Schwarzataler Online
Kopierinsel - 200x200

Zwei Abfangjäger über Gloggnitz sorgen für Aufregung

Zwei Jets des Österreichischen Bundesheeres sorgten am heutigen Dienstag kurz vor Mittag für Aufregung im Oberen Schwarzatal. „Über Gloggnitz wurde eine kleine graue einmotorige Maschine von den Abfangjägern umkreist und zum Abdrehen gezwungen“, schilderten Augenzeugen aufgeregt am Telefon. Das waghalsige Manöver wurde von zahlreichen Menschen staunend beobachtet, zumal Luftfahrzeuge derzeit zu den eher seltenen Erscheinungen zählen.

„Die zwei Abfangjäger kamen über den Semmering dahergeschossen“, schildert ein Gloggnitzer, „Über dem Schloss umkreisten sie ein kleines graues einmotoriges Flugzeug, das dann nach Nordwesten über dem Eichberg abgedreht hat und verschwand“, berichtet ein aufgeregter Anrufer. Zahlreiche weitere Augenzeugen meldeten sich unmittelbar nach dem Luftzwischenfall über Gloggnitz.

Auf SCHWARZATALER-Anfrage klärte ein Sprecher des Bundesheeres auf: „Es war eine Abfangübung. Die beiden Eurofighter haben eine Pilatus Porter PC6 abgefangen und zur Landung eskortiert.“

Das zuständige Ministerium wurde 15 Minuten vor dem Start zur Übung informiert, daher gab es auch keinen Hinweis auf der Bundesheeer-Homepage.

Zwei Eurofighter fingen über Gloggnitz ein Flugzeug ab.

Foto © Bundesheer

Schreibe einen Kommentar