Kopierinsel - 200x200

Karl Spiehs – ein Ternitzer schreibt Filmgeschichte

Der erfolgreichste österreichische Produzent der Unterhaltungsbranche, Karl Spiehs, ist gebürtiger Ternitzer. Gerne erinnert er sich an den Beginn seiner Karriere, die im Hinterzimmer des elterlichen Wirtshauses in Blindendorf ihren Ausgang nahm. Jetzt erhielt Spiehs das ‚Große Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich‘.

Mit mehr als 300 Kino- und TV-Produktionen hat Karl Spiehs ein enormes filmerisches Vermächtnis geschaffen und dafür jetzt das Große Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich erhalten. Neben zahlreichen Wegbegleitern, Film- und Showstars gratulierte auch der Bürgermeister seiner Geburtsgemeinde, Rupert Dworak mit Gattin Andrea, zur hohen Auszeichnung. Showmaster Thomas Gottschalk hielt die Laudatio und erinnerte an den Beginn und die großartige Karriere des erfolgreichen Produzenten Karl Spiehs.

Der Ternitzer Bürgermeister Bürgermeister Rupert Dworak mit Gattin Andrea und Thomas Gottschalk gratulieren Karl Spiehs zur hohen Auszeichnung

Als Veranstalter der, nach dem Krieg so beliebten „Bunten Abende“, engagierte er viele damals noch völlig unbekannte Künstler, wie Paul Hörbiger, Hans Moser oder den blutjungen Peter Alexander nach Ternitz. Seine erfolgreichsten Quoten-Renner waren „Immer Ärger mit den Paukern“, „Die Supernasen“ sowie „Klinik unter Palmen“ oder vor allem „Ein Schloss am Wörthersee“.

 

Am 12. Mai 2001 verlieh die Stadt Ternitz Karl Spiehs den „Goldenen Ehrenring der Stadt Ternitz“ und benannte im Jahr 2011 den Kino-Park in „Prof. Karl-Spiehs-Park“ um. „Wir sind stolz auf den großen Sohn unserer Stadt, der mit Engagement und Fleiß eine einzigartige Karriere im Filmgeschäft gemacht, seine Wurzeln aber nie vergessen hat“, betont Bürgermeister Rupert Dworak.

Zwei Ternitzer, die sich verstehen: Bürgermeister Rupert Dworak und Karl Spiehs

Bei der Verleihung des Ehrenzeichens im Bundeskanzleramt mit dabei: Gattin Angelika, Medienmanager Helmut Thoma, ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz, Schauspieler Peter Weck, Dagmar Koller, Karl Merkatz, Ottfried Fischer, Christiane Hörbiger, Otto Schenk, Barbara Wussow, Albert Fortell, Felix Dvorak, Vera Russwurm, Marianne Mendt, Christine Schuberth, die Regisseure Otto Retzer und Peter Patzak, Ingrid Flick, die Kärntner Landeshauptmann-Stellvertreterin Gaby Schaunig, sowie Ex-Minister Karl Blecha und Erwin Lanc.

Foto: Reinhard Bimashofer

Schreibe einen Kommentar