Schwarzataler Online
Kopierinsel - 200x200

Der Sterntalerhof liegt Christine Tauchner am Herzen

Christine Tauchner ist einer der vielen Menschen, die im Verborgenen wirken und doch Großes bewegen. Seit 1994 organisiert die agile Payerbacherin im Alleingang Flohmärkte, deren Reinerträge seit vielen Jahren ihrem Lieblingsprojekt, dem Sterntalerhof im Burgenland zu Gute kommen.

eine illustre, handverlesene Runde lauschte aufmerksam den Ausführungen des Sterntalerhof-Geschäftsführers Mag. Harald Jankovits

Das Projekt Sterntalerhof, gegründet 1999 von Peter Kai ist ein Kinderhospiz, aber eines, das Hoffnung gibt, schwer- und sterbenskranke Kinder gemeinsam mit ihren Eltern wieder ins Leben zurück zu führen. Das Erfolgsrezept beruht auf einem Konzept, Seelsorge, Therapie und Pädagogik in einer bekömmlichen Weise zu verbinden und die Erfolge geben den Betreibern Recht.

Christine Tauchner und Mag. Harald Jankovits vor einem kleinen, exklusiven Flohmarkt-Arrangement

Der Betriebsleiter Mag. Harald Jankovits ließ es sich nicht nehmen, sich bei Christine Tauchnernun im Beisein einer handverlesenen kleinen Runde im Gasthaus Flackl, Reichenau für ihre unermüdliche Arbeit und die daraus resultierende Unterstützung zu bedanken.

Sterntaler Geschäftsführer Mag. Harald Jankovits beantwortete alle Fragen der Anwesenden

Der Sterntalerhof finanziert sich ausschließlich über Spenden und auf die Frage, wenn er einen Wunsch frei hätte, erklärte Jankovits spontan:“Dass ich einmal einen Monat erleben darf, in dem wir nicht bangen müssen, die hohen Betriebskosten von 50.000 € zusammen zu bekommen!“

Dennoch wird im Sterntalerhof niemand abgewiesen, der die Kosten für die Betreuung nicht oder nicht gesamt aufbringen kann und das ist das Großartige an diesem Projekt.

Nationalrat Hans Hechtl war beeindruckt von der stillen, aber kraftvollen Art von Christine Tauchner

Auch die kleine Hannah Kohlhauser – unsere treuen Leser wissen, dass anlässlich des 3. Diamond Air Benefizlaufs von Sabine Portner am vergangenen Samstag für eine Hippotherapie gesammelt wurde – wird schon in kurzer Zeit mit ihrer Mutter die angenehme Atmosphäre des Sterntalerhofs genießen dürfen und große Fortschritte in ihrer Entwicklung machen.

14 hochqualifizierte Spezialisten, Therapeuten und Ärzte sind am Sterntalerhof beschäftigt und trotz ca. 40.000 Spendern österreichweit könnte der Betrieb ohne die zahlreichen ehrenamtlichen internen und externen Mitarbeiter – wie Christine Tauchner – nicht finanziert werden.

Ein großes Dankeschön an Christine Tauchner, die aber bescheiden abwinkt: “Gehandicapte Kinder und der Sterntalerhof liegen mir halt einfach am Herzen!“

Schön, dass es auch heute noch Menschen wie Christine Tauchner und den Sterntalerhof gibt.

die kleine aber feine Prominentenrunde zeigte sichvom Projekt Sterntalerhof sehr angetan

An diesem Abend applaudierten unter anderem NR Hans Hechtl, Bgm. Michaela Walla, Warth, Bgm. Michael Streif und seine bezaubernde Gattin Vroni, Schwarzau im Gebirge und Payerbachs vormaliger Bürgermeister Swoboda sowie Freunde von Christine Tauchner.

Schwarzataler Social Club Obmann Günther Schneider sagte Christine Tauchner die Unterstützung des Social Clubs und seiner Einrichtungen zu.

Näheres unter www.sterntalerhof.at

 

 

Schreibe einen Kommentar