Schwarzataler Online
Kopierinsel - 200x200

Projekt ParkinSongDuets: Menschen mit Parkinson können Rockstars sein

Hinter dem Projekt ParkinSongDuets steht der Grazer Musiker Gerald Ganglbauer, der 2006 im Alter von nur 48 Jahren mit der Diagnose Parkinson konfrontiert wurde. Jetzt hat Ganglbauer eine CD produziert, auf der Rockstars mit Betroffenen gemeinsam Duette singen und am Donnerstag den 11. April wird weltweit der World Parkinsons Day am Geburtstag von Dr. James Parkinson begangen. Relevante Links findet ihr weiter unten.

Während sich die einen am 11. April mit Uli Sajko auf Wanderwegen in Mutter Natur Gedanken über die Parkinsonsche Krankheit machen, sitzen andere daheim und lauschen ihrem Radio. Sie und viele Betroffene anderswo haben sich für diverse Wunschkonzert-Sendungen schon eines der Duette aus dem neuen Album Parkinsong Duets ausgesucht, um gemeinsam Hörer durch die Musik auf diese Erkrankung aufmerksam zu machen. Die wichtigsten Medien haben schon eine Presseaussendung erhalten und wir haben sichergestellt, dass weltweit jede Radiostation technischen Zugang auf die digitalen Daten des Albums hat und die Lieder senden kann. Bei reger Beteiligung wäre das die Premiere eines tatsächlich globalen Gedenktages.

Also macht mit, ruft an, mailt, smst whatsappt, schickt eine Fax, eine Postkarte, eine Brieftaube an euren Lieblingssender und wünscht euch am 11. April ParkinSong Duets in eurer Lieblingssendung. Meine ist die Morning Show mit Stuart Freeman auf FM4. Die Playlist findet ihr weiter unten.

Übrigens, je öfter Duette von der CD im Radio gespielt werden, desto mehr Geld kommt herein, das nach der AKM/austromechana Abrechnung ungekürzt einem förderungswürdigen Projekt übergeben wird.

Musikpromoter Jürgen Rottensteiner blickt zurück: „Gerald und ich kennen uns aus Graz. Anfang der 80er Jahre waren wir mehr oder weniger wilde Poeten, für Jahrzehnte haben wir uns aus den Augen verloren. Vor kurzem bin ich auf sein Projekt ParkinSongDuets gestoßen, dann habe ich seinen Brief gelesen. Die hat mich sehr bewegt, betroffen gemacht. Weil es um Songs geht, um ein Album und weil es mein Job ist seit beinahe 30 Jahren, die österreichische Musikwelt über Album-Neuheiten zu informieren, habe ich Gerald meine Kontakte und meine Unterstützung gern angeboten.“

Der Grazer Musiker Gerald Ganglbauer lebt seit 2006 mit der Diagnose Parkinson

Alle iNFOS zum Projekt findest du HiER 

 
Brief von Gerald Ganglbauer

„Als ich im Jahr 2006 die Diagnose Parkinson bekam, war ich gerade 48. Ich dachte erst, dass sich nur das Alter bemerkbar machte, als meinen Freunden erste Symptome auffielen. Wie die meisten, denen man sagt sie hätten frühen Parkinson, verweigerte ich anfangs diese Diagnose. Mittlerweile wurde ich 60 und musste mich letztendlich damit abfinden.

Im Zuge der Parkinson-Erkrankung (Morbus Parkinson) kommt es im Gehirn zu einem fortschreitenden Untergang von Dopamin produzierenden Nervenzellen. Die betreffenden Neuronen befinden sich im Gehirnareal der Substantia nigra, deren Hauptaufgabe in der Feinabstimmung und Koordination der menschlichen Bewegungsabläufe liegt. Symptome wie Zittern, Steifheit, Langsamkeit sowie Gangprobleme entwickeln sich schleichend über einen langen Zeitraum. Das Denken verändert sich, Suchtverhalten kommt vor und in späteren Jahren kann auch Demenz eintreten. Mehr als ein Drittel der Betroffenen leidet unter Depressionen und Angstzuständen. Dazu kann es zu einer Reihe weiterer Symptome kommen, wie Verlust des Geruchssinnes, Schlafstörungen, Emotionsschwankungen etc. Kaum eine Erkrankung hat mehr Symptome zu bieten.

Am 4. Weltparkinsonkongress in Portland (USA) kam mir die Idee, dass Rockstars mit uns Betroffenen gemeinsam Duette singen könnten, um der Welt zu demonstrieren, dass wir Kranken immer noch Menschen sind. Ich entwickelte eine coole Website, auf der ich mein Projekt vorstellte und erwartete, dass sich sofort Tausende beteiligen würden, wie damals im Jahr 1984, als Bob Geldof Band Aid auf die Beine stellte.

In Wahrheit war es viel schwieriger. Es dauerte zwei Jahre, die Musiker auf dem vorliegenden Album zusammen zu bringen. Sie kommen aus allen möglichen Musikrichtungen, vom Singer/Songwriter bis zur Rockband, aber allen gemeinsam ist Leidenschaft für Musik und Anteilnahme an unserem Schicksal. Wir nahmen elf originale Lieder in verschiedenen Tonstudios für dieses Album auf, ergänzten einen Live Mitschnitt und sind rechtzeitig zum 5. Weltparkinsonkongress in Kyoto (Japan) fertig.

Ich bedanke mich für die Projektförderung aus den Mitteln der österreichischen Sozialversicherung und für jede Stunde, die ich mit diesen wunderbaren Menschen verbringen durfte.“

Das Cover

ParkinSongDuets > die Links

https://duets.parkinsong.org/

https://geraldganglbauer.bandcamp.com/

http://www.ats-records.com/contents/de/p467_Gerald_Ganglbauer’s_-_ParkinSong_Duets.html

https://duets.parkinsong.org/type/video/

In Momory of Tom Isaacs und Stefan Weber

ParkinSongDuets > die Künstler

Andy Hitchman parkinsons.org.uk
Badhoven badhoven.com
Billy Spakemon, Ray Andrews parkinsons.org.uk
Connie Weixler parkinsonline.at
Eros Bresolin parkinsonsmovement.com
Gerald Ganglbauer parkinsonline.at
Gisi Steinertparkinsonline.at
Joerg Veselka joerg-veselka.com
John Langford johnlangfordmusic.com
Johnny Schwarzinger Johnny Schwarzinger
Julia Jockelson parkinsonsmovement.com
Pete Wain Pete Wain
Spring and the Land springandtheland.com
The Base the-base.at
Tom Isaacs cureparkinsons.org.uk
Uli Sajko parkinsonline.at

Foto: Marina Kunzfeld

 

Schreibe einen Kommentar