Kopierinsel - 200x200

★ Neuer Stoff für Leseratten, Bücherwürmer, Kopfreisende und Bibliophile – mit Gewinnspiel ★

Das SCHWARZATALER BUCHECKERL – unsere Rubrik für Leseratten und Bücherwürmer – stellt zur Herbstlektüre schöne Bildbände, bunte Reiseverführer und spannende Berichte von Reisenden sowie neue Romane und Hörspiele vor. Bei unserem BUCHECKERL-GEWINNSPIEL warten drei ‚Katzen in leiwanden Grafiken‘ auf LeserInnen. Details weiter unten. Wir halten die Daumen!

.

Eva Gruber Zeit am Fluss (Landart mit Natur und Licht): Die Schwarza ist ein glasklarer, smaragdgrüner Fluss, der das Höllental am Alpen-Ostrand durchfließt. Und Eva Gruber liebt das Höllental. Elf Jahre lang hat die Gloggnitzerin an den Ufern ihres Lieblingsflusses bis zu 1.500 Quadratmeter große, vergängliche Bilder aus Steinen, Ästen, Halmen, Blumen, Blättern, Laub, Wasser, Eis und Schne geschaffen.
Im Fluss versinkende Kiesgärten, prächtige Laubvögel, fremdartige Erd-Alphabete, getupfte Schneeufer, mystische Steinzeichen, bizarre Laub-Monster, bunte Wasser-Tattoos, bezaubernde Blütenflöße und pinkfarbene Ufer … die Kunstwerke sind der höchst poetische Ausdruck eines achtungsvollen Verbundenseins mit der Natur, dem Zen buddhistischer Gärten verwandt. Begleitet werden die ausdrucksstarken Bilder von Haiku der japanischen Großmeister dieser pointierten gegenwartsbezogenen Gedichtform.
Dieses Buch ist eine sprudelnde Quelle der Freude für alle Kunst- und NaturliebhaberInnen. Zum Meditieren und Hineinkippen, einfach schön. „Verwehende Glückskunst erster Klasse“, meinte André Heller fasziniert, „Meine Augen und meine Sinnlichkeit sagen ‚danke’…“

Eva Gruber ist freischaffend tätige Künstlerin. Ihr Thema ist als Landartistin, Gehende und Schreibende die kreative Auseinandersetzung mit Natur und Landschaft. Bisher erschienen von der Gloggnitzerin ‚Ein Jahr am Fluss‘ (2008) und ‚Semmering, Rax, Schneeberg‘ (2014).

Mehr über Eva Gruber: www.eva-gruber.com

Zeit am Fluss von Eva Gruber ist 208 Seiten dick und im Verlag Anton Pustet in Salzburg erschienen.

.

Karl Tisch Der [Schnee] berg (Eindrücke – Erlebtes – Überliefertes): Der Schneeberg ist nicht nur der höchste Berg Niederösterreichs, sondern zugleich auch der nördlichste und der östlichste Zweitausender der Alpen. Und für Karl Tisch aus Puchberg, der völlig zurecht und verdient das Prädikat ‚Schneeberg Koarl‘ trägt, ist der Schneeberg etwas ganz Besonderes. In zahlreichen Vorträgen brachte er die Atem beraubende Schönheit, aber auch die eisigen Schattenseiten seines Lieblingsberges einem breiten Publikum näher.

Seine Größe und sein Anblick machen den Schneeberg zu etwas Besonderem und lassen ihn weit bis in die Pannonische Tiefebene hinein leuchtend oder silhouettig sichtbar werden. Gerade an klaren und kalten Tagen dominiert er von Wien aus gesehen mit seiner Größe das Panorama in südwestlicher Richtung. Auch in der kalten Zeit, wenn Inversionswetterlage herrscht und Nebel aus den Tälern weit hinauf zieht, ist es der Schneeberg, der zu den wenigen Gipfel gehört, welche die Sonne strahlend wärmt und schneeweiß leuchten lässt. Es ist nicht allein die Höhe, welche die Magie dieses Berges ausmacht. Stets präsentiert er sich weiß, im Winter vom Schnee, im Sommer leuchtet der von der Sonne gebleichte Kalkstein. Von alters her bestimmte das seinen Namen: Schneeberg. Der Berg, der schon immer Leute aus Nah und Fern beeindruckte und in seinen Bann zog.

