Schwarzataler Online
Kopierinsel - 200x200

Dido | Girl Who Got Away | Sony Music

Vier Jahre, nachdem Dido mit dem hochgelobten „Safe Trip Home“ der dritte Millionseller ihrer Karriere gelungen war, legt die Londonerin Anfang März mit „Girl Who Got Away” ihr nunmehr viertes Album vor.

Die Gesamtbilanz der Sängerin und Songwriterin beläuft sich mittlerweile auf unglaubliche 29 Millionen verkaufte Tonträger weltweit. Ohne Übertreibung kann man behaupten, dass sie mit „Girl Who Got Away” ihr bis dato bestes Album aufgenommen hat. Es enthält Songs, die von Hoffnung, von Trotz und von gebrochenen Herzen erzählen, die dafür sorgen werden, dass sich die Welt zum wiederholten Mal Hals über Kopf in Dido verliebt.

Bei den Aufnahmen zu „Girl Who Got Away” fühlte sich Dido oft an die Entstehungszeit von „No Angel“ erinnert – ihr legendäres Debüt, das bis heute eines der meistverkauften Alben des Jahrhunderts ist. Ganz so wie beim Erstling, mit dem sie die Welt eroberte, verzaubert sie den Hörer mit wunderbaren Eletroniksounds, ihrer gleichsam sanften wie kraftvollen Stimme und einer ganzen Reihe von Songs, die einem bereits nach erstmaligem Hören nicht mehr aus dem Kopf gehen wollen. Warmherzig, rührend und erfüllt von der Liebe zu den kleinen Details des Lebens ist „Girl Who Got Away“ sowohl modern als auch zeitlos – und damit ganz einfach ein klassisches Dido-Album.

Und genau wie bei „No Angel“ (und natürlich auch beim 200er-Follow-Up „Life For Rent“) wurde die Mehrzahl der kenntnisreichen, lebensbejahenden Songs von Dido und ihrem Bruder, Faithless-Gründer Rollo Armstrong, geschrieben und produziert. Und genau wie in den Anfangstagen arbeitete sie an den Songs, ohne sich dabei auszumalen, dass

diese irgendwann irgendjemand zu hören bekommen würde.

Schreibe einen Kommentar