Schwarzataler Online
Kopierinsel - 200x200

Farbenfrohe Begegnung mit Kasachstan im Schloss Reichenau

Die erste Ausstellungseröffnung seit Beginn des C-19-Problems lockte am Donnerstag zahlreiche KunstfreundInnen in das Schloss Reichenau. Die Werke der kasachischen Künstlerin Dr. Leyla Mahat lockten mit der Leuchtkraft der kasachischen Malerei nach Reichenau. Die sehenswerte Bilderschau ist bis 19. Juli täglich von 10 bis 16 Uhr geöffnet.

Der Reichenauer Bürgermeister Hannes Döller konnte neben der ausstellenden Künstlerin Dr. Leyla Mahat den kasachischen Botschafter in Wien Kairat Sarybay, den Abgeordneten zum nö-Landtag Hermann Hauer, Konsul Dr. Alexander Kiss, die Organisatoren der Bilderschau Mag. Susanne Quietensky und Prof. Albert Hoffmann, sowie den guten Geist der Reichenauer Veranstaltungskultur Ingolf Scheida und die Betreuerin der Ausstellung MMag. Friederike Grießler begrüßen. Die Künstlerin bedankte sich in englischer Sprache und meinte ‚Ich war noch nie zuvor in Reichenau, doch der erste Eindruck für mich war einfach wundervoll. Die Freundlichkeit und der Respekt der Menschen haben mich sehr beeindruckt‘.

Konsul Alexander Kiss, Bürgermeister Hannes Döller, Künstlerin Leyla Mahat und Botschafter Kairat Sarybay (v.l.) vor einem der farbenprächigen Pferdebilder.

Die Werke von Leyla Mahat hängen bis Sonntag, 19. Juli in den Sälen im 1. Stock des Reichenauer Kulturschlosses. Die Ausstellung ist täglich von 10 bis 16 Uhr geöffnet). Es gelten Einschränkungen.

Mutmaßlich wissen nicht alle Leser_innen, wo Kasachstan liegt. Hier unser Hinweis: Das riesige Steppenland liegt im Nordosten des Kaspischen Meeres in der ehemaligen Sowjetunion, erstreckt sich im Osten bis zum Altai-Gebirge und ist mit einer Fläche von über 2,7 Millionen Quadratkilometer das neuntgrößte Land auf unserem Planeten. Die frühere Hauptstadt Almaty ist ein wichtiger Handelsknotenpunkt in der Region, Baikonur der größte Weltraumbahnhof der Welt. Heute ist Astana Hauptstadt und Regierungssitz Kasachstans.

Unser Kunsttipp für Schnellentschlossene: In der Reichenauer Gewölbegalerie im 11er-Haus am Schlossplatz 11 können KunstfreundInnen noch bis Samstag, 27. Juni von 15-18 Uhr „Ceramic art“  der Künstlerin Monika Holzbauer bewundern … und erwerben.

Die Grafenbacher Künstlerin Monika Holzbauer und ihr Keramikrelief ‚Tibet‘.

Fotos: Wilfried Scherzer-Schwarzataler

Schreibe einen Kommentar