Schwarzataler Online
Kopierinsel - 200x200

Preiner schwenkte beim Moto GP in Zeltweg die Zielflagge

Der Unternehmer Wolfgang Mohorn ist auch als Motorsport Marshal unterwegs. In dieser Funktion schwenkte der Preiner am Wochenende beim Moto GP von Österreich auf dem Red Bull Ring in Zeltweg die Zielflagge. Mohorn schwenkt auch nächste Woche beim GP der Steiermark die ‚Chequered Flag‘.

Zielflagge von Wolfgang Mohorn für Andrea Dovizioso und seiner Ducati beim österreichischen Moto GP in Zeltweg. Der Italiener hat damit auch heuer – nach 2017 und 2019 – das Moto GP-Rennen von Österreich gewonnen. 2016 wurde der schnelle Dovi – so nennen ihn seine Fans – Zweiter, 2018 Dritter.

Wie Wolfgang Mohorn zur schnellen Truppe kam? Der Preiner schildert: „Mein Vater hat mich mit sieben Jahren das erste Mal zum Österreichring mitgenommen, später bin ja dann auch in der Formel 3 gefahren. Motorsport hat mich immer fasziniert, aber dass ich nun beim Projekt arbeite war ein glücklicher Zufall, denn ich habe bei einem Formel I Wochenende Leute vom Red Bull Ring getroffen und dann haben wir darüber geredet, ob es möglich ist, einmal mitarbeiten zu dürfen. Jetzt bin ich gerne das ganze Jahr bei den verschiedensten Veranstaltungen in Spielberg dabei.“

Impressionen vom Moto GP Weekend

Das strahlende Lächeln des Siegers – Andrea Dovizioso in der Box.
Wolfgang Mohorn (l.). und Chief Post Roland Grießer

Fotos: Mohorn, Red Bull

Schreibe einen Kommentar