Schwarzataler Online
Kopierinsel - 200x200

Ternitz bringt das Radwegenetz in Schuss

Ternitz ist eine radfahrfreundliche Gemeinde und investiert im heurigen Jahr rund 105.000 Euro in die weitere Attraktivierung des Radwegenetzes. Zusätzlich zum Schwarzataler Radwanderweg verbinden 46 Kilometer Radwege alle Ortsteile optimal für PedalritterInnen.

„Wir beginnen im heurigen Jahr die Hauptverbindung zwischen Ternitz und Pottschach entlang der F. Dinhobl-Straße und F. Samwaldstraße für unsere RadfahrerInnen zu sanieren. Bereits ab April wird der Radweg von der Polizeiwachstube Ternitz bis zur Kreuzung Johann Wegscheider-Straße mit einem neuen Belag versehen“, skizziert der zuständige Stadtrat Gerhard Windbichler. Das in Fahrtrichtung Pottschach rechtsseitige Teilstück, wird heuer auf eine Länge von 1.100 Meter saniert. Hier wird der schadhafte Belag entfernt, Einbauten erneuert, der Unterbau verfestigt, Randsteine ergänzt und ein neuer Verschleißbelag aufgebracht.

Bürgermeister Rupert Dworak, Lisa Klambauer, Denise Grill und Stadtrat Gerhard Windbichler (v.l.) testen die Radwege © Stadtgemeinde Ternitz
Bürgermeister Rupert Dworak, Lisa Klambauer, Denise Grill und Stadtrat Gerhard Windbichler (v.l.) testen die Radwege © Stadtgemeinde Ternitz

Gemeinsam mit dem Kuratorium für Verkehrssicherheit werden im Zuge der Sanierungsarbeiten sämtliche Radwegquerungen entlang der beiden Straßenzüge überprüft und durch neue Beschilderungen und Bodenmarkierungen sicherer gemacht. Die Fertigstellung bis zum Pottschacher Kreisverkehr und der linksseitige Radweg ist für die kommenden Jahre geplant. „Radfahren ist nicht nur gesund, sondern hat in Zeiten der Energieknappheit eine besondere Bedeutung. Mit den laufenden Investitionen in das Radwegenetz möchten wir unsere umweltbewussten MitbürgerInnen motivieren, vermehrt auf das gesunde Transportmittel Fahrrad umzusteigen“, so Bürgermeister Abgeordneter Rupert Dworak ☮

Schreibe einen Kommentar