Kopierinsel - 200x200

Sehnsucht nach Südafrika – Ein Leben für ein wildes Paradies

Wo Elefanten im Vorgarten grasen und Wildkatzen heimlich vom Esstisch naschen – das legendäre ‚Londolozi-Resort‘ am Rande des Krüger-Nationalparks in Südafrika befindet sich seit 1926 im Besitz der Familie Varty. Und so unkonventionell und furchtlos, wie sich Boyd Vartys Vorfahren hier für den Artenschutz einsetzten, so wechselvoll ist seine eigene Geschichte. Sein Buch ‚Safari – Mein Leben für Südafrikas wildes Paradies‘ ist jetzt bei Malik erschienen.

Unser Buchtipp entführt nach Südafrika. Boyd Varty erinnert sich in seinem Buch ‚Safari – Mein Leben für Südafrikas wildes Paradies‘ an seine Jugend zwischen wilden Tieren, abergläubischen Angestellten und eigenwilligen Besuchern. Er erzählt von seiner Schwester, die unter einfachsten Bedingungen im Busch geboren wurde, dem draufgängerischen Onkel John und einem dramatischen Überfall, der seine Familie auf eine harte Probe stellte … Bewegend offenbart der Ranger Varty, wie er danach auf Umwegen zurück zu seinen Träumen und seiner Heimat auf Londolozi fand.

Umweltschützer, Ranger und Buchautor Boyd Varty

Boyd Varty, 1983 geboren, ist Ranger und Guide auf dem Familiensitz der Vartys, der Londolozi-Farm am Rande des Krüger-Nationalparks. Seit mehreren Generationen engagiert sich seine Familie in dem Reservat für den Artenschutz. Die Farm zählt zu den bekanntesten Safarianbietern Südafrikas und wurde u.a. von Nelson Mandela und Angelina Jolie besucht. Der Autor leitet heute mit seiner Schwester Bronwyn die Ranch. www.londolozi.com

Vorbemerkung des Autors

In diesem Buch habe ich meine Erinnerungen festgehalten, so gut es mir möglich war. Dabei griff ich auch auf Berichte anderer Menschen zurück, die bestimmte Ereignisse miterlebt haben. Da die verschiedenen Versionen stets ein wenig voneinander abweichen, musste ich selbst entscheiden, welche Version ich als die richtige empfand. So viele Geschichten aus den Anfängen von Londolozi, die sich lange vor meiner Geburt ereigneten, wurden so oft weitergegeben, dass sie zu Legenden wurden, die man am Lagerfeuer erzählt. Diese habe ich versucht so gut wie möglich wiederzugeben. Bisweilen habe ich Ereignisse, die sich über mehrere Jahre hinzogen, zu einer einzigen Szene zusammengefasst. Aus Höflichkeit habe ich einige Namen und andere persönliche Merkmale abgeändert, um die Privatsphäre der Betroffenen zu schützen. Letztlich ist Südafrika ein Dorf, und nicht jeder ist begeistert, wenn sein Leben in der Öffentlichkeit ausgebreitet wird. Manchmal musste ich Gespräche nach bestem Wissen und Gewissen wiedergeben, wobei ich stets um größtmögliche Wirklichkeitstreue bemüht war. Es ist eine sehr persönliche Geschichte, die ich aus meiner sehr persönlichen Sicht erzähle. Anders ist es nicht möglich. Ich wünsche Ihnen viel Freude bei der Safari, zu der Sie jetzt mit mir aufbrechen.
Willkommen bei meiner Lagerfeuer-Geschichte.    (Buchzitat: Seite 7)

Boyd Varty, Safari – Mein Leben für Südafrikas wildes Paradies, 320 Seiten, Karte und viele Fotos, Gebunden mit Schutzumschlag, ISBN: 978-3-89029-400-1, € 23,70 [A], € 22,99 [D], sFr 32,90

Schreibe einen Kommentar