Schwarzataler Online
Kopierinsel - 200x200

Adventhütten für Vereine kostenlos: Weihnachten in Neunkirchen

Adventstände trotz Corona? Die VP-Grüne Koalition in Neunkirchen hat eine Lösung für die Adventzeit in der Innenstadt erarbeitet. So soll es möglich sein, ein weihnachtliches Flair zu bieten – und gleichzeitig das Ansteckungsrisiko zu minimieren. „Wir planen, die Hütten mit sicherem Abstand zueinander aufzustellen“, skizziert die für Veranstaltungen zuständige Stadträtin Christine Vorauer, „die Hütten werden auf dem Holzplatz, in der Kirchengasse und auf dem Hauptplatz aufgestellt. Dadurch ist gewährleistet, dass sich die Besucher weitläufiger in der Innenstadt bewegen“.

Bürgermeister Herbert Osterbauer ergänzt: „Wie viele Betriebe haben auch Vereine in der Covid-Zeit Verluste erlitten. Die Vereinseinnahmen von Festen und Veranstaltungen fehlen. Um Vereine zu unterstützen, werden wir die Adventhütten unseren Vereinen kostenlos zur Verfügung stellen“. Die kostenlose Nutzung der Adventhütten reiht sich nahtlos in das C-19 – Paket der Stadtgemeinde Neunkirchen ein.

„Unternehmerinnen und Unternehmer und Bummler genießen nach getaner Arbeit den einen oder anderen Punsch in der Innenstadt“ weiß Gemeinderat und Innenstadt-Unternehmer Oliver Huber, „das ist eine Tradition in der Weihnachtszeit, die wir mit allen Mitteln und unter Berücksichtigung aller Schutzmaßnahmen aufrecht erhalten möchten“

Vizebürgermeister Johann Gansterer (Grüne), Stadträtin für Vereine und Veranstaltungen Christine Vorauer (VP), Bürgermeister Herbert Osterbauer (VP) und Gemeinderat Ing. Oliver Huber (VP) haben ein Konzept für die Weihnachtsmärkte ausgearbeitet.

„Es versteht sich von selbst, dass wir die Situation laufend neu beurteilen müssen“, so Vizebürgermeister Johann Gansterer abschließend, „sollte die Durchführung auf Grund der veränderten Lage nicht mehr möglich sein, werden wir zeitgerecht darüber informieren.

Die Standl werden voraussichtlich zwischen 27. November und 24. Dezember stehen. Freitag Nachmittag und Samstag ganztägig wird als Kernzeit definiert.

Neunkirchner Vereine können sich ab sofort unter der Telefonnummer 0664 6271392 an Stadträtin Vorauer bzw. an Thomas Rack in der Stadtgemeinde Neunkirchen wenden.

Wirtschaftstreibende sorgen für Flair

Übrigens: Veranstaltungsstadträtin Christine Vorauer, der Verein für Tagestourismus, der Verein aktive Wirtschaft und lokale Unternehmer arbeiten zusätzlich an einem ergänzenden Konzept. „Der Arbeitstitel ist ‚Weihnachten in Neunkirchen einmal anders‘“, so die Stadträtin, „sobald die Pläne fixiert sind, werden wir sie gemeinsam kommunizieren.

Foto: Armin Zwazl

Schreibe einen Kommentar