Noch im 19. Jahrhundert galt der Schneeberg als sehr schwierig zu besteigen. Und nicht wenige Bergsteiger mussten damals ihre Expeditionen bei schlechtem Wetter abbrechen und umkehren. Mit der Erschließung des Berges durch Hütten und vor allem durch der Bau der Zahnradbahn nahm die Zahl der Bergsteiger und Touristen rasant zu. Immer mehr Literatur erschien über den Schneeberg, erst Reiseberichte, dann richtige Wanderführer. Und immer mehr Menschen unterschätzten den Berg, der damals wie heute jährlich seine Opfer fordert. Vor allem plötzlich auftretende Wetterumschwünge, aber auch schneereiche Winter, immer wieder auch mangelnde Erfahrung der Bergtouristen und unzureichende Ausrüstung waren die Auslöser so mancher Tragödien.

Autor Karl Tisch (l.) und Verleger Robert Ivancich bei der Buchpräsentation in Puchberg.

© Wilfried Scherzer-Schwarzataler

Ob das Morgenrot den Himmel im Osten brennen lässt oder goldene Sonnenaufgänge den Berg zum Glühen bringen, wenn eindrucksvolle Sonnenuntergänge mit ihrem Abendrot am Horizont ein unvergleichliches Alpenglühen malen, der Schneeberg Koarl hat alles mit viel Begeisterung, Geduld und zunehmender Professionalität in unzähligen Lichtbildern festgehalten. Der Sommer, der die Almwiesen zum Blühen bringt und der Winter, der mit Kälte, Schnee und Eis den Anraum- auch Rauheis genannt – zu bizarren tonnenschweren Gebilden formt und so den Berg in dichtes, abstrakt geformtes Weiß einhüllt und verzaubert, all diese Eindrücke und Phänomene finden sich in Karl Tischs schönem Bildband wieder. Und dazu erzählt der Schneeberg Koarl viele Episoden und Geschichten, die die eindrucksvollen Aufnahmen vom Schneeberg und seiner Umgebung auflockern. Und da Karl Tisch auch nicht immer und überall auf seinem Berg sein kann, ergänzt historisches Bildmaterial sein Werk und machen dieses Buch so besonders und einzigartig. Es unterscheidet sich dadurch von allen anderen Schneebergbüchern unserer Zeit.

Der Schneeberg von Karl Tisch ist 264 Seiten dick und im Kral Verlag in Berndorf erschienen.

.

9 Plätze 9 Schätze – Österreichs Kostbarkeiten und landschaftliche Leckerbissen: Am Nationalfeiertag wurden wieder die schönsten Plätze in Österreich gewählt. Das Höllental war zwar in Niederösterreich Nummer 1, schaffte es aber dann doch nicht in die Österreichischen Top 3. Der Band 9 Plätze – 9 Schätze präsentiert neben dem Höllental alle 27 Kostbarkeiten und landschaftliche Leckerbissen und ist nicht nur fein zum Schmökern und die fantastischen Aufnahmen zu genießen, es schenkt auch jede Menge Ideen, wichtige Details und viel Hintergrundwissen um die versteckten Kostbarkeiten unserer Heimat einmal selbst zu erkunden.

Seit fünf Jahren gehört „9 Plätze – 9 Schätze“ zu Österreich wie der Nationalfeiertag. Verborgene Orte und landschaftliche Raritäten werden vorgestellt und gekürt. Die Fernsehzuschauer wählen jährlich den schönsten Platz Österreichs.

