Schwarzataler Online
Kopierinsel - 200x200

Mountainbike-Weltmeister Gerhard Zadrobilek trat auf dem Wexl Trail in die Pedale

Herrlicher Spätsommertag in Mönichkirchen. Der Mountainbike-Weltcupsieger Gerhard Zadrobilek und eine Riege Top-Mountainbiker trafen sich auf Haus Seisers schräger Wiese, um den Mönichkirchner Teil der Wexl Trails, den von Künstler Christopf Seiser gestalteten Art Trail, unter die Räder zu nehmen und so offiziell zu eröffnen. Das kam nicht von ungefähr, ist doch Mönichkirchen und speziell die damalige ‚Liftwiese‘ der Geburtsort des Mountainbike-Sports in Österreich, denn vor 32 Jahren veranstaltete die Familie Seiser auf Anregung des Dipl. Sportlehrers Dieter ‚Didi‘ Pflug das ‚1. Österreichische Mountainbike Rennen‘, ein Jahr später startete hier die 1. Österreichische Staatsmeisterschaft. Platzsprecher Rudi Putz – er kommentierte bereits die ersten Rennen der damals noch unglaublich futuristisch wirkenden Geländeräder – schickte die Pedalritter auf die Strecke.

Nach dem Einkehrschwung wurde noch mit dem einen oder anderen isotonischen Getränk und wohlschmeckendem Zucchini-Eintopf entspannt beim Haus Seiser gefeiert, Videos und Fotos von den damaligen Rennen ließen den Anfang der Mountainbike-Szene in Österreich Revue passieren und weckten viele lang verborgene Erinnerungen.

Andreas Winzely, Herbert Ribarich, Peter Thür, Claus Bretschneider, Gerhard Zadrobilek, Dieter Pflug, Manfred Pfeifer, Astrid Ribarich, Franz Christian Fischer, Thomas Wilhelm und Christof Seiser (v.l.).

Von Mönichkirchen zum Hochwechsel und zurück

Von Mönichkirchen führen die Wexl Trails auf den – von Christoph Seiser gestalteten – Art Trails bergauf und bergab und bieten Bikern einen wahren Augenschmaus. Die Trails führen vorbei an den „versunkenen Rädern“, den „Wexl Sphinxselia“, dem „Trailkehlchen“, dem „Wildwexl“, den „Zaunguckerbikern“. Man erhält einen „zwitschernden Applaus“ auf dem Weg über die Mönichkirchner Schwaig, nach Mariensee, dann bergauf auf die Stoalm, von dort weiter auf den Panoramatrails bis zum attraktiven Bergziel, dem Hochwechsel in 1.750 Meter Seehöhe. Der unglaubliche Rundumpanoramablick lässt alle Bikerherzen höher schlagen.
Bergab fährt man über den Hochwexl Trail „The WU“ mit Steilkurven und Anlegern sagenhafte 2,7 Kilometer zur Schwaig. Man wählt dann die Rundstrecke nach St. Corona oder bikt wieder retour nach Mönichkirchen am Wechsel.

Neu ist auch beim Haus Seiser in Mönichkirchen das E-Bike & Bike Center und die Bike Schule „MTB7 – Sicheres & Richtiges Biken“. Hier erhält man die Wexl Trails Tickets, man kann sich E-Bikes, MTBs und Fat Bikes ausborgen, seine Bike Technik schulen und verbessern und erhält jede Menge Tipps rund um das Biken im neuen E-Bike & Bike Center in Mönichkirchen am Wechsel.

Fotos: Wilfried Scherzer-Schwarzataler

Schreibe einen Kommentar