Schwarzataler Online
Kopierinsel - 200x200

Graffitikünstler können in Ternitz in legal sprayen

Graffitis pendeln zwischen Jugendkultur und Sachbeschädigung, Kunst und Vandalismus. Kaum eine andere Kunstform ist im öffentlichen Raum sichtbarer, keine andere umstrittener. Nahezu immer ist Graffiti jedoch illegal. Die Stadtgemeinde Ternitz geht jetzt einen neuen Weg und bietet Raum für legale Spraykunst im öffentlichen Raum.

Stand in dem von Jugendstadträtin Jeannine Schmid und den Jugendgemeinderäten Kristin Stocker und Erik Hofer initiierten Projekt Ternitzer Jugend gegen Vandalismus im März des Vorjahres noch die Bewusstseinsbildung im Vordergrund, wendet sich die Stadtgemeinde Ternitz heuer den Graffiti-Künstlern zu.

Begleitet durch Gina Huber von LayoutRiot – Agentur für Werbung und Design in Ternitz – wird den Ternitzer Graffiti-Künstlern eine offizielle und damit legale Plattform geboten, ihre Kunstwerke zu platzieren und einem Publikumsvoting zu unterziehen.

Jugendstadträtin Jeannine Schmid, Bürgermeister Rupert Dworak, Coach Gina Huber und Stadtrat Peter Spicker (v.l.) bieten Platz für Graffitikünstler.

Foto: Stadtgemeinde Ternitz

Schreibe einen Kommentar