Schwarzataler Online
Kopierinsel - 200x200

Heinz G. Kopetz/Claudia Kemfert |Klima: Alarmstufe Rot – Mutter Erde ruft um Hilfe | Verlag DTW ZukunftsPR

Der Klimawandel in der Welt wirft viele Fragen auf. Gibt es den Klimawandel überhaupt? Ist der exzessive Verbrauch von Kohle, Öl und Gas in den letzten Jahrzehnten dafür verantwortlich? Fragen über Fragen. Das Buch „Klima: Alarmstufe Rot – Mutter Erde ruft um Hilfe“ (Verlag DTW ZukunftsPR) gibt Antworten auf diese und andere Fragen.

.

Cover U1 „Mutter Erde ruft um Hilfe“ 200 dpiZiel dieses Buches ist es, auch Skeptiker davon zu überzeugen, dass es einen von Menschen verursachten Klimawandel mit katastrophalen Auswirkungen für Mensch und Natur gibt“, erläutern die Herausgeber des spannenden Buches, Ernst Scheiber und Kurt Ceipek unisono. „Vor allem geht es aber darum, deutlich zu machen, dass der Kampf gegen den Klimawandel noch gewonnen werden kann. Dazu müssten aber so rasch wie möglich die notwendigen Maßnahmen eingeleitet und umgesetzt werden.“ Jeder auch noch so klein erscheinende Beitrag zur Klimawende ist wichtig und unverzichtbar.

Einer der weltweit führenden Experten in Sachen Klimawandel, der Präsident des Welt-Biomasseverbandes, Heinz G. Kopetz, gibt in dem Buch „Klima: Alarmstufe Rot – Mutter Erde ruft um Hilfe“ Antworten auf entscheidende Fragen. Viele offene Fragen beantwortet auch Claudia Kemfert, Professorin für Energieökonomie und Nachhaltigkeit, vom Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) in einem Interview. Die Argumente der Verleugner eines Klimawandels werden dabei entkräftet.

Die Zahl der Klimaskeptiker wird immer größer, weil die fossile Energiewirtschaft alles daran setzt, die Klimawende zu verhindern. Der Grund dafür liegt auf der Hand: Es ist die ungebremste Gier nach alljährlichen Milliardengewinnen. Diese rücksichtslose Gier ist stärker als die Vernunft und dem Druck der weltweit mächtigen Öl- und Gas-Lobby sind oft auch die maßgeblichen Politiker nicht gewachsen.

Viele der Argumente der erbitterten Feinde einer Klimawende klingen überzeugend, halten einer näheren Betrachtung durch die führenden Wissenschafter der Klimaforschung aber nicht stand. Dennoch sind Klima-Skeptiker oft mit sehr wirren Theorien in den Medien stärker vertreten als die seriöse und fundierte Wissenschaft.

Die Öl-, Gas- und Kohle-Lobby pumpt Jahr für Jahr Hunderte Millionen Dollar in die gezielte Desinformation der Bevölkerung. Die besten Marketingagenturen der Welt konstruieren Argumentationsketten und zielen dabei vor allem auf Entscheidungsträger aus Politik, Wirtschaft und Medien. Die Mittel der Fossil-Lobbyisten sind nahezu unerschöpflich, während die Aktivisten des Kampfes gegen den Klimawandel über vergleichsweise bescheidene Mittel verfügen.

Mit all diesen Themen setzt sich das Buch in spannenden Interviews und sorgfältig recherchierten Analysen auseinander. Eine Pflichtlektüre für jeden, dem es ein Anliegen ist, für die unverzichtbare Klimawende einzutreten. Interessierte Leser werden zweifellos davon profitieren.

Heinz G. Kopetz/Claudia Kemfert, Klima: Alarmstufe Rot – Mutter Erde ruft um Hilfe, Herausgeber Ernst Scheiber und Kurt Ceipek, Verlag DTW ZukunftsPR – Denk- und Textwerkstatt, 160 Seiten, zahlreiche Illustrationen, ISBN 978-3-200-04082-3, 18,00 (inkl. 10 % Mwst zzgl. Versandkosten), erhältlich im Buchhandel und direkt beim Verlag DTW ZukunftsPR, Tel.: 0664 5458457, A-3001 Mauerbach, Postfach 6, e-mail zukunftspr@gmail.com

Schreibe einen Kommentar