Schwarzataler Online

Gratis Lesefreude: Ab Freitag, den 13. November werden 100.000 Bücher verteilt

Heuer, in diesem in vielerlei Hinsicht unberechenbaren Jahr, gibt es die Gratisbuchaktion zum 29. Mal. Das Thema ist Wien. 29 AutorInnen schrieben eigens für ‚Eine STADT. Ein BUCH.‘ Kurzgeschichten. Die maximale Textlänge war vorgegeben und Wien sollte in der Geschichte vorkommen. Das Ergebnis sind 29 spannende, komische, kuriose, bissige, kurzweilige, lustige, eben wienerische Geschichten, die […]

Weiterlesen…

Pferd riss sich los und galoppierte auf Straße – drei Verletzte, Pferd tot

Eine Pferdehalterin (36) aus unserem Bezirk führte am 1. Oktober gegen 17.30 Uhr auf dem verlängerten Reitstallweg in Neusiedl am Steinfeld (Gemeinde St. Egyden) ihr Pferd am Halfter und ging mit dem Tier in Richtung Blätterstraße (L 137). Plötzlich riss sich das ungarische Warmblut von der Besitzerin los und galoppierte zur Blätterstraße davon. Auf der […]

Weiterlesen…

Adebar hat den Überblick

Unser Leserreporter Erwin Tisch erwischte diesen Storch, der gerade eine Straßenlaterne am Ortsende von Saubersdorf (Gemeinde St. Egyden) in Richtung Weikersdorf als Aussichtswarte benutzte. Der stolze Adebar ließ sich in aller Ruhe ablichten und schwebte danach zu den sumpfigen Froschgründen in der Nähe. Fotos: Erwin Tisch […]

Weiterlesen…

Polizei klärt Überfälle in Wimpassing und St. Egyden – Bankräuber in Haft

Das Landeskriminalamt Niederösterreich, Ermittlungsbereich Raub, führte seit November 2012 Ermittlungen gegen einen unbekannten Täter wegen Verdachtes des mehrfachen Bankraubes. Dann half Inspektor Zufall und jetzt klickten für den mutmaßlichen Serienräuber, der sich geständig zeigt, die Handschellen. Am gestrigen 29. April wurde der 40-Jährige über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt in die dortige Justizanstalt eingeliefert. Von […]

Weiterlesen…

30 Hektar Föhrenwald standen in in Flammen

Im Föhrenwald bei Saubersdorf (Gemeinde St. Egyden) wütete am heutigen Dienstagnachmittag ein heftiger Waldbrand. 50 Feuerwehren mit mehr als 300 Florianis kämpften gegen die Flammen, die ein Areal von rund 30 Hektar Waldfläche verwüsteten. Die Flammen schlugen teilweise bis zu zehn Meter in den Himmel und starker Wind erschwerte die Löscharbeiten der Florianis zusätzlich. Außerdem […]

Weiterlesen…