Spieglein, Spieglein an der Wand, wer hat den schönsten Platz im ganzen Land? Auch heuer traten die Bundesländer in dieser facettenreichen Casting-Show gegeneinander an. „9 Plätze – 9 Schätze“ lädt jährlich zur Entdeckungsreise zu landschaftlichen Raritäten. In dieser einzigartigen Aktion der ORF Landesstudios küren Fernsehzuseher jährlich den schönsten Platz Österreichs und geben dabei die herrlichsten regionalen Geheimtipps preis, die dann naturgemäß nicht mehr lange Geheimtipps bleiben.
Bei
der großen Show am Nationalfeiertag hatte das Fernsehpublikum die Möglichkeit, aus neun Bundesländer-Favoriten zu wählen. Die Ergebnisse sind bekannt, das Höllental war dabei, aber nicht unter den Top drei – was Naturfreunden, die um die Ruhe und Sauberkeit des Naturjuwels fürchteten, ein Lächeln ins Gesicht zaubern dürfte. Der mit liebevollem Blick aufs Detail gestaltete Bildband bringt 27 exzellente Ausflugstipps zum Erkunden unserer Heimat ins traute Heim.

9 Plätze 9 Schätze ist 176 Seiten dick und im Kral Verlag in Berndorf erschienen.

.

Johanna Stöckl Wochenendtouren Wiener Alpen: Und wir bleiben noch in unsere Region: Einmal ganz entspannt oben in den Bergen bleiben, ohne Blick auf die Uhr bei einem zünftigen Essen den herbstlichen Sonnenuntergang und die abendliche Stille genießen, während die ’normalen‘ Wanderer längst abgestiegen sind, zurück in die Hektik des Alltags … Was kann es bei einer Bergtour Schöneres geben, als eine Bergnacht?

In der Umgebung der Bundeshauptstadt Wien verlocken viele urige Hütten zum gemütlichen Oben-Bleiben, und für das Nach-oben-Kommen finden sich im neuen Rother Wanderbuch Wochenendtouren Wiener Alpen 25 abwechslungsreiche Zweitagestouren.

Neben den klassischen Wiener Hausbergen deckt dieses Wanderbuch auch einige weiter entfernte Regionen ab, die aber allesamt bequem von der Bundeshauptstadt aus erreichbar sind. Zwischen Ötscher, Peilstein, Hochschwab und Hochwechsel spannt sich der landschaftliche Bogen von sanften Mittelgebirgen bis zu schroffen Gebirgsstöcken. Große und kleine Attraktionen am Wegesrand – wie Schluchten, Höhlen, Wasserfälle, Aussichtspunkte, Burgen und Ruinen – lassen sich im Lauf eines ganzen Wochenendes ohne Zeitdruck erkunden. So macht das Wandern auch Kindern Spaß, und der Kaiserschmarrn schmeckt auf der Berghütte auch den Jüngsten noch viel besser als unten im Tal.

Mit ihrem gründlich recherchierten Wanderbuch lädt die Wiener Autorin Johanna Stöckl Einsteiger ebenso wie erfahrene Mehrtageswanderer zu erlebnisreichen Bergwochenenden ein. Detaillierte Informationen zur Infrastruktur, insbesondere Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten sowie Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel, erleichtern die Planung der Touren. Verlässliche Wegbeschreibungen, Wanderkärtchen und Höhenprofile sowie GPS-Tracks zum Download helfen unterwegs weiter.

Wochenendtouren Wiener Alpen von Johanna Stöckl ist handliche 184 Seiten schlank, also ideal zum Mitnehmen, und im Bergverlag Rother in München erschienen.

.

Martin Moser Wiener Alpenbogen – Weitwandern im südlichen Niederösterreich: 300 Kilometer unterwegs im Paradies der Blicke, das geht. Genussvolles Weitwandern vor den Toren Wiens, das geht auch. Im Rother Wanderführer Wiener Alpenbogen sind viele Möglichkeiten beschrieben.

Der Weg am Wiener Alpenbogen lässt die herrliche Alpenlandschaft, die sich tatsächlich bogenförmig um die Bundeshauptstadt erhebt, erleben. Von sanften Hügeln bis zu schroffen Berggipfeln ist bei diesem Weitwanderweg viel Abwechslung geboten. Und wer mit den 19 Etappen durch malerische Landschaften noch nicht genug hat, der hängt einfach noch einige der 21 angeschlossenen regionalen Routen an. Der komplette Weitwanderweg und seine Ergänzungsrouten stellt der Rother Wanderführer Wiener Alpenbogen umfassend vor.

