgängerzone verwechselten, per […]

Weiterlesen…

★ ★ Schon wieder brach sich eine Wienerin beim Wandern in der Eng ein Bein

Nachdem sich am Muttertag eine 58-jährige Wienerin im oberen Bereich der Eng bei einem Sturz im Bereich der Windbrüchen in der Nähe der Knofelebenhütte am Gahns einen offenen Beinbruch zuzog (der SCHWARZATALER berichtete), stürzte am gestrigen Dienstag auf dem Weg ins Tal erneut eine Wienerin beim Wandern schwer. Die 78-jährige Frau brach sich auf dem […]

Weiterlesen…

Überschätzt! Zwei Wiener mussten mit Hubschrauber von der Rax geborgen werden

Zwei Wiener hatten am gestrigen Sonntag ihr Kletterkönnen überschätzt und die Gefahren der Rax grob unterschätzt. Ein Hubschrauber des Innenministeriums mussten die zwei Stadtkletterer, als die Dämmerung heraufzog, aus ihrer misslichen Lage am Katzenkopfsteig im Großen Höllental befreien. Die beide Wiener (45 und 36 Jahre alt) stiegen gegen Mittag in die Loswand im Großen Höllental […]

Weiterlesen…

Wienerin stürzte beim Wandern in der Eng schwer – Hubschraubereinsatz

Obwohl die Schutzhütten im Rax-Schneeberggebiet aufgrund der Pandemie nach wie vor geschlossen haben, nutzten viele Menschen das Muttertags-Wochenende für Wanderungen. Eine 54-jährige Wienerin stürzte am heutigen Samstag beim Aufstieg über die Eng knapp unterhalb der Knofelebenhütte so unglücklich, dass sie sich dabei einen offenen Unterschenkelbruch zuzog. Die Frau wurde von einem Bergretter der Ortsstelle Reichenau […]

Weiterlesen…