Schwarzataler Online
Kopierinsel - 200x200

Tacho blieb bei 140 stecken – junger Raserer flog aus Audi

Sonntagabend gegen 18:30 Uhr. Viel zu schnell war ein junger Mann (22) auf der Forststraße (L137) von Neunkirchen in Richtung Penk unterwegs, überholte etliche Fahrzeuge. Beim Umspannwerk Ternitz verlor der Ternitzer die Kontrolle über seinen Audi. Der PS-starke Wagen überschlug sich mehrmals in ein Feld. Marco T. wurde aus dem Fahrzeug geschleudert und schwer verletzt.

.

Marco T. kam beim Überholen auf der schmalen Landstraße ins Schleudern. Der Audi flog 70 Meter von der Straße, überschlug sich etiche Male und krachte in einen Acker. Der junge Ternitzer war nicht angegurtet und Dutzende Meter aus dem Audi geschleudert. Der Tacho blieb bei 140 km/h stecken. Beim Eintreffen der FF Ternitz Dunkelstein, dem Notarztwagen Neunkirchen und der Polizei, wurde der schwer verletzte Lenker 20 Meter von seinem zerstörten Wagen entfernt auf dem Acker gefunden. Die Notärztin alarmierte umgehend den Notarzthubschrauber C3 aus Wiener Neustadt. Dieser flog den Schwerverletzten ins Krankenhaus. Das Wrack des Audi barg FF Ternitz Dunkelstein

.

DSC_0014 DSC_0021 DSC_0026 DSC_0048 DSC_0053 DSC_0057 DSC_0122

Alle Fotos: ED – Lechner

Schreibe einen Kommentar