Seinen Ausgang nimmt der Wiener Alpenbogen nahe Wiener Neustadt am Fuß des Rosaliengebirges, von dort zieht er im Uhrzeigersinn in einem weiten Bogen durch die Hügel- und Bergwelt südlich von Wien. Unterwegs ist viel Abwechslung angesagt: Hat man die historisch und kulinarisch hochwertige Kulturlandschaft der Buckligen Welt hinter sich gelassen, durchstreift man am Wechsel idyllische Almen, ehe nach dem Weg entlang des UNESCO-Weltkulturerbes Semmering-Bahn der steile Aufstieg auf die Rax zu bewältigen ist, gefolgt von der nicht minder schweißtreibenden Überschreitung des 2076 Meter hohen Schneebergs. Gemächlicher geht es schließlich durch die waldreichen Gutensteiner Alpen ins Piestingtal, und zum Abschluss darf man sich in Bad Fischau-Brunn mit der redlich verdienten Einkehr bei einem Weinheurigen belohnen.

Der Autor Martin Moser kennt als begeisterter Weitwanderer beinahe jeden Weg in den Wiener Alpen. Seine exakten Wegbeschreibungen, dazu Kartenausschnitte mit Routenverlauf, prägnante Höhenprofile sowie detaillierte Informationen zur Verkehrsinfrastruktur, Einkauf, Einkehr und Unterkünften ermöglichen eine individuelle Etappenplanung für ambitionierte Bergfexe ebenso wie für gemütliche Wanderer. Zusätzlich stehen zu allen Etappen GPS-Tracks zum Download zur Verfügung.

Wiener Alpenbogen von Martin Moser ist ideal zum Mitnehmen, 144 Seiten schlank und im Bergverlag Rother in München erschienen.

.

Anselm Grün Staunen, Die Wunder im Alltag entdecken: Wir träumen von einem glücklichen und erfüllten Leben. Doch auch die modernste Technik und die schönsten Dinge, die wir uns kaufen, stellen uns nicht nachhaltig zufrieden. Wie schaffen wir es also, in unserer heutigen Zeit glücklich zu werden?

Anselm Grün zeigt: Das Glück liegt in den einfachen Dingen des täglichen Lebens. Wir müssen nur wieder lernen, das Wunderbare im Alltäglichen zu erkennen. Wenn wir das Staunen wiederentdecken, verwandelt sich unser Leben. Unsere Seele atmet auf und schöpft neue Kraft.

Staunen – Anselm Grüns Grundkurs für die Wunder des Alltäglichen, eine Einladung zum Glücklichsein.

Staunen von Anselm Grün ist 304 Seiten dick und im Verlag Herder in Freiburg im Breisgau erschienen.

.

Katja & Clemens Ettenauer – Katzen in leiwanden Grafiken: Woran schärfen Katzen am liebsten ihre Krallen? Was passiert, nachdem man sich ein Katzenvideo angesehen hat? Und vom wem kann Grumpy Cat noch was lernen? Diese und andere existenzielle Fragen rund um die flauschigen Vierbeiner werden in diesem Büchlein bunt, übersichtlich und mit Augenzwinkern beantwortet.

Ein Muss für alle KatzenfutterschüsselfüllerInnen diesseits und jenseits des Internets, wobei Google die Berufung der ‚KatzenfutterschüsselfüllerInnen‘ nicht kennt. Ich kenne mindestens ein Dutzend KatzenfutterschüsselfüllerInnen.

Katzen in leiwanden Grafiken von Katja & Clemens Ettenauer ist im Holzbaum Verlag in Wien erschienen.

Und jetzt kommen wir zu unserem oben angekündigten Gewinnspiel (keine Angst, der gesuchte Begriff ist nicht KatzenfutterschüsselfüllerInnen, sondern …

.

