Kopierinsel - 200x200

Rax-Seilbahn fährt nach Wettersperre jetzt wieder

Die Rax-Seilbahn startet am Samstag, 19. Jänner, wieder in die Wintersaison. Nach den schlechten Witterungsverhältnissen der vergangenen Wochen musste der Betrieb des touristischen Aushängeschildes aus Sicherheitsgründen eingestellt werden (der SCHWARZATALER berichtete).

Die Wettersituation hat sich mittlerweile entschärft, die Rax-Seilbahn setzt sich wieder in Bewegung. Die schwere Schneelast auf den Bäumen wurde von den Waldarbeitern, in Zusammenarbeit der Bergrettung Reichenau, beseitigt. Das Team der Seilbahn hat zudem den Gäste- und Terrassenbereich beim Raxalm-Berggasthof von den Schneemengen befreit“, skizziert Bernd Scharfegger, Geschäftsführer des Scharfegger’s Raxalpen Resort.

In Momenten solcher Naturereignisse ist der Zusammenhalt in der Region deutlich spürbar. Für den 35-jährigen Touristiker rücken nun wieder die Angebote in den Vordergrund. „Wir wollen unsere Gäste am Berg verwöhnen. Mit einer qualitätsvollen Hüttengastronomie. Mit sagenhaften Momenten in der Natur. Bei einem Schneeschuhabenteuer oder einfach relaxed im Liegestuhl – bei uns findet jeder sein persönliches Kraftplatzerl“, so Scharfegger. Wer es ein wenig sportlicher möchte: Erstmals scheinen im Sortiment Crossblades auf. Ein Schneeschuh, mit dem Gäste sowohl steigen, fahren als auch gleiten können. Die Crossblades sind mit Softboot-Bindung für Berg-, Wander- und Trekkingschuhe oder mit Hardboot-Bindung für Ski- und Tourenschuhe in der Verleihstation des Raxalm-Berggasthofs erhältlich. 

Auf der Rax wird gemeinsam angepackt: Forstarbeiter Christoph Brunner und Natascha Kager vom Team der Rax-Seilbahn sowie Bernd Scharfegger, Geschäftsführer Scharfegger’s Raxalpen Resort (v.l.) mit Motorsäge.

Foto: Scharfegger’s Raxalpen Resort

.

Schreibe einen Kommentar