Schwarzataler Online
Kopierinsel - 200x200

Schriftsteller, Objektkünstler und Musiker Ludwig Eschmann verstorben

Der Schriftsteller, Objektkünstler und Musiker Prof. Ludwig Eschmann ist am 23. Jänner 2013 verstorben. Ludwig Eschmann hatte unter anderem das “Künstlerhaus” in Edlach eröffnet und durch vielfältige Aktivitäten wie Ausstellungen, Konzerte und Lesungen das kulturelle Leben in Reichenau/Rax bereichert. Das Begräbnis findet am Freitag. 8. Februar um 14 Uhr in Edlach statt.

 

Ein Nachruf von Walter Baco

 Reichenau verliert mit Ludwig Eschmann nicht nur einen vielseitigen Künstler, sondern auch einen warmherzigen, liebenswerten Menschen.

Ludwig war jemand, der viel wollte, am liebsten alles. Das Höchste war ihm gerade gut genug. Das gilt vor allem im geistig-geistlichen Bereich, in seinem Glauben, in seinem Anspruch an sich und an andere, aber auch im gesellschaftlichen Leben. Unentwegt war er am Schaffen, besonders in den letzten Monaten, vermutlich wusste er um die Begrenztheit seiner Lebenszeit, jedenfalls wusste er von seiner schweren Krankheit. War er nicht gerade schöpferisch tätig, suchte er Kontakte, tiefe Gespräche, war sozusagen am pädagogischen Wirken: er wollte die Menschen auf ihre höhere Bestimmung hinweisen. Diese Unbedingtheit stieß nicht bei allen auf Verständnis, doch nur zu gern wollte er die Welt verbessern.

Ludwig fand das späte Glück einer unschätzbaren Liebe mit einer Herzenspartnerin, die ihn bis zu seinen letzten Stunden aufrichtete, betreute und umsorgte. Gerade vor einem Jahr erst, am 31. Dezember 2011, heiratete er Kornelia am Standesamt in Reichenau.

Ludwig Eschmann mit seiner Herzenspartnerin Kornelia im vergangenen September in Edlach

Geboren in Köln, spielte er als Berufsmusiker in mehreren Orchestern und unterrichtete Kontrabass, so kam er ins Konservatorium nach Wien. Er lebte u.a. in Baden, Bad Vöslau und seit den Achtziger Jahren in Reichenau und Edlach. Auch nach seiner Pensionierung hatte er noch einzelne Schüler, die er in diesem schwierigen Instrument unterrichtete, das er meisterhaft beherrschte. Ludwig Eschmann entwickelte neue Spieltechniken und schrieb Stücke von einem hohen Schwierigkeitsgrad (mehrstimmiges Spiel). Daneben komponierte er u.a. Klavierstücke, Lieder, Messen, Chorstücke.

Ludwig Eschmann am Klavier

Als Literat war sein lyrisches Schaffen sowohl formal wie thematisch geprägt von Rilke und Celan, die er sehr verehrte. In seinen Gedichten findet sich Gereimtes und Ungereimtes, inhaltlich spielt das Streben nach Erkenntnis und die Hingabe an höhere Welten eine große Rolle, doch hat er auch Naturerlebnisse verarbeitet wie zB in seinen „Reichenauer Spaziergängen“. Manchmal blitzt ein feiner Humor durch, und immer begegnet uns in den Zeilen ein Mensch mit einer großen Seele. Eine Seele voll Sehnsucht, mit all ihren Freuden und Schmerzen, die er nicht verbarg. Seine Prosa war beeinflusst von Günther Eich, insbesondere seine Kurzprosatexte zeigen bisweilen einen ironischen oder lakonischen Zug. In den letzten Jahren schrieb er neben Gedichten vorwiegend Essays und religiöse Texte.

Eine seine besonderen Gaben war die Objektkunst. Hier tritt uns sein Wesen unvermittelt entgegen. Die ganze Vielfalt und Originalität seiner Person zeigt sich in unzähligen spielerischen Andeutungen, die er in Zeichnungen, kleinen viagra overnigh Gemälden oder Plastiken steckte, ja vielleicht sogar versteckte, denn vor manchen Objekten kann man stundenlang stehen und entdeckt nach und nach immer mehr liebenswerte Details. So gibt es etwa Miniaturen, die allein aus winzigen Orangenschalen bestehen oder „musikalische“ Zeichnungen nur aus Notenhälsen oder Violinschlüsseln und vieles mehr.

Der Künstler Ludiwg Eschmann

Wer Ludwig Eschmann noch eine späte Freude bereiten möchte, der möge sich mit seinem Werk beschäftigen, denn genau das hat ihn – wie jeden Künstler – auch zu Lebzeiten schon erfreut, wenn sich jemand ernsthaft mit seiner Arbeit auseinandersetzte. Und das gilt nun erst recht und wäre sicher ganz in seinem Sinne. Denn der Künstler lebt in seinem Werk weiter, und der Mensch bleibt unvergessen in der liebevollen Erinnerung derer, die ihm vom Herzen verbunden waren.

Schreibe einen Kommentar