Gewinne deine Katzen in leiwanden Grafiken‘

Der SCHWARZATALER verlost drei Mal die ‚Katzen in leiwanden Grafiken‘ aus dem Holzbaum Verlag Wien.

Und das ist dein Einsatz: schicke deine Mail mit dem Betreff „Katzen“ und deinem Namen, Alter, Adresse und Telefonnummer an raxmedia@gmail.com –  und wenn dir Fortuna lacht, zieht unser Glücksengerl genau deine Einsendung!

Einsendeschluss ist der 16. November 201812:00 Uhr

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

.

Nicole Makarewicz – Dein Fleisch und Blut: Die Journalistin Leah Sebelia lebt für ihren Beruf. Durch die Arbeit an einem Buch über Kinderpornographie zerbricht ihre Beziehung, zu sehr nimmt das Thema Leahs gesamtes Leben ein. Als sie kurz davor ist, ihre Recherche aufzugeben, erhält sie einen anonymen Brief mit Zugangsdaten zu einem Pädophilen-Forum.

Immer tiefer verstrickt sie sich in das grausame Netz aus Missbrauch und Menschenhandel, bis eine Mordserie an Mitgliedern des Forums einen Verdacht in ihr erweckt. Wurde Leah unwissentlich zur Handlangerin des Mörders?

Nicole Makarewiczs Thriller „Dein Fleisch und Blut“ eröffnet schonungslos die Abgründe menschlichen Handelns. Jäger werden zu zu Gejagten, Vertraute zu Verdächtigen, bis man schlussendlich niemandem mehr trauen kann.

Der Holzbaum-Thriller-Manuskriptpreis für einen unveröffentlichten Thriller ging heuer an Nicole Makarewicz für ihr Manuskript „Dein Fleisch und Blut“, das jetzt als Buch veröffentlicht wurde.

52 Manuskripte wurden eingereicht, die Jury – bestehend aus Verlagsmitarbeitern – hat sich für diesen unter die Haut gehenden, packenden Text entschieden. Die Autorin darf sich über 1.000 Euro Preisgeld und einen Verlagsvertrag freuen. Der Thriller erschien am 1. Oktober.

Dein Fleisch und Blut von Nicole Makarewicz ist 226 Seiten dick und im Holzbaum Verlag in Wien erschienen.

.

Silvia Hlavin – Eszters Wende: ‚Felix spürte, wie seine Hände vor Aufregung zu schwitzen begannen. Er hatte sein Mordmotiv für den Reigen gefunden: Liebe. Kein anderes Gefühl war es wert, zu töten. Um den Liebsten zu beschützen und die gemeinsame Liebe zu bewahren.‘
Ein Gründerzeithaus in Wien gerät in Unordnung. Zwei Frauen ziehen ein, Sophie-Bernadette Hohenfellner und Eszter Nagy, die Ungarn verlässt, um hier die 24-Stunden Pflege einer plötzlich schwer erkrankten Opernsängerin zu übernehmen. Bald findet Sophie geheimnisvolle Papierstücke, auf denen jemand verzweifelt um Hilfe schreibt. Stammen sie von Dr. Schmidt, der im ersten Stock neben seiner Praxis wohnt, und für den der unerfüllte Kinderwunsch seiner Frau immer mehr zur Belastungsprobe wird? Im Dachgeschoss wiederum leben ein erfolgreicher Politiker und ein bekannter Schriftsteller zusammen, sie setzen aber alles daran, dass niemand Wind von ihrer Liebschaft bekommt.
Nur auf den ersten Blick scheinen also alle Bewohner mit ihren Leben zufrieden zu sein – hadert aber in Wirklichkeit nicht jeder mit sich selbst und den vermeintlichen Erwartungen anderer? Einzig die bescheidene Pflegerin Eszter kann die nötigen Veränderungen in Gang setzen und vielleicht etwas ins Haus bringen, das man beinahe Glückseligkeit nennen könnte…

Ein herzliches, menschliches und wunderbares Buch über Glück und Unglück. Ein tiefgreifendes Lesevergnügen für alle, die die Hoffnung auf eine bessere Welt noch nicht aufgegeben haben.

