Schwarzataler Online
Kopierinsel - 200x200

Songwriter und Gitarrist John Mayer landete mit ‚Sob Rock‘, seinem achten Album, auf der Scheibenwelt

John Mayer hat wieder einmal bewiesen, dass es keinen vergleichbaren gibt. Er ist ein hervorragender Künstler, gefeierter Songwriter und Gitarrenheld einer ganzen Generation. Nachdem der mit sieben Grammy® Awards ausgezeichnete Künstler, Gitarrist und Produzent sein neues Projekt in den sozialen Medien, auf Plakatwänden und in den Printmedien angekündigt hat, ist er am gestrigen Freitag mit ‚Sob Rock‘, seinem achten Album, auf der Scheibenwelt gelandet. Es ist Mayers erstes Soloalbum seit dem Gold-Seller Silberling ‚The Search for Everything‘ von 2017.

Der in Bridgeport, Connecticut, USA, geborene Künstler stellte sich 2001 mit dem Fünffach-Platin-Album ‚Room For Squares‘ vor und hat mit dem Dreifach-Platin-Album ‚Heavier Things‘ [2003], dem Doppel-Platin-Album ‚Battle Studies‘ [2009] und dem Gold-Album ‚Born and Raised‘ [2012] bereits dreimal auf Platz 1 der Billboard Top 200 Charts debütiert. Dazu kommen über 20 Millionen verkauften Alben weltweit und Millionen von Streams.

John Mayers erstes Soloalbum seit dem Gold-Seller Silberling ‚The Search for Everything‘.

Im Jahr 2015 gründete John Mayer die Band Dead & Company, bei der er Leadgitarre und Gesang übernahm. Bisher absolvierte die Band sechs Tourneen, bei denen sie vor über 3,4 Millionen Fans spielte und in bemerkenswert kurzer Zeit zu einem rekordverdächtigen Stadion-Act wuchs.

Zuletzt stieg das 2017 veröffentlichte Album ‚The Search for Everything‘ auf Platz 2 der Billboard Top 200 ein und wurde mit Gold ausgezeichnet.

John Mayer’s achtes Album ‚Sob Rock‘ erschien gestern auf der Scheibenwelt.

‚Last Train Home‘ ist ein klassischer Mayer-Song mit einem unvergesslichen Gitarrenriff, einem packenden Keyboard und einem wie immer zitierfähigen Text. Außerdem hat US-Star Maren Morris einen Cameo-Auftritt im Track und Musikvideo. Ein weiteres Highlight ist die Zusammenarbeit mit Perkussionist Lenny Castro [Toto] und Keyboarder Greg Phillinganes [Stevie Wonder, Eric Clapton, Michael Jackson, Toto]. Beide sind ebenfalls im Video zu sehen.

Ende März spielte John auf TikTok ein paar Takte von ‚Last Train Home‘ live und generierte dabei in Rekordzeit über 1,4 Millionen Views. Ohne Vorwarnung tauchte Sob Rock-Werbung in den U-Bahnen Stationen von New York und Los Angeles auf. Letzten Monat kamen dann die großen Plakatwände in L.A. dazu. In retro Manier wurden offizielle Zines, die das Album promoten, an Fans verschickt, die sich auf der offiziellen ‚Sob Rock‘ Seite angemeldet haben.

‚Sob Rock‘ schlägt ein neues Kapitel für John Mayer und die Popmusik auf.

Fotos: Carlos Serrao, Mark Seliger, SONY MUSIC/COLUMBIA

Schreibe einen Kommentar