Schwarzataler Online
Kopierinsel - 200x200

Kevin Maurer in der ersten Startreihe

Die sechste Runde des Supermoto Masters Austria wurde kürzlich im Motorsportpark Bad Fischau ausgetragen. In den freien Trainingsläufen konnte der Payerbacher Kevin Maurer eine gute Abstimmung für seine grüne Kawasaki finden und sich erstmals in die erste Startreihe schieben.

Der Spätsommer zeigte sich von seiner allerbesten Seite und schaffte gemeinsam mit dem selektiven Kurs den perfekten Rahmen für ein spektakuläres Supermoto-Wochenende. Im Rennen konnte Kevin Maurer im dichten Starterfeld seine Position zunächst behaupten, wurde dann aber im dichten Gedränge auf die Außenbahn gedrückt und verlor einige Plätze, da er die Ideallinie auf der Hi-Speed-Strecke verlassen musste.

Kevin Maurer

Auch im schmalen Offroad-Teil der Strecke wurden harte Positionskämpfe im dichten Starterfeld ausgetragen, bei einem verlor Kevin seine Maschine und stürzte. Mit einer tollen Aufholjagd konnte er mit Platz sieben wieder einen Top-Ten Platz einfahren! „Schade dass ich stürzte, in diesem Lauf wäre mehr drinnen gewesen“, so Kevin nach dem Rennen.

Schon am 22. September hat Maurer in Wöllersdorf beim MKM-Master-Cup die Möglichkeit zur Revanche. Sein Ziel: ein Platz unter den Top 3.

Wolfgang Mollenkopf

Schreibe einen Kommentar