Eszters Wende von Silvia Hlavin ist 274 Seiten dick und im Verlag Wortreich in Wien erschienen.

.

Nadine Pungs – Das verlorene Kopftuch (Wie der Iran mein Herz berührte): Ohne Kopftuch auf die Straße gehen, Wein trinken und sich bis über beide Ohren in einen Mann verlieben. All das erlebt Nadine Pungs im Iran, obwohl es streng verboten ist.

Von Teheran über den Persischen Golf bis fast an die Grenze zu Aserbaidschan erkundet sie, wie das Land jenseits westlicher Klischees tatsächlich tickt. Wortgewaltig schildert sie, wie es sie herausfordert und zugleich beschenkt. Wie sich ihre Schwarz-Weiß-Vorstellungen in tausendundeine Schattierung auflösen und die Perser ihr Herz schließlich zum Überlaufen bringen.

Hier ist eine Frau unterwegs, die nichts versteckt, auch nicht die Mühsal der Fremde, die Sprachlosigkeit, die Unruhe. Und die sie in einem Ton schildert, der swingt und uns daran erinnert, was dreißig stille Buchstaben vermögen.

Nadine Pungs, geboren 1981, hat Literaturwissenschaft und Geschichte studiert und lebt in Düsseldorf (D). Seit vielen Jahren zieht es sie auf der Suche nach Intensität und Schönheit immer wieder in die Welt. Zumeist allein.

Ihre ‚eingesammelten Geschichten‘ erzählt sie auf ihrem Blog trackqueen.de/

Das verlorene Kopftuch von Nadine Pungs ist 252 Seiten dick plus Bildteil und Karte und bei Malik in München erschienen.

.

Christine Thürmer – Wandern. Radeln. Paddeln.: 2007 hat Christine Thürmer alles aufgegeben – ihren Job, ihre Wohnung, ihr normales Leben um in der Natur unterwegs zu sein. Seitdem legte sie wandernd, radelnd und paddelnd über 70.000 Kilometer zurück. In den USA, auf dem Pacific Crest Trail, hat alles begonnen, doch auch in Europa gibt es fantastische Outdoor-Möglichkeiten.

Packend schildert Christine Thürmer drei faszinierende große Touren: zu Fuß von Koblenz am Rhein nach Tarifa, zum südlichsten Punkt Europas; mit dem Rad die Ostseeküste entlang, von Berlin über Polen und das Baltikum bis nach Finnland; und mit dem Kajak quer durch Schweden.

Sie erzählt von spannenden Begegnungen und einzigartiger Natur; von den Herausforderungen des Lebens auf Wanderschaft und wie sich dadurch die persönlichen Werte und Einstellungen verändern.

Ein mitreißender Bericht, der Lust macht aufzubrechen.

Wandern. Radeln. Paddeln. von Christine Thürmer ist 300 Seiten dick plus Bildteil und Karten und bei Malik in München erschienen.

.

Verena Lueken – Gebrauchsanweisung für New York: Von Frank Sinatra bis zu Woody Allen: Kein Ort wurde so oft besungen, beschrieben und verfilmt wie die Stadt, die niemals schläft.

New York hat die tiefsten Schlaglöcher, die verheerendsten Stromausfälle und Mietpreise, die dir die Tränen in die Augen treiben. Aber auch den berühmtesten Großstadtbahnhof, die mutigsten Radfahrer, eine noch immer atemraubende Skyline und eine enorme Vielfalt an Menschen aus über 200 Nationen.

Verena Lueken zeigt uns die Stadt, in der die Welt vor der Haustür liegt und das Unerwartete zum Alltag gehört. Sie ergründet die Leidenschaft der New Yorker für alles Numerische und ihren Ehrgeiz, aus der Stadt eine grüne Metropole zu machen.

Und ihre Überzeugung, dass ihrer Stadt die Zukunft gehört.

Die Gebrauchsanweisung für New York von Verena Lueken ist 224 Seiten dick und bei Piper in München erschienen.

