Schwarzataler Online
Kopierinsel - 200x200

Gloggnitzer Stahlbaufirma Kamper droht erneut die Pleite

Über das Vermögen der Kamper Stahlbau Ges.m.b.H. mit Sitz in  Gloggnitz  wurde beim Landesgericht Wiener Neustadt ein Konkursverfahren beantragt, melden APA und trend. 75 Gläubiger mit Forderungen von insgesamt 2,43 Millionen Euro und zwölf Dienstnehmer sind betroffen. Zudem sollen noch Löhne und Gehälter in der Höhe von 20.000 Euro offen sein, teilte der AKV Europa am heutigen Montag mit.


.

Das Gloggnitzer Traditionsunternehmen war bereits 2014 insolvent. Damals wurde von den Gläubigern ein Sanierungsplan mit einer 20-Prozent-Quote angenommen. Laut Angaben aus dem Unternehmen konnte die letzte Teilquote von sechs Prozent nicht mehr finanziert werden.

Dem Gloggnitzer Stahlbauer droht jetzt das Aus. Zwölf Mitarbeiter sind von der Pleite betroffen.
Dem Gloggnitzer Stahlbauer droht jetzt das Aus. Zwölf Mitarbeiter sind von der Pleite betroffen.

Foto: RAXmedia

Als Grund für die neuerliche Insolvenz wurden Umsatzrückgänge angegeben. Die aktuellen Vermögensverhältnisse werden im Zuge des Insolvenzverfahrens überprüft. Bisher wurde noch kein Sanierungsantrag gestellt 

.

.

Schreibe einen Kommentar