Schwarzataler Online
Kopierinsel - 200x200

30 Hektar Föhrenwald standen in in Flammen

Im Föhrenwald bei Saubersdorf (Gemeinde St. Egyden) wütete am heutigen Dienstagnachmittag ein heftiger Waldbrand. 50 Feuerwehren mit mehr als 300 Florianis kämpften gegen die Flammen, die ein Areal von rund 30 Hektar Waldfläche verwüsteten. Die Flammen schlugen teilweise bis zu zehn Meter in den Himmel und starker Wind erschwerte die Löscharbeiten der Florianis zusätzlich. Außerdem liegt noch jede Menge Munition aus dem 2. Weltkrieg im Föhrenwald herum, die eine zusätzliche Gefahr für die Menschen im Einsatz birgt.

Ein Black-Hawk-Hubschrauber des Bundesheeres und zwei Löschhubschrauber des Innenministeriums unterstützen den Kampf der Florianis gegen die Flammen aus der Luft.

Am Abend brachten die Einsatzkräfte den Waldbrand schließlich unter ihre Kontrolle. Die Brandursache ist noch nicht bekannt, doch durch die herrschende Trockenheit sind Waldbrände jederzeit möglich.

„Ein kleiner Funke genügt, um eine Katastrophe auszulösen“, warnt der Sprecher des Landesfeuerwehrkommandos Niederösterreich, Franz Resperger, gegenüber ORF NÖ eindringlich.

Bei Spaziergängen im Wald ist derzeit äußerste Vorsicht geboten. Rauchverbot unbedingt beachten!

Fotos vom Einsatz im Föhrenwald

Fotos: Tisch

.

Schreibe einen Kommentar