.

Carina HerrmannMeerblick statt Frühschicht: Alleinreisen bedeutet Freiheit und Begegnung – vor allem mit sich selbst, davon ist Reisebloggerin Carina Herrmann überzeugt.

In ihrem Meerblick statt Frühschicht findet sich ein persönlicher Rundgang durch Angkor Wat, Reisfelder auf Bali und ein Roadtrip entlang der legendären Great Ocean Road. Dies sind nur drei der Highlights, die die erfolgreiche Reisebloggerin Carina Herrmann während ihrer einjährigen Reise durch Australien und Südostasien erlebte.

Ihre Traumreise begann als Befreiungsschlag. Denn die junge Frau gab dafür ihren harten Alltag als Krankenschwester in einer Kinderkrebsstation auf, verkaufte all ihren Besitz und begann alleine ihre Reise um die Welt.

Carina Herrmann schreibt über ferne Länder, Menschen und Kulturen — aber auch über Ängste, Sehnsüchte und neuen Mut.

Carina Herrmanns Blog findest du hier carina herrmann 

Meerblick statt Frühschicht von Carina Herrmann ist 256 Seiten dick und bei Malik/National Geographic in München erschienen.

.

Thomas Schröder Ibiza & Formentera: Ein Reiseverführer für IndividualistInnen aus dem Michael Müller Verlag gegen den Herbstblues. Wie wärs mit Ibiza? Fette Beats, Foam-Par­tys, Drag Queens – ihr schril­les Nacht­le­ben kennt man. Es hat die Ba­lea­ren­in­sel welt­be­rühmt ge­macht. Doch Mallor­cas klei­ne Schwes­ter hat noch ganz an­de­re Reize.

Dut­zen­de schö­ner Strand­buch­ten of­fe­rie­ren Ba­de­ver­gnü­gen à la carte, die klei­nen Dör­fer des Bin­nen­lands über­ra­schen mit ori­gi­nel­lem Charme, und die Steil­küs­ten bie­ten atem­be­rau­ben­de Pan­ora­men.

Wer die Insel in ihrer gan­zen Fülle er­le­ben will, fin­det in Tho­mas Schrö­ders Rei­se­füh­rer die viel­fäl­tigs­ten An­re­gun­gen: Ur­laub in der no­blen Finca-Re­si­denz oder der ru­hi­gen Strand­pen­si­on, Schlem­men in der Alt­stadt der tru­be­li­gen In­sel­me­tro­po­le, Chill­out im Chi­rin­gui­to, reiz­vol­le Wan­der­tou­ren zu ent­le­ge­nen Buch­ten und auf den höchs­ten In­sel­berg, die le­gen­dä­ren Hip­pie­märk­te und na­tür­lich alle wich­ti­gen Dis­cos, Bars und Clubs.

Ab­ge­run­det wird das Ganze mit einem Aus­flug auf die ru­hi­ge Nach­bar­in­sel Formen­te­ra und ihre ki­lo­me­ter­lan­gen Strän­de mit Ka­ri­bik-Flair.

Ibiza & Formentera von Thomas Schröder ist 264 Seiten dick und im Michael Müller Verlag in Erlangen erschienen.

.

Diese zwei Hörspiel-Serien wollen wir euch ans Ohr legen

H. G. Wells Krieg der Welten I-III: Wer vom 120 Jahre alte bahnbrechende Meisterwerk Krieg Der Welten des visionären englischen Schriftstellers Herbert George Wells beeindruckt war, kann sich jetzt den Science Fiction-Klassiker schlechthin als Hörspiel-Trilogie von Erfolgsproduzent Oliver Döring zulegen.

