Schwarzataler Online

Zwei Maulwürfe nagen sich durch das Semmering-Massiv

Die Tunnelbauer im mittleren Abschnitt des Semmering-Basistunnels erhalten mächtige  Unterstützung: Zwei 120 Meter lange und 2.500 Tonnen schwere Tunnelbohrer – eine pro Tunnelröhre – fressen sich vom Fröschnitzgraben in der Steiermark rund neun Kilometer in Richtung Gloggnitz durch den Berg. Jeder ‚Maulwurf‘ ist so schwer wie 400 Elefanten. […]

Weiterlesen…

Im Semmering-Basistunnel verlegen gigantische Maschinen 50.000 Betonelemente

An vier Stellen wird derzeit der Semmering-Basistunnel gesprengt, gegraben und gebohrt. Gigantische Vortriebsmaschinen verlegen ab Sommer jene Betonelemente, mit denen die Röhre ausgekleidet wird. Die Tübbinge werden bereits in Neunkirchen produziert. […]

Weiterlesen…