Schwarzataler Online
Kopierinsel - 200x200

Ein „Löwenherz“ für den Schwarzataler Social Club

Der SCHWARZATALER SOCIAL CLUB ist einer der Hauptpreisträger des LÖWENHERZ 2013 Sozialpreises, der mit 2.500 € dotiert ist. Bundesministerin Gabriele Heinisch-Hosek, Landeshauptmann-Stellvertreterin Karin Renner und der St. Pöltner Bürgermeister Stadler übergaben im Beisein prominenter Vertreter aus Kirche, Politik, Wirtschaft und Gesellschaft kürzlich in St. Pölten diese renommierte Auszeichnung an den Klubvorstand.

Prälat Angerer, Ministerin Heinisch-Hosek, Landesháuptmann-Stellvertreterin Renner und St. Pöltens Bürgermeister Stadler mit den Vertretern des Bezirks Neunkirchen und der SSC Delegation

Wie es sich für einen ehrenamtlichen Verein gehört ist der Schwarzataler Social Club – natürlich auf eigene Kosten – per Mayerhofer-Bus und Corporate Identity in schwarzen SSC-Polo Shirts, angereist.

Unsere Delegation sorgte für einiges Aufsehen

Da der Schwarzataler Social Club kein alltäglicher Verein ist, gelang es  mit einer musikalischen Performance und „O Happy Day“ mit den Vereins-internen Goldkehlchen Iris Hanisch und Rosi Scherz schwungvoll die Ehrengäste und das Publikum zu begeistern und aus der Reserve zu locken, was Ministerin Heinisch-Hosek im anschließenden Gespräch auch explizit erwähnte.

Bei "O Happy Day" klatschten alle im Saal begeistert mit

„Eure Darbietung war super! Für Österreich ist es wichtig, dass sich sozial engagierte Menschen zusammenfinden und in Eigeninitiative Hilfe für sozial Benachteiligte organisieren und auch realisieren!“, so die Ministerin im Gespräch mit Obmann Günther Schneider, Obmann-Stellvertreter Wolfgang Radkowitsch und dem Leiter des SOZIALEN FORUMS im SSC, Michael Johnscher.

„Eine ganz tolle Sache, die ihr da gemeinsam auf die Beine gestellt habt, herzliche Gratulation!“, ergänzte Landesháuptmann-Stellvertreterin Karin Brenner.

mit LHStvin Mag. Karin Brenner, NR Hans Hechtl und Bgm. Stadler

Der SCHWARZATALER SOCIAL CLUB hat damit für die sozialen Aktivitäten des Bezirks Neunkirchen überregional erfolgreich Werbung betrieben und eine beeindruckende Visitenkarte abgegeben.

Die Geldspende fließt natürlich wieder ohne jegliche Abzüge – SSC Mitarbeiter arbeiten zu 100 Prozent ehrenamtlich und erhalten euch keinen Spesenersatz wie Treibstoff- oder Telefonkosten – in die laufenden sozialen Projekte.

Herzlichen Dank auch an die politischen Vertreter des Bezirks, Nationalrat Hans Hechtl mit seiner Eva, dem Vizebürgermeister der Stadtgemeinde Ternitz, Christian Samwald, Stadträtin Nicole Haberler, der Leiterin der Aktion „WIR IN TERNITZ“ Christa Bogath von der AKNÖ, ebenso Neo-SSC Mitglied Gemeinderat Karl Pölzelbauer, dass sie den SSC zur Preisverleihung begleitet haben.

Im Sinne effizienten sozialen Wirkens in unserem Bezirk wünscht sich der SCHWARZATALER SOCIAL CLUB für die Zukunft eine noch engere, gedeihliche und ungetrübte Zusammenarbeit mit den Behörden, Gemeinden und Vereinen, getreu dem Klub-Wahlspruch: GEMEINSAM SIND WIR STARK!

Schreibe einen Kommentar