Bekanntermaßen hat ein Fast-Namensvetter des Kult-Autoren mit seiner Radio-Interpretation von Krieg Der Welten in den 30er-Jahren des vergangenen Jahrhunderts schon einmal für reichlich Furore gesorgt: 1938 am Abend vor Halloween wurde das von Orson Welles inszenierte Hörspiel The War Of The Worlds im damals noch relativ kleinen amerikanischen Radiosender CBS ausgestrahlt. Die Invasion der Erde durch die Marsianer wirkte durch Musik- und Werbeeinspielungen wie ein ganz normales Radioprogramm, das der Moderator fortgesetzt unterbricht, um über die dramatischen Neuigkeiten zur Invasion zu informieren. Die fingierten Reportagen (auf gut Deutsch: Fake-News) wurden gezielt zu dem Zeitpunkt eingestreut, wenn in den anderen Sendern der Werbeblock begann.

So erfuhren Zuhörer, die bei der Werbung umschalteten, bruchstückhaft von einer gerade stattfindenden Invasion weit überlegener Außerirdischer. Die Auflösung, dass es sich lediglich um ein Hörspiel handelte, bekamen viele Ohrenzeugen gar nicht oder erst am Ende der Sendung mit. Vor allem im Großraum New York rannten verstörte Menschen auf der Flucht vor den Marsbewohnern auf die Straße. Ein zufälliger Stromausfall im Örtchen Concrete während der Ausstrahlung heizte dort verständlicherweise die Angst noch gewaltig an. Gleichzeitig glühten in der CBS-Sendezentrale, bei der Polizei und der Feuerwehr die Telefonleitungen.

Ob es, wie gerne kolportiert wird, zu einer Massenpanik kam, wird von Historikern zwar angezweifelt, jedoch die Berichterstattung über die damaligen Vorfälle machten auf jeden Fall die Sendung und damit auch den gerade mal 23-jährigen Orson Welles weltweit berühmt und berüchtigt… .

Krieg der Welten I-III nach H. G. Wells hat eine Gesamtspieldauer von 168 Minuten ist in 3 CDs bei Folgenreich/Universal Music Family Entertainment erschienen.

.

Johnny Sinclair – Beruf: Geisterjäger I-III: Der 12-jährige Johnny Sinclair ist kein gewöhnlicher Bub, denn er wohnt nicht nur in einer schottischen Burg, sondern kann außerdem mit Geistern reden! – Jedoch ist Johnny ziemlich genervt, weil ihn pausenlos herumspukende Gespenster auf Greyman Castle heimsuchen, und auch Johnnys Kindermädchen, die Voodoo-Priesterin Cécile, ist reichlich verärgert über die rücksichtslosen Plagegeister. Was also tun? Johnny und Cécile sind einigermaßen ratlos…

Doch unerwartete Unterstützung folgt auf dem Fuße… Als sich Johnny auf dem Heimweg von der Schule im Moor verirrt.

Die legendäre Hörspielreihe Geisterjäger John Sinclair basiert auf den gleichnamigen Romanheften des Kultautors Helmut Rellergerd alias Jason Dark (mit weit über 2.000 Romanen und einer Gesamtauflage von über 250 Millionen Exemplaren übrigens der meistgelesene deutschsprachige Autor). Sowohl die Bücher als auch die spätere Serie handeln vom coolen Detective Chief Inspector John Sinclair, der sich in einer Spezialabteilung beim Londoner Scotland Yard mit übersinnlichen Phänomenen befassen muss.

Johnny Sinclair ist der perfekte Gruselspaß für große und kleine Hörer und wird sich hoffentlich eine ähnlich große Fanbase erspielen wie sein „erwachsenes“ Pendant. Sicherlich wird die neue Serie nicht nur die bestehende John Sinclair-Fangemeinde entzücken, sondern auch eine neue, jüngere Zuhörerschaft begeistern!

Johnny Sinclair – Beruf: Geisterjäger hat eine Gesamtspieldauer von 159 Minuten ist in 3 CDs bei Folgenreich/Universal Music Family Entertainment erschienen.

.

.

Die im SCHWARZATALER BUCHECKERL vorgestellten Bücher findest du in Irmgard Rosenbichlers Bücherparadies ‚LESEGENUSS‘ in Gloggnitz, in den Verlagen, im gut sortierten Buchhandel und beim Webdealer deines Vertrauens.

.

Coverfotos © Verlage

.

Schreibe einen Kommentar