Schwarzataler Online
Kopierinsel - 200x200

Spiel und Spaß für Groß und Klein beim AK-Familienfest

Über 2.500 Kinder, Eltern und Großeltern besuchten am Wochenende das AKNÖ/ÖGB-Familienfest in Wiener Neustadt. Neben jeder Menge Action bei Spielen des SC Wiener Neustadt boten die Stände von Fachgewerkschaften, Partnern und der AKNÖ viele Informationen.

.

Trotz anfänglichem trüben Wetter lockte das AKNÖ/ÖGB-Familienfest in Wiener Neustadt  am  Sonntag  mit  seinem  abwechslungsreichen Programm über 2.500 BesucherInnen  an.  Zahlreiche  Spiel-  und  Spaßstationen,  Kinder Tret Go Karts,  Jugendfußballspiele, eine Kindereisenbahn, ein Bungee-Trampolin und viele  weitere  Attraktionen  luden  zum  Mitmachen  ein. 

Viel  Spaß  für  Groß  und  Klein  gab  es beim AKNÖ/ÖGB-Familienfest  in  Wiener  Neustadt.  Davon  überzeugten  sich auch Stadtrat Wolfgang  Scharmitzer,  Regionsvorsitzender der vida NÖ Süd Josef   Gradwohl,   AKNÖ-Vizepräsident  Horst  Pammer,  AKNÖ-Präsident  und ÖGB-NÖ-Vorsitzender  Markus  Wieser,  Gemeinderätin Lidwina Unger und AKNÖ-Vizepräsident   Michael  Fiala  (v.l.).  Mehr  Fotos findest Du unter: www.noe.arbeiterkammer.at
Viel  Spaß  für  Groß  und  Klein  gab  es beim AKNÖ/ÖGB-Familienfest  in  Wiener  Neustadt.  Davon  überzeugten  sich auch Stadtrat Wolfgang  Scharmitzer,  Regionsvorsitzender der vida NÖ Süd Josef   Gradwohl,   AKNÖ-Vizepräsident  Horst  Pammer,  AKNÖ-Präsident  und ÖGB-NÖ-Vorsitzender  Markus  Wieser,  Gemeinderätin Lidwina Unger und AKNÖ-Vizepräsident   Michael  Fiala  (v.l.).  Mehr  Fotos findest Du unter: : www.noe.arbeiterkammer.at

 

Veranstaltungsreihe in allen Regionen

AKNÖ-Präsident  und  ÖGB-NÖ-Vorsitzender  Markus  Wieser  zeigte  sich  als Gastgeber  über  die  zahlreichen BesucherInnen erfreut: „Wir haben mit den Familienfesten  eine großartige Veranstaltungsreihe geschaffen. Das beweist der  große  Besucherandrang“. Die insgesamt vier Familienfeste von AKNÖ und ÖGB  decken  die  vier  Vierteln Niederösterreichs ab. Das Mostviertel darf sich  heuer  noch  darauf  freuen,  denn da findet die Veranstaltung am 18. Oktober in Wieselburg statt

Foto: AKNÖ

Schreibe einen Kommentar