Schwarzataler Online
Kopierinsel - 200x200

Jugend macht im Sozialmarkt auf Müllsituation aufmerksam

Jugendliche des Sozialen Wohnhauses (kurz SoWo) in Neunkirchen war am Dienstag beim Reinhalteverband „Grüne Tonne“ in Breitenau zu Gast. Mit dem Maskottchen „City Cleaner“ konnten die Jugendlichen wichtige Informationen sammeln, die sie später im Sozialmarkt in Ternitz mit Besucher und Angestellte besprachen.

Bitte achten Sie auf Ihren Müll“, mit diesen Worten verteilten die Jugendlichen des Sozialen Wohnhauses in Neunkirchen mit Hilfe des offiziellen Maskottchens „City Cleaner“ der Altstoff Recycling Austria kleine Geschenke an Besucher und Mitarbeiter des Sozialmarktes in Ternitz.

.

Grüne-Tonne-Geschäftsführer Gerd Hettlinger (r.), Sowo Obfrau Daniela Leinweber und der „City Cleaner“ mit Jugendlichen und BetreuerInnen.
Grüne-Tonne-Geschäftsführer Gerd Hettlinger (r.), Sowo Obfrau Daniela Leinweber und der „City Cleaner“ mit Jugendlichen und BetreuerInnen.

.

Mit dieser Aktion will das SoWo in Kooperation mit „Reinwerfen statt wegwerfen“ auf die Themenschwerpunkte Müllvermeidung, Lebensmittelresteverwertung und kreative Abfallverarbeitung aufmerksam machen. Die Besucher und Angestellten des Sozialmarktes freuten sich über die mitgebrachten Geschenke und hörten den Jugendlichen interessiert zu.

Vorhermachten sich die SoWo–Jugendlichen im Reinhalteverband „Grüne Tonne“ schlau, wo Ing. Gerd Hettlinger bei einer Betriebsführung viel Wissenswertes rund um die Abfallproblematik zu erzählen wusste. Das Müllthema wurde mit dieser Aktion für alle Beteiligten und Besucher wieder ein bisschen mehr ins Bewusstsein gerückt    

Foto: SoWo Neunkirchen

.

.

Schreibe einen Kommentar