Kopierinsel - 200x200

Personenkassen auf unseren Bahnhöfen droht die Schließung

Der Abg. zum NÖ Landtag Mag. Christian Samwald und die Bundesrätin Andrea Kahofer setzen sich für den Erhalt von Bahnhofskassen in unserem Bezirk ein. Dem Vernehmen nach könnten ab Jänner viele Bahnkunden vor verschlossenen Personenkassen stehen. Automaten sollen die Personenkassen ersetzen, so der nicht ausgesprochen kundenfreundliche Plan.

LiKE US ON FACEBOOK

„Oft passiert den KonsumentInnen am Automaten der Kauf von viel zu teuren Karten. Der Internetkauf ist ebenso nicht allen möglich und die Beratung für eine kompliziertere Ticket-Notwendigkeit entfällt dann völlig“, so die beiden Abgeordneten über die sinkende Kundenbetreuung.

LA Mag. Christian Samwald und Bundesrätin Andrea Kahofer betonen, dass die weitere Ausdünnung vor allem ländlicher Regionen ein Ende haben muss: „Zuerst die Polizeiposten, dann Post und Bank und jetzt die Serviceeinrichtung der Ticketberatung durch die Schalterbeamten auf den Bahnhöfen.“

Zusätzlich wird der Trend zum ökologischeren Denken in der Bevölkerung ignoriert. Gerade in Zeiten von Klimaerwärmung, Treibstoffkrisen und Feinstaubbelastung steigen viele Menschen bewusst auf öffentliche Verkehrsmittel um.
Diesem Trend wird leider mit verringertem Service entgegengewirkt und die soziale Frage gerade für die ältere Generation komplett ausgeblendet.

Christian Samwald und Andrea Kahofer warnen vor einer drohenden Schließung der Personenkassen in unseren Bahnhöfen.

LAbg. Samwald appelliert an die Bahn-Verantwortlichen und das Land NÖ gleichzeitig, sich für den Bestand dieses Kundenservices zumindest auf den größeren Bahnhöfen einzusetzen. Samwald: „Nicht alle Menschen können mit Smartphon und Internet umgehen, auch am Automat ist das Fahrschein lösen oft nicht ganz einfach.“ Abg. zum NÖ Landtag Mag. Christian Samwald und Bundesrätin Andrea Kahofer: „Wir werden in jedem Fall mit vollem Einsatz für den Erhalt der Personenkassen auf den Bahnhöfen kämpfen. Schließungen tragen wohl, vor allem für ältere KundInnen, nicht unbedingt dazu bei, die Öffis stärker zu frequentieren.“

Personenkassen nur an Railjet Bahnhöfen?

Verhandelt wird derzeit darüber, ob den Wünschen der Bahnbetreiber nachgekommen wird, nur noch an jenen Bahnhöfen mit von Mitarbeitern besetzte Kassen zu betreiben, an denen Railjets halten. Das wäre in unserem Bezirk Neunkirchen einzig der Bahnhof Semmering, und da existiert jetzt schon keine Personenkassa. Wer ein Ticket für – beispielsweise – eine Fahrt nach Umeå in Schweden oder einfach nach Rekawinkel benötigt, wird möglicherweise am Automaten scheitern.

Eine Lösung soll bis Jahresende gefunden werden. „Das Land hat es in der Hand, einen Teil der vom Bund fließenden Infrastrukturmittel für den Erhalt der Personenkassen einzusetzen“, bringt es Regionalleiter Rene Wunderl auf den Punkt.

Foto: Wunderl

LiKE US ON FACEBOOK

.

Schreibe einen Kommentar