Schwarzataler Online
Kopierinsel - 200x200

Michi Polleres gewinnt WM-Bronze in Zagreb

Vier Wochen nach dem GP in Zagreb gingen die U21 Weltmeisterschaft ebenfalls in der kroatischen Hauptstadt über die Matten. Der Judoclub Wimpassing Sparkasse traten mit Michaela Polleres als WM-Bronze-Gewinnerin und Aaron Fara als Siebenter kräftig auf.

Am Freitag startete Michi mit einem Freilos in die Weltmeisterschaft. In Runde Zwei gewann sie gegen die Italienerin Martina Esposito. Den Kampf im Achtelfinale gegen Chang Yu Hsuan aus Taipe entschied Michi nach 90 Sekunden für sich. Um den Poolsieg, musste sich Michi der regierenden Vizeeuropameisterin der allgemeine Klasse sowie der späteren WM Siegerin der U21, Giovanna Scoccimarro aus Deutschland erst im Goldenscore geschlagen geben. In der Trostrunde gewann Michi gegen Hilde Jager aus Holland nach 2:30 Minuten. Auch den entscheidenden Kampf um Platz Drei gegen die Brasilianerin Ellen Santana gewann  Michi nach zwei Minuten. Mit diesem Sieg war es geschafft! In ihrem letzten Jahr in der U21 gewann Michaela Polleres WM Bronze. Dies ist bereits ihre fünfte Medaille bei Großereignissen wie WM, EM, EYOF und YOG sowie die 14-te WM bzw. EM Medaille für den JC Wimpassing Sparkasse.

Am Samstag startet Aaron Fara, nach seiner Bänderverletzung bei der Vorbereitung für die WM der allgemeinen Klasse, in seinen ersten Wettkampf nach der Verletzungspause. Der auf Grund einer Verkühlung nicht voll fitte Wimpassinger stieg dennoch unverdrossen mit einem Sieg gegen den Dritten der Asienmeisterschaft in diese WM ein. In seinem zweiten Kampf blieb Aaron gegen den regierenden Slowenischen U21 Meister Trusnovec Gasper mit 3:1 Shido siegreich. Den Kampf um den Poolsieg gegen den Aserbeidschaner Zelym Kotsoiev, regierender Universiade Sieger 2017 sowie GP Sieger 2016 in Ulaanbaatar und regierender Europameister U21, musste Aaron nach vier Minuten aufgeben. In der Hoffnungsrunde gegen den regierenden Japanischen U21 Meister Takaya Yamaguchi, musste Aaron seiner hervorragenden Leistung gegen den späteren Weltmeister Tribut zollen und den Kampf abgeben. Aaron Fara Siebenter in der Weltmeisterschaft. Beachtlicher Einstieg nach der Pause.

Bronze in der Weltmeisterschaft: Aaron Fara, Michaela Polleres und Trainer Adi Zeltner freuen sich über das Ergebnis der Reise nach Kroatien.

Trainer Adi Zeltner ist mit den gezeigten Leistungen seiner Sportler sehr zufrieden und sieht schon die nächste Station: „Nächste Woche stehen die Österreichischen Meisterschaft der allgemeinen Klasse auf dem Programm.“

Foto: JC Wimpassing Sparkasse

Schreibe einen Kommentar